Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 20. Nov 2017, 14:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013, 17:16 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Ich habe mir mal erlaubt, den Text ins Englische überzusetzen, weil ich ihn gern bei Intermittens abgeben würde.
Zitat:
Discordianism celebrated its first heyday in the sixties and seventies in the period in which the postmodernist ideology was still new. It celebrated its second heyday in the late nineties, that is the time when the post-modern ideology had reached a new peak in about five years after the collapse of Eastern European totalitarianism. The Discordianism of these two episodes was therefore imbued with similar mindsets. Very often, the Discordian action was largely understood as a symbolic act, and it was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, ie within the symbolic order itself, which did not really touch the substance of this order, but rather represented small oddities, to expand people's thinking. In its second phase this belief was additionally fed by the new "deviant" cultures of hackers and programmers who actually believed to cause substantive changes with pure symbolism in their daily work. Many of these folks are today well-paid, productive and integrated members of the symbolic order of capitalist society, for which the word Discordianism means mostly a sin of youth, similar to other people's ouija sessions or telling urban legends around the campfire. At best, they see him as a pseudo-spiritual New Age parody to which they laugh off at lunch as they do to funpics and lolcats without really being affected. Of Hagbard Celine's saying "Nothing is true unless it makes you laugh, but you don't really understand it until it makes you cry", they only want to know the first part: Discordianism without substance, spiritual diet cola, comparable with books like "Zen for managers." All this shows the fundamental failure of their approach.

The Discordianism of this past is in a coma from which he will not wake up. Its own timidity and lack of substance in combination with the suction effect of the post-modern ideology has brought it down. We should be so gracious as to shut down the life support and to reinvent ourselves. We, the Discordians of today, can not be the cute, funny and transparent ELFes of the past. We have become dark elves who wander in the dark places of the world to bring their repressed truths and fundamental fantasies to light again. We walk in the shadows where no one else travels. We also make use of symbolism and ideology of the ruling order where we consider it appropriate. But we use it to show people their repressed and concealed dark shadows. Our will to create shock and confusionand arouse are unbroken. We have only corrected our ideas of how it was reached. By nice speeches stating facts which are already clear to everybody anyway, you reach no one. A leaflet that just whines about existing conditions, the ones about which everybody else already complains, will not be distributed by us! A leaflet, a sticker, a word, however, that tells us that repressed truths and what fundamental ideologies are associated with these conditions, we will carry in all directions with the unbroken, indestructable enthusiasm of those who have no hope.

In this situation, it is time to emphasize the darker side of Chaos and the Goddess more. Eris is not a New Age goddess, no gender-normed post-modern career woman, She is not Gaia or a mother goddess, who would pretend the same validity and diversity and would in effect let any distinction drown in the fog of indifference. Eris is rather militant, pugnacious, almost stubbornly, and insists to the mere sake of insistence on Her positions and ideals, even if no one understands it to some extent. The other Greek goddesses are no incarnations of various aspects of Her, and to say something like that is bordering on blasphemy. If you want to compare or associate Her with other gods by all means, then you should compare Her to the ancient creatures and elder gods from the sick fantasies of H.P. Lovecraft which are lying and lurking in the shadows of the World: Ancient, inscrutable, unfathomable and incomprehensible terrible. To look Her straight in the eye is not a good idea if one values his own physical, mental and emotional health, and when the Discordian does so anyway, then it is to find new ways to deal with it. So today, he stands as "vanishing mediator" between the pure, psychotic madness and a late capitalist normality which is less and less distinguishable from madness.

In a way, the Discordian of today is the only one who is still sane.

This illumination was brought to you by
Saint Angrémonn the Hasty, KSC, Indirector of the Old Illusionated Seers of Bonn.

Tarvoc, bist du damit einverstanden?

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013, 21:00 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2892
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
"Very often, the Discordian action was largely understood as a symbolic act, and it was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, ie within the symbolic order itself, which did not really touch the substance of this order, but rather represented small oddities, to expand people's thinking."

"It was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature [...] to expand people's thinking" scheint mir ungrammatisch. Es müsste eher so heißen: "It was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, people's thinking could be expanded" oder "It was hoped that through interventions... one could expand people's thinking". Andernfalls fehlt dem Satz das Subjekt.

Also entweder:
"Very often, the Discordian action was largely understood as a symbolic act, and it was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, ie within the symbolic order itself, which did not really touch the substance of this order, but rather represented small oddities, people's thinking could be expanded."
Oder:
"Very often, the Discordian action was largely understood as a symbolic act, and it was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, ie within the symbolic order itself, which did not really touch the substance of this order, but rather represented small oddities, one could expand people's thinking."

____

"The Discordianism of this past is in a coma from which he will not wake up." - Im Englischen heißt alles, was keine menschliche Person ist, "it" (für Tiere wird manchmal eine Ausnahme gemacht, wenn die ganz besonders enge Beziehung des Tiers zu Menschen betont werden soll). Das gilt auch für Ideen! Natürlich bauen auch englische Diskordier solche Abweichungen manchmal absichtlich in ihre eigenen Texte ein, aber streng genommen ist es falsch. Du selbst machst ja auch mit "its" weiter und nicht mit "his".

____

"Our will to create shock and confusionand arouse are unbroken."

Ich weiss, ich bin ein :grammarnazi:, aber hier fehlt ein Leerzeichen.

____

"Eris is not a New Age goddess, no gender-normed post-modern career woman, She is not Gaia or a mother goddess, who would pretend the same validity and diversity and would in effect let any distinction drown in the fog of indifference."

Ist wohl eine stilistische Entscheidung, aber das Letzte würde ich mit "while" wiedergeben.

"Eris is not a New Age goddess, no gender-normed post-modern career woman, She is not Gaia or a mother goddess, who would pretend equal validity and diversity while letting any distinction drown in the fog of indifference at the same time."

____

"Eris is rather militant, pugnacious, almost stubbornly, and insists to the mere sake of insistence on Her positions and ideals, even if no one understands it to some extent."

"Stubborn" ist hier ein Ajektiv, kein Adverb. Ich würde to some extent streichen und durch "any more" ersetzen.

____

"Ancient, inscrutable, unfathomable and incomprehensible terrible."

Hier ist es umgekehrt: "Incomprehensibly" ist ein Adverb und kein Adjektiv.

____

"when the Discordian does so anyway, then it is to find new ways to deal with it."

Das deutsche "um... zu" wird im Englischen mit "so as to" wiedergegeben.

"when the Discordian does so anyway, he does it so as to find new ways to deal with it."


Ansonsten m.E. eine gute und auch sehr schöne Übersetzung. Wenn du die paar Sachen gerade noch änderst, kannst du das so weitergeben. :)

_________________
Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013, 22:36 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
:schumi: Großartig, danke! Zur Sicherheit noch mal der Text in seiner korrigierten Gesamtheuit:
Zitat:
Discordianism celebrated its first heyday in the sixties and seventies in the period in which the postmodernist ideology was still new. It celebrated its second heyday in the late nineties, that is the time when the post-modern ideology had reached a new peak in about five years after the collapse of Eastern European totalitarianism. The Discordianism of these two episodes was therefore imbued with similar mindsets. Very often, the Discordian action was largely understood as a symbolic act, and it was hoped that through interventions of ultimately purely symbolic nature, ie within the symbolic order itself, which did not really touch the substance of this order, but rather represented small oddities, one could expand people's thinking. In its second phase this belief was additionally fed by the new "deviant" cultures of hackers and programmers who actually believed to cause substantive changes with pure symbolism in their daily work. Many of these folks are today well-paid, productive and integrated members of the symbolic order of capitalist society, for which the word Discordianism means mostly a sin of youth, similar to other people's ouija sessions or telling urban legends around the campfire. At best, they see him as a pseudo-spiritual New Age parody to which they laugh off at lunch as they do to funpics and lolcats without really being affected. Of Hagbard Celine's saying "Nothing is true unless it makes you laugh, but you don't really understand it until it makes you cry", they only want to know the first part: Discordianism without substance, spiritual diet cola, comparable with books like "Zen for managers." All this shows the fundamental failure of their approach.

The Discordianism of this past is in a coma from which it will not wake up. Its own timidity and lack of substance in combination with the suction effect of the post-modern ideology has brought it down. We should be so gracious as to shut down the life support and to reinvent ourselves. We, the Discordians of today, can not be the cute, funny and transparent ELFes of the past. We have become dark elves who wander in the dark places of the world to bring their repressed truths and fundamental fantasies to light again. We walk in the shadows where no one else travels. We also make use of symbolism and ideology of the ruling order where we consider it appropriate. But we use it to show people their repressed and concealed dark shadows. Our will to create shock and confusion and arouse are unbroken. We have only corrected our ideas of how it was reached. By nice speeches stating facts which are already clear to everybody anyway, you reach no one. A leaflet that just whines about existing conditions, the ones about which everybody else already complains, will not be distributed by us! A leaflet, a sticker, a word, however, that tells us that repressed truths and what fundamental ideologies are associated with these conditions, we will carry in all directions with the unbroken, indestructable enthusiasm of those who have no hope.

In this situation, it is time to emphasize the darker side of Chaos and the Goddess more. Eris is not a New Age goddess, no gender-normed post-modern career woman, She is not Gaia or a mother goddess, who would pretend equal validity and diversity while letting any distinction drown in the fog of indifference at the same time. Eris is rather militant, pugnacious, almost stubborn, and insists to the mere sake of insistence on Her positions and ideals, even if no one understands it any more. The other Greek goddesses are no incarnations of various aspects of Her, and to say something like that is bordering on blasphemy. If you want to compare or associate Her with other gods by all means, then you should compare Her to the ancient creatures and elder gods from the sick fantasies of H.P. Lovecraft which are lying and lurking in the shadows of the World: Ancient, inscrutable, unfathomable and incomprehensibly terrible. To look Her straight in the eye is not a good idea if one values his own physical, mental and emotional health, and when the Discordian does so anyway, he does it so as to find new ways to deal with it. So today, he stands as "vanishing mediator" between the pure, psychotic madness and a late capitalist normality which is less and less distinguishable from madness.

In a way, the Discordian of today is the only one who is still sane.

This illumination was brought to you by
Saint Angrémonn the Hasty, KSC, Indirector of the Old Illusionated Seers of Bonn.
Ich hatte den Text erst mal mit Google Translate übersetzt (du wärst überrascht, wie gut einige Teile insbesondere des ersten Absatzes waren) und das dann als Grundgerüst benutzt, aber war an einigen Stellen selbst etwas ratlos und hab' halt auch einige Fehler übersehen (z.B. die he/it-Sache :kp: ). Find's übrigens super, wie geduldig du das alles kommentiert hast.
Hab's direkt mal bei Intermittens reingestellt.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013, 23:18 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2892
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
"Many of these folks are today well-paid, productive and integrated members of the symbolic order of capitalist society, for which the word Discordianism means mostly a sin of youth, similar to other people's ouija sessions or telling urban legends around the campfire."

Das hatte ich noch übersehen. Besser wäre:

"Many of these folks are today well-paid, productive and integrated members of the symbolic order of capitalist society, and to them, the word Discordianism mostly means a sin of youth, similar to other people's ouija sessions or telling urban legends around the campfire."

_________________
Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 20. Mai 2013, 23:43 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Hab's geändert. ^^

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 21. Mai 2013, 00:04 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2892
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
:daumenhoch:

_________________
Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 00:16 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Interessante Gedanken zum Thema von Ron:
Die Shoutbox hat geschrieben:
6. Jul 2017, 12:45 | Ron Oxymo: Du wolltest mich doch zum Dunkelelfentum bekehren. Falls du noch Interesse hast, mein Widerstand beginnt immer mehr zu schwinden...
6. Jul 2017, 12:49 | Bwana Honolulu: Inwiefern? Und ich will niemanden bekehren. Für mich war das Dunkelelfendings einfach was, was passiert ist. Ich find's ganz gut und richtig, und es ist eins der Beine, auf denen ich stehe, aber nicht das einzige. XD
6. Jul 2017, 12:49 | Bwana Honolulu: Aber meine Meinung ändert sich da auch schon mal minütlich. :roll:
6. Jul 2017, 12:55 | Ron Oxymo: Naja, es scheint mich mehr anzusprechen als früher. Aber ich weiß noch zu wenig darüber um eine Entscheidung treffen zu können.
6. Jul 2017, 12:59 | Bwana Honolulu: Ich weiß auch nichts darüber. :meditation: Ich hab' da halt diesen Titel, da ist dieser Text von tarvoc, den ich ziemlich gut fand, aber ich befolge da irgendwie nichts spezielles. :kp:
6. Jul 2017, 13:03 | Ron Oxymo: Und das als dunkelelfischer Trischof? Was ist denn das für eine Arbeitseinstellung? :dudu: XD
6. Jul 2017, 13:04 | Bwana Honolulu: Ich weiß, daß ich nichts weiß. Und ich will auch gar nichts wissen. "Weil er zu viel wusste" ist 'ne klassische, aber blöde Todesursache. XD
6. Jul 2017, 13:04 | Bwana Honolulu: Erst mal was essen! :pfeif:
6. Jul 2017, 13:07 | Ron Oxymo: Tja, wenn's so ist... Dann kannst du mich als rekrutiert ansehen.
6. Jul 2017, 13:08 | Ron Oxymo: Solange ich nicht Lolth anbeten soll... XD
6. Jul 2017, 13:23 | Kr!S: oh yeah
6. Jul 2017, 13:23 | Kr!S: so nen vortrag über das dunkelelfentum würde auch mich interessieren
6. Jul 2017, 13:24 | Kr!S: meine lhp geprägten persönlichkeitsanteile tanzen schon auf dem tisch wenn sie das hören
6. Jul 2017, 13:24 | Kr!S: aber eigentlich sollte der discordianismus das ganze ein wenig ausbalancieren
6. Jul 2017, 13:26 | Ron Oxymo: Tja, wenn nicht mal unser Trischof genaueres darüber weiß... Vielleicht sollte der ODD das mal weiterentwickeln?
6. Jul 2017, 13:28 | Kr!S: das dunkelelfentum?^^
6. Jul 2017, 13:31 | Ron Oxymo: Ja.
6. Jul 2017, 13:32 | Kr!S: hmmm
6. Jul 2017, 13:32 | Kr!S: ist ne idee
6. Jul 2017, 13:32 | Kr!S: naja ich werde erstmal ne runde meditieren
6. Jul 2017, 13:36 | Kr!S: in 35 minuten gerne
6. Jul 2017, 13:36 | Kr!S: passt das?
6. Jul 2017, 13:37 | Ron Oxymo: Okay.
6. Jul 2017, 13:39 | Kr!S: dann bis gleich bruder
6. Jul 2017, 13:47 | Bwana Honolulu: Hm, zum Thema "Weiterentwicklung": Genau das ist ja irgendwie der Punkt. Es hat sich von dem ursprünglichen, in Tarvocs Text beschriebenen Konzept relativ schnell wegentwickelt, aber der Name blieb. War halt Ausgangspunkt für Buckys Erismorphing-Bestrebungen. :kp:
6. Jul 2017, 14:00 | Ron Oxymo: War vielleicht auch mal wieder ne Schnapsidee. Meine Zirbeldrüse stottert grade ziemlich. Aber Immerhin arbeitet sie überhaupt mal wieder... :kp:
6. Jul 2017, 14:02 | Bwana Honolulu: Nö, eine Weiterentwicklung wäre doch super, so schnapsig find' ich die Idee nicht. ^^
6. Jul 2017, 14:04 | Ron Oxymo: Ich boote grade den Klapptopp. Dann kann ich da noch was zu sagen.
6. Jul 2017, 14:04 | Bwana Honolulu: Ich sag' halt nur, was gerade der Status ist, und der ist, hm, inkonsistent und verwirrend. XD
6. Jul 2017, 14:04 | Bwana Honolulu: OK. :schumi:
6. Jul 2017, 14:11 | Ron Oxymo: So, da bi ich. Also erstmal, nichts gegen Inkonsistenz und Verwirrung, aber mir wird in letzter Zeit immer bewußter, daß ein hohes Maß an Verwirrung zwar recht angenehm ist (sonst wären Drogen ja nicht so beliebt), aber auch Entwicklungen hemmt oder sogar verhindert.
6. Jul 2017, 14:12 | Ron Oxymo: *bin – haha, lustiger Tippfehler ^^
6. Jul 2017, 14:14 | Ron Oxymo: Was das Dunkelelfentum betrifft, das sehe ich momentan so: Die Hippies haben damals ja versucht, durch die Verbreitung von "Good Vibrations" einen globalen Bewußtseinswandel zu bewirken. Also quasi, die Leute nett zu grinsen. >
6. Jul 2017, 14:14 | Bwana Honolulu: XD
6. Jul 2017, 14:15 | Ron Oxymo: Die Discordier haben etwas ähnliches versucht, nur im Bereich der Verwirrung, etc.>
6. Jul 2017, 14:16 | Bwana Honolulu: :kombiniere:
6. Jul 2017, 14:17 | Ron Oxymo: Beide sind leider an der Betonköpfigkeit der sturen Masse gescheitert. Bisher habe ich das immer so gesehen, daß sie nur zu früh die Flinte ins Korn geworfen hätten.
6. Jul 2017, 14:17 | Ron Oxymo: Aber vermutlich war es doch der falsche Weg.
6. Jul 2017, 14:20 | Ron Oxymo: Allein dadurch, daß man ein gutes Beispiel vorlebt, kann man die Masse wohl weder netter noch cooler machen. Damit erreicht man nur einzelne.
6. Jul 2017, 14:20 | Kr!S: das neue aeon liegt vermutlich infach noch in den geburtswehen
6. Jul 2017, 14:22 | Kr!S: in diesem sinne: ol sonuf varosagai gohu, vuina vabsir del tehom quadmohna, zir ile iaida dajes prav elilia, zirdo kiafi casago mosphele teloch, panpiri malpirgai caosagai, zaszas zaszas nasatanata szasas!
6. Jul 2017, 14:22 | Kr!S: und jetzt nagelt mich nicht auf die rechtschreibung fest^^
6. Jul 2017, 14:22 | Ron Oxymo: Eigentlich geht mir die Masse ja ziemlich am Arm vorbei, aber wenn sie soweit degeneriert, daß sie Typen wie Trump, Erdogan und Putin wählt, oder immer mehr in der Innenstadt rumbomben, wird's bedenklich...
6. Jul 2017, 14:23 | Bwana Honolulu: @Ron: das könnte glatt in den ollen Dunkelelfen-Thread.
6. Jul 2017, 14:23 | Ron Oxymo: @Kr!S: Keine Sorge, ich spreche sowieso nicht IOTisch. ^^
6. Jul 2017, 14:24 | Ron Oxymo: @Bwana: Ich kann ja mal bei Gelegenheit meine Gedanken sammeln. Dies hier war einfach nur so rausgehauen, aber ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken...
Vielleicht ist der ODD ja bald ein dunkelelfischer Orden? :pfeif: Ich wäre auf jeden Fall auf einen ausgearbeiteten Text gespannt. ^^

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 08:36 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Die Shoutbox hat geschrieben:
7. Jul 2017, 09:06 | Cpt. Bucky Saia: ich find das dunkelelfen Ding gar nicht so kompliziert :D klar war es ausgangspunkt für z.B. das Morphing das wiederum so paradox es kling für eine vereinfachung von Eris steht. Dunkelelfismuß steht für mich zum großteil für Discordier einer Generation die nach dem Mauerfall gedfacht haben wir feiern eine endlose Megaparty und dann 10 Jahre später ein 911 Trauma erlitten an dem sie noch heute leiden. Sie wurden quasi ihrer illusion des friedlichen harmonischen zusammenlebens mit dem Vorschlaghammer beraubt
7. Jul 2017, 09:09 | Cpt. Bucky Saia: ein gewisser zynismus hat für mich da immer mitgeschwungen zusammen mit dem dringenden Wunsch die Köpfe all jener die den zustand der Gesellschaft und des Planeten zu verantworten haben mit eben jenem Vorschlaghammer einzuschlagen.
7. Jul 2017, 09:13 | Cpt. Bucky Saia: love peace und harmony haat nicht funktioniert. Der Vorschlaghammer heißt Abscheu, Angst und Ekel. Wo die Hippies ihrr zeit vieleicht mit Vorbildfunktion glänzten so sehe ich die Aufgabe des Dunkelelfen darin die Gesellschaft bis ins Mark zu provozieren. Missstände offen anzupranern, überspitzt darzustellen und und im Sinne Eris zu sagen "Wenn es das ist was ihr wollt dann geben wirs euch"
7. Jul 2017, 09:16 | Cpt. Bucky Saia: Wenn der einaugige unter den Blinden der König ist dann ist der Irre unter den Wahnsinnigen der Meißter. Kotzt die Massen zu mit ihrem eigenen Dreck bis sie darin ersaufen oder lernen zu schwimmen.
7. Jul 2017, 09:23 | Cpt. Bucky Saia: Der Dunkelelf steht derweil am rande der jauchegrube und erfreut sich am treiben darin. Kompromissloß lässt er jene ersaufen die den Müll fressen und schüttelt den Kopf über deren dummheit. Mitleid ist nicht angebracht dann in seinen Augen sind es verlorene. Seine Energie ist es nicht wert an diesen verschwendet zu werden. Die die schwimmen lerenn denen reicht er jedoch seine Hand und so versteht sich letztendlich dder Dunkelelf als förderer einer charakterlichen Auslese
7. Jul 2017, 09:25 | Cpt. Bucky Saia: Vieleicht ist es diese Kompromisslosigkeit mit der er immer weiter einen Müll über die Schwimmer entleert die ihn oder den Dunkelelfismus aauszeichnen

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 08:47 
Offline
Metroprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4264
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Der Dunkelelf ist der der sagt "Ihr wollt also scheiße fressen, sehn, kaufen, konsumieren? Ich geb euch die reinste und feinste scheiße die ihr je bekommen habt und das beste ist ich will nichts dafüf haben ausser euch dabei zuzusehn." Und das ganze sagt er dann mit dem ton eines beherzten, kompromisslosen "FUCK YOU!"

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskordianische Dunkelelfen
BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 08:49 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8224
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Ich muss dabei nicht unbedingt zusehen, solange ich weiß, daß es funktioniert hat. :sink:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker