Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 22. Aug 2018, 07:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 07:09 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Vorgeschichte:

Ron brachte mich auf die Idee nachdem ich gelesne habe das er den Santa Muerte Kult nach Europa holen möchte.

Mein Vorschlag dazu. Da ja bald Halloween ist das Fest der Totenkoppe würde ich fast vorschlagen das man sich mal so ein oder 2 kleine Köppe und oder Sklette zulegt ... die Köppe kann man ja noch typisch bemalen die Skelette entsprechend bekleiden oder ebenfalls schmücken.

Nun kommt die Guerilla Taktik.

Wenn man nun alles schön beisammen hat was man für einen gescheiten Schrein so braucht geht man des nächtens raus und sucht sich einen Semi öffentlichen Ort. Dort errichtet man den Schrein, hinterlegt vieleicht noch das ein oder andere Schriftstück, zündet möglicherweise eine Kerze an oder hinterlässt Opfergaben.

Dabei geht es weniger darum einen Schrein für sich selber zu errichten sondern eine Diskussion innerhalb der Gesellschaft anzustoßen. Die Menschen die den Schrein passieren zu inspirieren und ganz allgemein auf den Kult aufmerksam machen.

Diese Taktik solte grade für Leute geeignet sein die eher Probleme im Umgang mit Menschen haben da ein direkter Kontakt absolut nicht erforderlich ist.

Allerdings sollte man sich auch nicht zu arg ärgern wenn die gute Stadtverwaltung beschließt den Schrein zu entfernen.

Edit: Wenn du nichts kaufen willst. Ich hab anno dazumal einen Schädel aus Salzteig hergestellt und bemalt. Lässt sich erkennen finde ich ...

Bild

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 13:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9646
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Die Idee eines "Guerilla-Kultes" finde ich schon gut, aber je mehr ich drüber nachdenke, desto schlechter finde ich die Idee, ausgerechnet den Santa Muerte-Kult aufzugreifen. Ich will ja nicht wieder als der, äh, Moralapostel und Spielverderber dastehen, aber... keiner von uns kommt aus dem Kulturkreis und sozialen Milleu, in dem dieser Kult verbreitet ist. Ich weiß nicht, ob wir nachvollziehen können, was das alles für die Anhänger von Santa Muerte wirklich bedeutet. Ich habe das Gefühl, daß der Versuch, so etwas einfach hier zu etablieren, bestenfalls zu einer oberflächlichen, verfälschten Modeerscheinung führen würde. Irgendwie wirkt es... :kombiniere: unfair auf mich, sich so einen Kult einfach "unter den Nagel zu reissen".

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich find's nicht gut, genau diesen bereits vorhandenen Kult zu nehmen und wäre somit nicht dabei, und hoffe, ihr denkt auch noch mal drüber nach.

Ganz anders übrigens zu der generellen Strategie, so etwas mit Guerilla-Methoden zu verbreiten. Oder vielleicht zu versuchen, eine Art "viraler" Verbreitung anzustreben. Aber dann vielleicht einen anderen Kult? :kp:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 18:50 
Offline
Primarch der Primaten
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 180
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die geheime verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida, KSC, E.K.N.P., ƱoS
ich bin ja auch in die sache involviert, mir persönlich ging es garnicht darum einen kult zu importieren oder etwas für die breite masse zu schaffen. bevor ich irgendetwas propagiere, probiere ich es erstmal im selbstversuch aus. an erster stelle steht für mich eine chaosmagische orientierte kontaktaufnahme und anschließend ein paar arbeiten mit santa muerte (sofern sie gewillt ist, wo von ich aber schwer ausgehe). ein weiterer denkbarer schritt wäre es, sie in einem etwas neutralen licht darzustellen. sie ist nicht bloß eine schwarzmagische patronin der narkolords und hat auch in anderen gesellschaftsschichten anhänger*innen.
ich gehe davon aus, die die negativkampange gegen sie auch ein machtpolitisches instrument ist, was besonders von staat und kirche vorangetrieben wird. freie kulte fanden die noch nie gut, weil dadurch herrschaftsansprüche in fragegestellt oder einfach übergangen werden. wie dem auch sie sie ist eine totengottheit und könnte sehr hilfreich dabei sein, den doch sehr negativ konotierten umgang mit dem tod in der wesetlichen kultur zu verbessern. darin sehe ich eines ihrer ziele, freundschaft mit dem eigenen ableben zu schließen und dieses thema aus dem schatten der psyche zu holen.

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 19:08 
Offline
Primarch der Primaten
Benutzeravatar

Registriert: 09.2016
Beiträge: 189
Wohnort: Hangover
Geschlecht: männlich
Disorganisation: O.D.D., Aktion 23
@Bucky: Deine Idee finde ich ausgezeichnet! :schumi:
Sowas könnte man auch sehr gut mal in Richtung Discordianismus machen.

Diese Vorgehensweise wäre nicht nur gut für Leute, die Probleme im Umgang mit Menschen haben (das natürlich auch), sondern auch mit der Verfolgung durch Menschen. Es gibt ja ne Menge agressive Fanatiker da draußen...
Mit einer schnellen Zerstörung eines solchen Schreins hätte man wohl nicht nur durch die Stadtverwaltung zu rechnen, sondern auch von Krasschristen, Rechten und ähnlichen "Spielverderbern", aber der Same wäre gesät...
Und ein Salzteig-Schädel, ein paar Flugblätter und Teelichter kosten ja nicht die Welt. Da könnte man sich durchaus eine gewisse "Wiederholungs-Penetranz" leisten, an wechselnden Standorten. ^^

Ich werde deinen Vorschlag auf jeden Fall in unserem Forum zur Diskussion stellen.

In diesem Jahr wird es aber wohl leider noch nichts werden damit, denn wir stecken da noch sehr in den Anfängen. Was vor allem wohl daran liegt, daß die treibende Kraft mal wieder der kraftloseste von allen sein muß, nämlich der olle Ron.

P.S.: Der Schädel ist wirklich Klasse! Sieht aus wie ein authentischer mexikanischer Sugarskull!

- - - - - <immer noch nicht funktionierende Trennlinie> - - - - -

@Bwana:
Danke für deinen Beitrag.
Was wäre unser Land ohne Bedenkenträger? XD

Aber Schurz bei Seite, prinzipiell finde ich deine Bedenken schon berechtigt. An einer oberflächlichen, verfälschten Modeerscheinung ist uns wirklich nicht gelegen. Aber davon, sich "so einen Kult einfach "unter den Nagel zu reissen"" kann keine Rede sein.

Daß keiner aus dem Kulturkreis kommt, stimmt nicht, wir haben eine waschechte Mexikanerin in unserer Gruppe, die schon dabei ist, Kontakte nach drüben aufzubauen. Darüber hinaus finde zumindest ich mich der mexikanischen Kultur recht verbunden und gedenke, das auch noch weiter zu vertiefen.

Was mir am Santa-Muerte-Kult am meisten gefällt, ist, daß solche Dinge wie soziale oder nazionale Herkunft, Alter, Geschlecht und was die Menschen sich sonst noch für mentale Gartenzäune ziehen, dort überhaupt keine Rolle spielen. Vor dem Tod sind alle gleich. In Mexiko hat der Kult schon längst alle Gesellschaftsschichten erreicht, und es kommt häufig vor, daß dort mal ein Drogenhändler und ein Richter friedlich im Tempel nebeneinandersitzen. Neulich hat sich sogar schon der erste Politiker als Anhänger des Kultes geoutet.

Die Gefahr einer "Kulturverfälschung" scheint mir auch nicht so groß zu sein, bei einer synkretistischen Religion, die aus Elementen wie katholischer Marienverehrung, Überresten der aztekischen Religion und dem europäischen Grim Reaper (der laut meiner Forschung auf den germanischen Grimnir zurückgeht, einer Erscheinungsform Odins) zusammengesetzt ist. Natürlich würde ein deutscher Santa-Muerte-Kult ein etwas anderes "Lokalkolorit" entwickeln als der mexikanische, (der übrigens auch noch im Wandel ist), aber darin sehe ich eher eine Bereicherung als eine Verfälschung.

P.S.: Was genau meinst du mit "unfair"? Wem gegenüber? Und wieso?

_________________
I yam what I yam, and that's all I yam! (St. Popeye the Sailor)
Manchmal muß ich einfach verrückt sein; wäre ich immer normal, würde ich wahnsinnig werden. (Ron Oxymo)
Wenn wir erkennen, daß wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt und die Geheimnisse der Welt sind enthüllt. (Mark Twain)
Wenn der Wahnsinn Methode wird, wird der Irre zum Spezialisten. (Sta. Postkartia die Weise)
Lebe heute so, daß du dich morgen gerne an gestern erinnern wirst. (Sta. Postkartia die Weise)

Ron Oxymo
- Fußabtreter der Göttin
- Gründer des O.D.D. (Οrdо Dea Discordia)
- Lieblingsschüler Seiner Allerheiligkeit Shri Shri undnochmal Shri I.C. Shubbamahamsta Svami Bananananda, Meister des Bhadra-Yoga und des Sit-Zen
- Minister der U.L.C.
- Penuntius und Vizepapst der Kirche des Kosmischen Kefirpilz (KKK)
- Teilzeit-Akolyth und Untermotz des Kultes von Yog-Froggod, dem mächtigen Donnerfrosch
- Hüter des Heiligen Holzkopfs (H.H.H)
- Mitglied der "Initiative zur Rettung des ß" und der "Aktion: Rettet die Zweihörner!"
- Senilschall von Schloß Gammelot
u.v.a.m.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 19:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9646
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Es geht ja nicht in erster Linie darum, ob sich's hier bei der breiten Masse etabliert und ob sie in ihrer "Heimat" von Verbrechern verehrt wird oder nicht. Der Glaube an sie ist ein Stück einer fremden Kultur, und wir gehören dieser Kultur nicht an und haben keine Ahnung, ob das, was wir machen, für die Masse der Anhänger dieses Glaubens generell überhaupt okay ist, oder ob wir damit ihren Glauben eventuell beleidigen oder so. Und es steckt ja auch viel Geschichte dahinter, von Eroberung, von Unterdrückung, von aufgezwungener Religion, von Klassenkämpfen... und bei all diesen Dingen kommen wir tendenziell zumindest aus derjenigen Gruppe, die von dieser Geschichte eher profitiert hat, direkt oder indirekt. Seid ihr sicher, daß es das Richtige ist, wenn wir uns so was aneignen? Das meinte ich mir "unfair".

Wäre es nicht besser, zu versuchen, auf ähnlichen Prinzipien etwas ganz Neues aufzubauen oder so? Oder halt mit einer Religion, die schon "unsere" ist, eben Diskordianismus? Oder von mir aus mit irgend'nem Mad Max-inspirierten, postapokalyptischen Todeskult. Das könnte Bucky sicher super aufziehen. XD

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 21:26 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Oha ein Mad Max Totenkult würde mir sicher gut gefallen. Alles heil dem Atom.
Gibts allerdings bei Fallout schon in ähnlicher Form. Die vereehren da allerdings eine nicht explodierte Atombombe und huldigen der allgemeinen verstrahlung ... naj eher weniger praktikabel.

Da gefällt schon eher das Konzept der Warboyz.

Was für ein Tag was für ein schöner Tag.

Ja leben tust du erst im angesicht des Todes. Vieleicht kann man daraus was basteln.

Schön das die Idee so gut ankommt und seltsam das da noch kein anderer drauf gekommen ist ... zumindest find ich nichts ähnliches.
Ich hatte das schon bei den Fluchblättern so ähnlich mal gedacht. Das ganze lässt sich ja nicht nur über Schrine verwirklichen sondern auch über Symbolik die angebracht wird.
Man muß dann halt nur eben die Symbolik mit dem Kult verknüpfen oder bereits vorhanden Symbolik benutzen.
Was die Stadtreinigung angeht so bin ich mir fast sicher das die im ersten Augenblick erstmal gar nicht wissen ob die das nun entfernen sollten oder nicht.

Intressant wirds wohl wenn der Guerilla Cult dann zu nem selbstläufer wird und Menschen anfangen sich irgendwo spontan zu treffen.

Das mit dem aneignen seh ich zwiespältig. Auf der einen Seite ja klar das ist nicht unser Kulturkreis und haben wir ein Recht das zu übernehmen auf der anderen Seite frage ich mich ob es ein Recht darauf gibt so einen Kult nur für eine bestimmte Gruppe zu vereinnahmen. Immerhin haben das Religionen so an sich das er fortexisitiert weil es überall Menschn gab oder gibt die sich mit der Idee dahinter identifizieren.

Der Vorteil bei bereits bestehenden Kulten liegt ja auch irgendwo darin das es grade im Inet genug informationsmaterial gibt. Wenn man jetzt selbst irgendeinen Kult erfindet dann ist die Informationsbeschafung natürlich wesentlich schwieriger.

Aber grundsätzlich

1: Die Straße nach Walhalla steht jedem offen der willens ist auf ihr zu fahren
2: Wenn du auf der Straße färst dann tue dies mit vollem Herzen
3: Dein tot ist nicht das Ende. Es ist die höchste Ehre die du erlangen kannst.
4: Doch sollte dein Tot sinnlos sein so wird es dir verwehrt für ewig auf der Staße zu fahren
5: Jeder Tag an dem du lebst ohne zu versuchen dein Leben sinnvoll zu beenden ist ein verschwendeter Tag
6: Und dies soll einem höhren Ziel dienen
7: Dann wird dir ewiger Ruhm zu teil werden
8: Und du wirst wahrhaftig ewig im glanz und Chrom auf der Straße nach Walhalla fahren

Dies sind die Gesetze des V8

Fahre auf ewig in glanz und chrom.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Guerilla Cult
BeitragVerfasst: 26. Sep 2017, 21:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9646
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Was sag' ich? Bucky hat 'nen extra Ärmel, wo er so was rausschüttelt. XD

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker