Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018, 04:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 26. Jul 2017, 16:09 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Discordische Farbenleere

Auch in der Discordischen Magie gibt es soetwas wie eine Farbenleere (kein Schreibfehler das muß so). Der Discodianismus nimm ganz konkret bezug zu einigen sehr speziellen Farben, deren Bedeutung aus Discordo Magischer hier kurz erläutert werden sollen.

Gold:
Ah schönes Gold. Gold ist rein, unverfälscht und wertvoll (Schwertvoll trifft es wohl eher). Gold wird seid jeher besondere Bedeutung beigemessen. Trotz seiner offensichtlichen nutzlosigkeit werden seid jeher Kriege ums Gold ausgetragen und viele Menschen verloren aus absolut nicht nachvollziehbaren Gründen ihr leben wegen Gold (siehe Anmerkung 2).
Im Discordianismus ist Gold die Farbe des Apfels der Eris. Betrachtet man den Apfel als Sinnbild seiner Bedeutung in frühreligiösen Gruppen so erkennt man schnell das der Apfel hier gern und oft auch als Fruchtbarkeitssymbol verehrt wurde und er gemeinhin mit Beginn, Schöpfung und Fruchtbarkeit assoziert wird.
Der geleerte Phool mag hier schnell gewisse parallelen entdecken. So haben wir den goldenen Apfel der Eris und da Gold nicht selten zwar die Farbe der Schönheit aber leider auch der Zerstörung ist versinnbildlicht sich hier der Aspekt der Jahreszeit "Ausklang". Der Apfel hingegen symbolisiert die Fruchtbarkeit und den Neuanfang und steht unter dem Aspekt der Jahreszeit "Chaos".
In diesem Sinne wird zum Ende der Jahreszeiten der goldene Apfel geworfen, die Karten neu gemischt und alle warten auf die Ereignisse die das neue Jahr so bringen mag.
Vieleicht ist es diese tiefere Einsicht die seid jehher das Gold mit dem Göttlichen verbindet, die Menschen das Gold verehren lässt und ihm ganz sonderbare magischen Eigenheiten zuweist.
Gold ist für die Discordier die Farbe des Göttlichen. Eris selbst berrührte den Apfel und in ihm liegt ihre ausergewöhnliche Fähigkeit im Chaos zu wandeln. Er steht für die Fruchtbarkeit des Chaos und der alten Götter aber eben auch für Zerstörung und Krieg. Man denke nur an die Legende vom Trojanischen Krieg in dessen Discordischen Version der Geschichte in der das einzig goldene der Apfel ist und Gold mal ausnahmsweise nicht der Hauptgrund für einen Krieg.

Ein weiterer Verweis auf Gold als Magische Discordische Farbe findet sich in den Illuminatus Büchern von R.A. Wilson und Robert Shea. Auch Hagbards U-Boot besteht dort aus Gold und birgt in den Ruinen von Atlantis goldene Statuen die mehr als nur Perfekt (Aspekt Göttlich) waren.

Wann immer also ein Phool die göttlichen Mächte anrufen möchte sollte also auch die Farbe Gold im Spiel sein. Auch kann Gold bei niederen Ritualen verwandt werden, die sich entweder der Fruchtbarkeit oder der Zerstörung widmen.

Gold:
Aspekte: Göttlich, Schöpfend, Vernichtend
Jahreszeiten: Ausklang, Chaos
Besonderer Gegenstand: Goldener Apfel, U-Boote
Besonderer Feiertag: Die Nacht vom 73. Ausklang auf den 1. Chaos
Haus: Anarchie, Spiritualität
Richtung: Oben
Morph: Kalis
Hailiger: Hagbard Celine
Flugaffe: Billbob Cipherpants
Krafttier: Seestern
Reagenz: Gold, Äpfel, Seesternpulver
großer Dämon: Oozeper Gil, Bullrod
kleiner Dämon: Kriegstreiber, Seelenfänger
ungebundener Dämon: Wertfisch
Starfish Gott: Yazchtarr-Niyrrty
Starfish Elemente: Kernfusion, Zeit
Element: Boom


Anmerkung 1
Es empfielt sich aus Discordo magischer sicht, Rituale die einen Apfelwurf beinhalten ans Jahresende zu legen und zwar genau in die Nacht an der die Jahreszeiten wechseln. Diese Symbolische Handlung verstärkt den Apfelwurf auch als Sinnbild für die Vernichtung des alten durch das neue.

Anmerkung 2
Ein altes discordisches Sprichwort das ich seinerzeit vom Dude of Germs vernahm besagt nicht umsonnst
"wenn du eine Armee blenden willst, streu ihnen Gold ins Gesicht."

Anmerkung 3: Der Seestern wird als Krafttier gewählt, da er nach ansicht von Starfish Cult ebenso den Anfang repräsentiert als auch das ende. Im Starfish Circle ist es ein explodierender Stern in Fom von Big Motha Starfish der einen kleinen Seestern zur Erde schickt und dort alles beginnen lässt. Der Circle endet damit das der kleine Seestern zurückkehrt in den Kosmos. Hier zeigt sich ebenfalls der Kreislauf von vergehen und schöpfen. Ebenso zeigt sich durch den goldenen Schnitt auch das der Starfish eine direkte verbindung mit Eris hat.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 26. Jul 2017, 19:04 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Grau

Grau ist auch eine Discordische Farbe. Steht sie doch für Grayface und graue Bürokratie an grauen Rechnern in grauen Gebäuden. Grau sind graue Tage und grauenvoll ist die Langeweile die solche tage gelegentlich hervorrufen. Grau ist eintönig. Eine nichtssagende Masse in der alle Fecetten im grauen Nebel eins werden und keinerlei trennung zwischen Schwarz und Weis erkennen lässt.
Grau repräsentiert damit die auflösung von Konzepten und schwarz weiß denken. Wer grau denkt denkt einfarbig, nicht mal mehr ein anderer Aspekt ist neben grau zugelassen denn das Grau überdeckt alles.
Zum einen symbolisiert Grau damit zwar das Einförmige oder auch die Sturheit mit allen konsequenzen nur einen Weg zu folgen auf der anderen Seite wird grade das schwarz weiß denken das man Bürokraten so gerne unterstellt im Grau aufgelöst. Hier zeigt sich wie auch beim Gold der Gegensatz der jeder discordischen Farbe innewohnt. So ist Grau zwar die Einförmigkeit verbirgt aber in sich alle Aspekte und Facetten die sich in der Skala schwischen Schwarz und Weiß verbergen.
Dies repräsentiert die abolute Tolleranz die in der Farbe Grau im discordo magischen Kontext zu finden ist. Jene Tolleranz steht in direkter verbindung mit dem sprichwörtlichen Schwarz Weiß denken und der Ignoranz die Menschen an den Tag legen wenn sie unliebsame Dinge einfach ausblenden.
Da Grau auch in verbindung mit dem Nebel steht der als trübe, graue Masse alles vor den Blicken verbirgt eignet sich die Farbe Grau also auch oder grade für Discordo magische Rituale die das verschwinden lassen von etwas oder jemand betreffen. Vieleicht kommen ja an einem grauen Tag einige nette Herren die in Schwarz und Weiß gekleidet sind, einen Bürokratischen Hintergrund haben und seht ignorant sind und lassen das etwas oder den jemanden verschwinden.
Im Discordianismus wird Grau auch direkt mit Gruad Greyface assoziiert sowie mit dem Fluch des Graugesichts und den Menschen die wir "Greyface" allgemein nennen. Trotz dieser, für den Discordier durchaus negativen auslegung wissen Phools um die Dualität die Grau innewohnt.

Im Sinne der Lehre von der Leere und der auflösung von Konzepten sowie dem verschwimmen von Grenzen werden Rituale die die Farbe Grau beinhalten auch oftmals in verbindung mit der opferung von harten Drogen verwendet.

Grau:
Aspekte: Dualität, Auflösung, Einförmigkeit
Jahreszeiten: Bürokratie
Besonderer Gegenstand: Krug, Stempel
Besonderer Feiertag: Büroflux und alle 4 Jahre ganz besonders St. Tibs Tag
Haus: Leere, Bürokratie
Richtung: Ohne
Morph: - unbekannt -
Hailiger: Anonymous
Flugaffe: Ormek, Smith 51
Krafttier: Einzeller
Reagenz: Kohlköpfe, Bürokratium, harte Drogen
großer Dämon: Larry,Krabuskull
kleiner Dämon: Allwissende Spinnen
ungebundener Dämon: Dunkelhuscher
Starfish Gott: Bithshar
Starfish Elemente: Zeit und Magnetismus
Element: Prickelnd


Anmerkung 1
Das Haus der Leere verwendet für gewisse Rituale die mit Bürokratie, Verschwinden oder Konformität zu tun haben oft einen Krug mit Wasser. Dies klingt erstmal Paradox soll es aber auch. Nur zusammen ergibt sich der Nutzen aus Krug und Wasser und so verschmelzen 2 Dinge zu einem, Schwarz und weiß wird Grau. Ausserdem wohnt Larry in einem Krug und Larry wird oftmals als Schutzdämon des hauses der Leere gesehn.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 26. Jul 2017, 20:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9807
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Grau repräsentiert damit die auflösung von Konzepten und schwarz weiß denken.
Bwana Honolulu (in der Shoutbox) hat geschrieben:
Es kann aber auch sein, daß das Grau grau aussieht, obwohl es in Wirklichkeit nur extrem kleinkariertes Schwarz-weiß-Denken ist. %D

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 26. Jul 2017, 20:33 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Orange

Organge ist eine der klassischsten Farben die der Discodianismus zu bieten hat. Sie ist sogar so klassisch das ihr ein eigenes Element gewidmet wurde. Orange ist stark mit Gold assoziiert und so verwundert es kaum das auch Orange über klassische destruktiv goldene Aspekte verfügt. Schließlich bildet sich Orange aus der vermischung von Gelb und Rot. Feuer wird oft Orange, Rot oder Gelb dargestellt und genauso wie Feuer einen destruktiven Anteil hat so steht Feuer doch auch für Erleuchtung und Licht im allgemeinen. Feuer ist Fortschritt aber auch vernichtung und Orange versinnbildlicht genau das. Fortschritt durch überwindung des alten. So mag Orange zwar durchaus vernichten, doch nach dem alten folgt steets das neue und Orange zeigt dies in allen Facetten. So kann Vernichtung bedeuten das dieser Planet irgendwann im orangen Feuer der Sonne verbrennen wird aber auch das alte Ideen zugunsten neuen Wissens ersetzt werden.
Die Fackel ist hier ein typischer Gegenstand dessen orange Eigenschaften für eingeweihte Phools mehr als nur offensichtlich sind. Prometheus gab den Menschen das Feuer und damit Fortschritt, Wissen und Wohlstand (Farbe Gold/Gelb) doch auch viele Dorfer wurden durch das gezielte werfen einer Fackel dem Erdboden gleichgemacht ganz zu schweigen davon wie viele Menschen auf den Scheiterhaufen des Mittelalters starben.
Und so vereinen sich in Orange die Mächte des destruktiven mit den Mächten des konstruktiven und des Wohlstands. Orange wird immer dann verwendet wenn es gilt die Mächte der Zerstörung oder des Wissens und der kreativen Schöpfung anzurufen. In Orange zeigen sich somit deutlich jene Aspekte die den Discordianismus so maßgeblich prägen.
Orange verbindet auf eindrucksvolle weise die konzepte der destruktiven und konstruktiven Ordnung mit den konzepten des destruktiven und konstruktiven Chaos. Und so wie das warme Feuer in den Hütten und Höhlen unserer Vorfahren ihnen sicherheit brachte so bringt auch uns Orange Sicherheit zumindest in der Frage was nach dem Ausklang kommt.

Orange:
Aspekte: Zerstörung, Erleuchtung, Sicherheit
Jahreszeiten: Ausklang
Besonderer Gegenstand: Fackel
Besonderer Feiertag: Abflux
Haus:Weisheit, Anarchie
Richtung: Unten, Oben
Morph: Emperor Eris Page
Hailiger: - unbekannt -
Flugaffe: Maloy
Krafttier: Schmetterling
Reagenz: Orangen, Bücherasche, Kerzen
großer Dämon: Pompanti
kleiner Dämon: Kriegstreiber, Seelenfänger
ungebundener Dämon: - unbekannt -
Starfish Gott: Shapfer Tawm
Starfish Elemente: Thaumisch und Magnetismus
Element: Orange

Anmerkung 1
Bemerkenswert ist das die Farbe Gelb aus der Orange gebildet wird sowohl den Aspekt der Schöpfung und Vernichtung in sich birgt wie auch Rot die andere Farbe. Auch hier findet sich wieder die erstaunliche verbindung über die vier annahmen der Discordier über die natur von Chaos und Ordnung.

Anmerkung 2
Wie auch im folgenden für Purpur beschrieben handelt es sich bei Orange um eine Transformatorfarbe die in der Lage ist, etwas oder jemand zu transformieren. Häufig assoziiert mit dem abbrennen eines Feuers das Holz zu Asche transformiert seltener auch als Fackel oder Licht der Erleuchtung das den Suchenden zum Finder transformiert.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 26. Jul 2017, 21:28 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Merkblatt I

Das heißt dann auch das Purpur als Discordische Farbe eng mit der unsichtbaren verbunden ist

Wahrscheinlich befindet die sich im Spektrum irgendwo zwischen Hyperpurpur und Megarot

wenn du in die Sonne blickt die alle Farben im Spektrum hat dann siehst du irgenwann die unsichtbare Farbe auch wenn du danach gar nichts mehr siehts

Übrigens schön das auf der einen Seite des Spektrums Orange (Stellvertretend für Infrarot) ist auf der anderen Purpur (für Ultraviolett) ist und dazwischen ist Gold/Gelb ... Grau steht ausserhalb des Spektrums und die unsichtbare Farbe erschließt sich nur wenn man das Spektrum im gesammten betrechtet, kommt also aus dem inneren

Bild

wobei die Farben nicht mit den zuständen der Welt assoziiert ist. Das ist noch ungeklärt oder hat schlicht keinen zusammenhang

Das macht den Phool indiekt zum Apfel von Eris also zu ihrem Werkzeug in dieser Welt

Phools nennen diese Fareb Schmu entsprechend der hauptsubstanz im outer space

wenn etwas undeutlich ist dann ist es Schmuig

Phools nennen die so alle anderen sagen "die unsichtbare Farbe"

das impliziert das Phools diese Farbe sehn können und nur sie wissen wie sie aussieht denn sie sieht so aus wie die Farbe des outer Space den auch nur Phools kennen

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 28. Jul 2017, 20:30 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Purpur

Purpur gilt als die Farbe der Könige. Viele edle Männer und Frauen wurden als "in purpur gewandet" beschrieben und manch hohes Amt, ob weltlich oder kirchlich kleidet sich nur zu gern in diese Farbe.
Purpur als Farbstoff war und ist selten und begehrt. Wer ihn sich leisten kann der muß was haben (eine Kiste Goldäpfel z.B.) und wer was hat, hat das verbriefte Recht von oben auf den Pöbel hinabzublicken. So ist das nunmal.
Erstaunlich dabei ist wenn man sich die Herkunft von Purpur als Farbstoff, den die hohen Leute so schätzen, einmal ansieht.
Grundzutat ist erstmal die Purpurschnecke. Hinzu kommen noch Salz und Urin und und der Farbstoff war im grunde fertig. Das ganze muß nicht nur furchtbar gestunken haben so irgendwie bleibt auch ein stiller Verdacht, dass die Färber ihren Urin nur zu gerne in die Mischung gaben.
Hier zeigt sich die erste magische Eigenschaft von Purpur. Denn wenn der hohe Herr ein Gewandt aus Purpur trägt, trägt er zugleich auch Schneckensekret und Urin an sich. Purpur wirkt ausgleichend dort wo ungleichheit herrscht. Es syncronisiert den Raum und sorgt für ein harmonisches Gleichgewicht bei dem es, im gegensatz zu grau, den Menschen einfach machen lässt was er will. Wo Grau aggresiev und beherrschend auftritt ist purpur eher sanft, subtil und unvorhersehbar.
Purpur gilt grade auch in der christlichen Sekte als hohe, möglicherweise göttliche Farbe und sie wird benutzt um die wichtigsten und höhsten Ämter zu bekleiden oder die wichtigsten und höhsten Gegenstände zu verzieren. Durch diese Ladung die Purpur seid menschengedenken als Farbton erhält, darf man getrost davon ausgehen, dass Purpur zudem über ein gewisses gesteigertes Maß an spiritueller und magischer Natur verfügt.
Im Discordianismus finden wir Purpur als die Farbe des Purpurnen Weisen. Ein offensichtlich weiser Mann der vermutlich zur gänze in Purpur gekleidet oder Purpurn angemalt war.
Wir finden ihn als Bemerkung in der Principia Discordia die sich wiederrum diesbezüglich auf das Ehrliche Buch der Wahrheit bezieht. Zudem existiert eine Legende über einen Stein des Purpurnen Weisen der das Chaos in seiner Purpur purster Form enthalten soll. Dieser Stein soll (graus Blei) in goldene Äpfel verwandeln was in magischer Form bedeutet das es sich bei Purpur um einen transformator handelt der in der Lage ist aus Discordo magisch Grau Discordomagisch Gold zu machen.
Aus Schneckendrüsen und Färberpipi wird ein König.
Phools nutzen Purpur daher gern als Transformator Farbe oder bei überführenden Ritualen. Auch bei Ritualen die den Phool als Narr oder Schalk beinhalten der sich über Obrigkeiten belustigt wird gelegentlich Purpur verwendet um dies darzustellen. Der Narr ist nur zu oft König denn er hat mehr Freiheit zu sagen was er denkt als jeder andere. Ebenso ist mancher König ein Narr wenn er glaubt er könne alles beherrschen.
Purpur gilt aber auch als Farbe der Weisheit die gewonnen wird wenn der Weise dem Suchenden einen Spruch mitgibt der inhaltsloß und nichtssagend erscheint.

Bruder Ron Oxymo vom Kloster Santa Pippilotta auf dem Besen schreibt zu Purpur
Zitat:
Purpur/lila/violett (nicht mal eine eindeutige Benennung hat man bisher zustande gebracht) ist eine höchst transzendente Farbe, die den Rahmen sprengt und deshalb außerhalb dieses Farbsystems steht. Jede Farbe hat ja ihre spezifische Schwingung, von blau (niedrige Frequenz) bis rot (hochfrequent), aber violett hat, da es ja eine Mischung von rot und blau ist, eine sowohl hohe als auch niedrige Schwingung. Wegen dieser inhärenten Widersprüchlichkeit wird sie ja auch als Farbe der Irrationalität oder des Religiösen (Was für Discordier kein Widerspruch ist ) angesehen. Auch als symbolische Farbe für die widersprüchliche DISCORDIA ist sie geeignet, da IHRE eigentliche Symbolfarbe hyperpurpur (eine Mischfarbe aus infrarot und ultraviolett) leider für menschliche (und viele andere) Augen unsichtbar ist.


Da Hyperpurpur für das menschliche Auge nicht sichtbar ist, ist anzunehmen das es auch zwischen Purpur und Schmu (der 5. Farbe) eine starke verbindung gibt. Für Phools ist diese Erkenntniss überaus wertvoll wenn sie Zauber und Rituale ersinnen, die "unedle" Eigenschaften, Dinge oder Personen in den Outer Space transferiert sollen. Auch hier wird die Person die transferiert oder transformiert werden soll in Purpur gehüllt als Sinnbild für die Transformation die das betreffende Artefakt grade durchläuft.

Purpur:
Aspekte: Transformierend, Ausgleichend
Jahreszeiten: Alle
Besonderer Gegenstand: Gewand,
Besonderer Feiertag: Alle Flux Tage
Haus:Weisheit, Spiritualität
Richtung: Rechts, Links
Morph: Betty (Bapheris)
Hailiger: - unbekannt - (der purpurne Weise kann verwendet werden)
Flugaffe: - unbekannt-
Krafttier: Tintenfisch
Reagenz: roter Wein, ein Glas Schnecken, Urin
großer Dämon: Untmahka der Zähmer
kleiner Dämon: Seelenfänger
ungebundener Dämon: Unsichtbare Nachtschrecken
Starfish Gott: Cyssyltu
Starfish Elemente: Kernfusion und Gravitation
Element: Stechend

Anmerkung 1
SO wie Purpur als Transformator für das unedle zum edlen verstanden werdne kann, so kann Orange als gegenpoliger Transformator inspiriert werden. Wo Purpur aus Marmor und edlem Holz Paläste und Tempel entstehen lässt brennt Orange diese nieder und werwandelt sie zu Asche.

Anmerkung 2
Purpur ist ein sanfter, ausgleichender Transformator. Wenn Orange transformiert dann mit Kraft und das Ergebniss ist meißt eindeutig und nicht selten unveränderlich. Purpur verfügt hier in seiner Eigenschaft als magische Farbe über die Fähigkeit sanft zu transformieren. Fast unmerklich wird aus der Schnecke die Farbe die den König kleidet und hier ist Purpur ebenfalls besonders. Denn wo Orange konsequent ist ist Purpur trotz der Transformation ausgleichend. Der König bleibt letztendlich in Stoff gekleidet der mit Schnecken und Urin gefärbt wurde.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 28. Jul 2017, 21:47 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Erkenntniss: Orange transformiert auf materieller Ebene wärend Purpur dies auf der Spirituellen Ebene macht.
Ich werde diesbezüglich vieleicht den Phoolschen Farbentanz als Ritual erarbeiten.
Die Farbfolge wäre vermutlich Orange - Grau - Purpur - Gold - und da Schmu sich aus dem gesammten Spektrum zusammensetzt Regenbogen als ersatz für Schmu. Ein Ritual zum erheben eines Stupidenten in den Rang eines Phools.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 15:50 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Bild

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 31. Jul 2017, 16:48 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Schmu

Die letzte der Discordo magischen Farben bildet die unsichtbare. Die unsichtbare Farbe ist die der Ahnungen und vermutungen und so vermuten einige Phools die etwas Ahnung haben, dass die Principia Discordia ebenfalls einige Seiten enthält die auch mit Schmu geschrieben wurden und eine tiefere Einsicht gewähren.
Die unsichtbare Farbe ist, wie bereits angesprochen mit Purpur verwandt steht jedoch eher in opposition zu Grau.
Wenn das Spektrum entfärbt wird ist jede Farbe darin Grau. Schmu wirkt entgegengesetzt. Es deckt das ganze Spektrum zwar ebensoab wie Grau jedoch verstärkt es die Farben darin bis ins extremste. Man kann daher auch annehmen, dass Schmu eine Farbe ist die aus dem inneren des Spektrums selbst (also eine Farbe des Inner Cosmos) ist.
Ein geläufiges Beispiel unter Phools besagt man solle in einen Stern gucken der alle Spektralfarben abstrahlt. Praktiziert man dies nur lang genug sei man in der lage die unsichtbare Farbe zu sehn (auch wenn man danach gar nichts mehr sieht).
Dieser vergleich trifft allerdings den Kern der Sache recht gut und so ist Schmu wie auch Grau eine der verbergenden Farben.
Der normale Mensch und auch die meißten Discordier sind dabei gar nicht in der Lage Schmu überhaupt wahrzunehmen. Es sit eine sehr phoolistische Farbe und aus der ähnlichkeit der Farbgebung des Schmu im Outer Space resultierte dann letztendlich auch der Name für diese unsichtbare Farbe. Schmu als Farbe zu erklären ist noch wesentlich komplexer einem Blinden beispielsweise Rot oder Grün zu erklären. Daher soll hier auch gar nicht erst versucht werden eine vergleichende Erklärung zu Formulieren. Fest steht die Farbe Schmu wird von Phools als die Farbe des Schmus des Outer Spaces beschrieben und aus diesem grunde und natürlich aus gründen der Einfachheit wurde dieser Name gewählt.
Schmu hat ebenfalls mit Grau gemein, dass es ausserhalb des Spektrums steht. Dort wo Grau keine Farbe beinhält da vereint Schmu alle Farben gleichzeitig. Im Ritual zeigt sich dies deutlich durch die verwendung von Regenbogen Farben oder Staub als Ersatz für (unsichtbares) Schmu.
Schmu wird auch gern als traditionelle magische Farbe der Phools gedeutet. Dies geschieht aber in der Regel durch uneingeweihte da der eingeweihte Phool weiß, dass jede Farbe zu gleichen Teilen magisch und daher gleichberechtigt anzusehn ist. Letztendlich entspringen sowieso alle Farben aus der selben Quelle.

Schmu:
Aspekte: Vermischend, Auflösend, Verbergend
Jahreszeiten: Chaos, Verwirrung
Besonderer Gegenstand: Eristischer Fokus,
Besonderer Feiertag: - unbekannt -
Haus: Alle
Richtung: Ohne
Morph: - unbekannt -
Hailiger: - unbekannt -
Flugaffe: - unbekannt -
Krafttier: - unbekannt -
Reagenz: Regenbogenstaub
großer Dämon: - unbekannt -
kleiner Dämon: - unbekannt -
ungebundener Dämon: - unbekannt -
Starfish Gott: - unbekannt -
Starfish Elemente: - unbekannt -
Element: - unbekannt -


Anmerkung 1
Phools beschreiben mit Schmu auch die Farbe die besonders mächtige eristische Antifakte abstrahlen. So sagt man z.B. dieser oder jener Gegenstand sei sehr Schmugesättigt oder dieses oder jenes Buch dort sei sehr Schmuig. Hier zeigt sich eine besonderns starke verbindung zur eristischen Energie die vieleicht dem Gegenpol von Grau entspricht das eher mit aneristischer Energie assoziiert wird.

Anmerkung 2
Ergänzungen zu Abb. 3 und Abb. 4
Bild

Anmerkung 3
Über Schmu ist so gut wie nichts bekannt. Dies liegt vermutlich zum einen daran das nur Phools diese Farbe sehn können und zum anderen am seltsamen Charakter der Phools und des Schmu selbst. Leztendlich weiß man nur das diese Farbe im discordischen Spektrum existiert und dort irgendwie alles abdeckt was die anderen Farben nicht abdecken können. Dies ist die Natur von Schmu schon alleine deswegen weil sich Schmu aus allen Farben zusammensetzt.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Discordische Farbenleere
BeitragVerfasst: 13. Aug 2017, 20:41 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5399
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Bild

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker