Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: discordisches invokationsritual
BeitragVerfasst: 2. Aug 2017, 23:34 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
Discordisches Invokationsritual des Sry Syadasti
Von Bruder Kris dem hocherhaben-schwererleuchtet-und-leicht-benebelten & Frater Lucid 23



Das folgende Ritual ist ein bisher nicht durchgeführter Versuch, die discordische Mythologie für praktische magische Arbeiten nutzbar zu machen. Dies dient nicht bloß der Glorifizierenug unserer geliebten Göttin (HEIL ERIS!), die Autoren dieser Arbeit vertreten die Ansicht, dass das Discordische Paradigma und die Arbeit mit Selbigen enormes magisches Potential in sich birgt. Sei es zur Herstellung von Harmonie durch Arbeit mit dem Sacred Chao oder zur Störung dieser durch eine Manipulation des dynamischen Gleichgewichts des Hodge und des Podge. Durch gezielte Verschiebung des Hodge-Podge kann außerdem magisch nutzbare Energie freigesetzt werden (Dynap). Auch lässt sich durch den Einsatz discordischer Magie Chaos, Discord und Verwirrung stiften. Erleuchtung, Lachen, Bewusstseinserweiterung, etc. sind nur einige weitere mögliche Anwendungschwerspunkte. Generell ist diese Thematik noch nicht sonderlich gut erforscht, weshalb hier im Laufe der Zeit wahrscheinlich zahlreiche weitere Aspekte folgen werden.
Zu Sri Syadasti


Sri Syadasti Syadavaktavya Syadasti Syannasti Syadasti Cavaktavyasca Syadasti Syannasti Syadavatavyasca Syadasti Syannasti Syadavaktavyasca (für gewöhnlich bloß Sri Syadasti genannt) ist der Prinzipia Diskordia zufolge ein indischer Guru und Prinz, geboren im Peyotl-Stamm, Sohn des Edlen Häuptlings Sonnenblumensamen und der Squaw Merry Jane. Er ist der Patron der Diskordianer vom psychedelischen Typ. Als Apostel der Eris und Patron der Jahreszeit der Verwirrung ist sein Feier-Tag am 5. Cfn.
Die Prinzipia Diskordia bezeichnet ihn zudem als denselben Apostel, aber nicht dieselbe Person wie St. Gulik den Breiten, dem Ehrlichen Buch der Wahrheit zufolge nicht identisch nur in Zeit, Raum, physischen Merkmalen und Persönlichkeit.
Ebenfalls in der Prinzipia Diskordia wird dort die Sri-Syadasti-Schule der Spirituellen Weisheit in Wilmette erwähnt, die offenbar in Konkurrenz zur Patamunzo-Lingananda-Schule der Höheren Spirituellen Weisheit in Skokie steht.
Sein Name ist der Prinzipia Diskordia zufolge Sanskrit und bedeutet „Alle Erklärungen sind wahr in einem gewissen Sinne, unwahr in einem gewissem Sinne, bedeutungslos in einem gewissem Sinne, wahr und unwahr in einem gewissem Sinne, wahr und bedeutungslos in einem gewissem Sinne, unwahr und bedeutungslos in einem gewissem Sinne, und wahr und unwahr und bedeutungslos in einem gewissem Sinne.“
Mit ziemlicher Sicherheit ist der Name an die Prädikate (Saptabhangivada) der Jainistischen siebenwertigen Logik angelehnt.
• Malaclypse der Jüngere: Prinzipia Diskordia
• Lord Omar Ravenhurst: Das Ehrliche Buch der Wahrheit

Was wird für diese Arbeit benötigt? Eine Stück Pappe oder Karton auf welches die Glyphe von Sri Syadasti gezeichnet wird. Möglicherweise in einer entsprechenden Farbe aus der discordischen Farbleere von Cpt. Bucky Saia. Ansonsten tut es auch einfach schwarz, oder was auch immer geällt oder passend erscheint. Man bedenke jeder Mensch ist ein discordischer Papst ;-) Ein paar Kerzen kommen auch immer gut. Mary Jane zur Reinigung des Ritualraumes und als Opfergabe für Sry Syadasti sind zwingend notwendig. Hier können auch weitere psychedelische Substanzen gereicht werden. Ein Kompass zur bestimmung der Himmelsrichtung. Roben, Bademäntel, irgendeine discordische Kutte oder garkeine Kleindung. Möglicherweise eine magische Waffe. Eventuell noch ein Audiowiedergabegerät, mit welchem der vollständige Name Sri Syadastis als Mantra während der Arbeit abgespeilt werden kann. Eine hinreichend mutige, wahnsinnige oder gleichgültige Person, welche bereit und gewillt ist, diesen mächtigen Geist zu invozieren. Super wäre natürlich ein großes Sacred Chao welches auf den Boden oder zur Wiederverwendung auf ein Tuch gemalt wird.


→ Man platziere die Glyphe in der Sri Syadasti zugeordneten Himmelsrichtung (Westen). Entzünde Kerzen und möglicherweise etwas Räucherwerk. Die Opfergaben sollten ebenfalls schon vorbereitet werden.

→ Nun positioniere man sich in der Mitte des Sacred Chao und bannen! Hierfür eignet sich das Erisische Kreuz, oder noch besser, das etwas umfangreichere discordische Eröffnungsritual von Prince Price (Hine, Phil - Knack und Back Chaos, 1992):

1. Klatsche 5x in die Hände
2. Das Eris’sche Kreuz:

“Licht in meinem Kopf
Feuer in meinen Genitalien
Kraft zu meiner Rechten
Lachen zu meiner Linken
Liebe in meinem Herzen.”

3. Ziehe in den vier Himmelsrichtungen und am Zenith
Spiralpentagramme*. Ich würde ein heiliges Chao bevorzugen. Was am besten funktioniert sollte durch Versuch und Irrtum geklärt werden.

4. Wende dich gen Osten:
“Gesegneter Apostel Hung Mung1, großer Weiser von Cathay, gleiche den
Misch und den Masch, den Pitsch und den Patsch, den Mambo und den
Jambo miteinander aus und gewähre uns Gleichgewicht.”

5. Wende dich gen Süden:
“Gesegneter Apostel Van Van Mojo2, Doktor des Hoodoo und der Zauber,
Gib uns Voodoo Powert und verwirre unsere Feinde.”

6. Wende dich gen Westen:
“Gesegneter Apostel Sri Syadasti3, Schirmherr der
Bewusstseinserweiternden Drogen, Lehre uns die /relative Wahrheit und feg
uns hinweg.”

7. Wende dich gen Norden:
“Gesegneter Apostel Zarathud4, schroffer Eremit, Gewähre uns Eris’schen
Zweifel und die Beständigkeit des Chaos.

8. Schaue nach oben (oder unten):
“Gesegneter Apostel Malaclyse5, Ältester Heiliger von Diskordia,
Gewähre uns Illumination und bewahre uns vor Beknacktheit.”
9. Schau dich um:
“Grosse Göttin Discordia, Heilige Mutter Eris, Freude des Universums,
Lachen des Weltraums, Gewähre uns Leben, Licht, Liebe und Freiheit und
lass unsere verdammte Magick funktionieren!”

10. “Heil dir Eris, heil dir Discordia!”

→ Anschließend wird unter Anwendung von Asana/Pranayama über Sri Syadastis Wesen und mögliche Arten der Kommunikation meditiert. Die benötigte Zeit ist individuell.

→ Abwandlung des EK, bei welchem in den vier Himmelsrichtungen jeweilis ein Sacred Chao, ein goldener Apfel oder Pentagon mit der entsprechenden Glyphe darin geschlagen und der Name gechantet wird.

→ Durch Tranceatmung und Fokus auf die Glyphe wird Kontakt zu der Wesenheit aufgenommen.

→ Nun schließt man die Augen, im idealfall sieht man die Glyphe vor sich, welche als Portal verwendet. Entweder bewegt man sich selbst hindurch oder Sri Syadasti tut dies.

→ Und jetzt der schwierige Part: Alles loslassen und passiv auf den Kontakt warten und beobachten was passiert.

→ Botschaften möglichst nicht vergessen und nicht zu aktiv werden, da dann die Gnosis wieder futsch ist...

→ Opfergaben an Sri Syadasti zu sich nehmen. Zaubern, divinieren, whatever, du verfügst jetzt über die Kräfte der Wesenheit und kannst/solltest sie nutzen. Am Ende sollte eine Danksagung erfolgen, bei Bedarf eine Bannung oder man wartet bis die Verbindung von alleine getrennt wird.

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: discordisches invokationsritual
BeitragVerfasst: 3. Aug 2017, 18:05 
Offline
Metroprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4234
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
:daumenhoch:

Für eine Invokation würde ich Farben in der folgendenReihenfolge vorschlagen.

Orange um zu symbolisieren das der Geist der Person die als Versuchskaninchen dient geleert wird. Somit sollte die Person in der ersten Phase vieleicht in Orange gehüllt sein. Ich denke da möglicherweise an Schichten aus Bettbezügen oder so die nacheinander abgestreift werden.

Der Geist des Kaninchens äh der Person sollte vieleicht in etwas graues zwischengelagert werden. Ebenso kann man annehmen das Sris Spirit entweder aus etwas grauem beschworen wird oder aber aus Schmu.

Vieleicht malt man auch die Person vorher grau an um zu symbolisieren das sie in gewisser weise leer ist was es Sris geist leichter machen könnte.

Purpur könnte benutzt werden um den psychischen "austausch" zu symbolisieren wärend Gold letztendlich die "finale" Farbe darstellt.

Wie bereits erwähnt würde ich dazu tendieren das Orange des Anfangs in Grau zu betten, die Person daraufhin in Purpur zu hüllen um sie mit Schmu zu bestäuben damit sie letztendlich wenn Sri invoziert wurde zu Gold übergeht.

Bannungstechnisch würde das ganze umgedreht. Purpur, Gold und Schmu würde in eine Kiste mit grau verpackt werden, die Person würde sich wieder in Orange hüllen um ihre "rückkehr" darzustellen.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: discordisches invokationsritual
BeitragVerfasst: 3. Aug 2017, 22:13 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
danke für die anregung bezüglich der farbwahl bucky!

zum thema bannen, da gibt es grundsätzlich zwei typen von chaosmagieren, die einen bannen alles und immer, die anderen nur im notfall. ich gehöre zur zweiten gruppe :-P

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: discordisches invokationsritual
BeitragVerfasst: 5. Aug 2017, 19:18 
Offline
Metroprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4234
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Bannen war und ist für mich immer Situationsabhängig. Wenn ich irgendwas beschwöre ist ne bannung immer sinnvoll selbst bei Divination ist bannung zu empfehlen. letztendlich öffnet man immer irgendwie nen Portal und wenns offen bleibt weiß nur die Göttin selbst was da noch so durchkommen kann. Aus Chaosmagischer Sicht betrachtet.

Aus Phoolscher Sicht erfolgt eine bannung selbstständig durch das übermaß an aneristischer Energie.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: discordisches invokationsritual
BeitragVerfasst: 6. Aug 2017, 11:38 
Offline
Metroprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4234
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Vieleicht kann eine Meditation hierdrüber noch etwas aufschluss bringen
Bild

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker