Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 22. Okt 2017, 03:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 01:14 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Oder es ist unsere Aufgabe den Weg aus diesem kreislauf zu finden, als Spezies unsterblich zu werden und ganz nebenbei das Ende des universums zu verhindern.


das wäre ja wieder die evolutionskiste die ich schon angesprochen habe oder wie smi²le wie onkel timothy sagen würde. man könnte sich das als ne gigantische tvshow vorstellen. irgendwie eine befremdliche vorstellung, aber bestimmt unterhaltsam... :-)

vielleicht sind wir sowas wie nen traum in einem unfassbar viel größeren geist der ebenfalls ein traum in nem noch viel größeren geist ist der eris heißt. aber ich glaube dieser ansatz führt ebenfalls nur zu mehr verwirrung... vielleicht ist das auch das ziel des ganzen, ach mir langt es jetzt ich hau mich nun wirklich hin... :hammer:

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Zuletzt geändert von Bwana Honolulu am 2. Feb 2017, 01:35, insgesamt 1-mal geändert.
Quote-Reparaturdienst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 21:36 
Offline
5
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 1376
Geschlecht: männlich
Kr!S hat geschrieben:
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Oder es ist unsere Aufgabe den Weg aus diesem kreislauf zu finden, als Spezies unsterblich zu werden und ganz nebenbei das Ende des universums zu verhindern.


das wäre ja wieder die evolutionskiste die ich schon angesprochen habe oder wie smi²le wie onkel timothy sagen würde. man könnte sich das als ne gigantische tvshow vorstellen. irgendwie eine befremdliche vorstellung, aber bestimmt unterhaltsam... :-)

vielleicht sind wir sowas wie nen traum in einem unfassbar viel größeren geist der ebenfalls ein traum in nem noch viel größeren geist ist der eris heißt. aber ich glaube dieser ansatz führt ebenfalls nur zu mehr verwirrung... vielleicht ist das auch das ziel des ganzen, ach mir langt es jetzt ich hau mich nun wirklich hin... :hammer:


hey bucky, deine theorie habe ich auch mal geglaubt. oder glaube ich ab und zu immer wieder gern. :-)

ich quote mal aus der shoutbox:
Zitat:
Und wie bereits im Synoden-Thread erwähnt, braucht Eris uns ja als Gläubige, die sie erschaffen, in gewisser Weise.

2. Feb 2017, 19:30 | Bwana Honolulu:

Worum's geht? Äääh, mehrere Sachen gleichzeitig. Insbesondere PHP-Mailversand.

2. Feb 2017, 19:30 | Bwana Honolulu:

ach die egrigore theorie

2. Feb 2017, 19:31 | fehlgeleitet:

die hatte meine alte gruppe auch vertreten

2. Feb 2017, 19:31 | fehlgeleitet:

Nee.

2. Feb 2017, 19:31 | Bwana Honolulu:

Ein Egregor ist was anderes als das.

2. Feb 2017, 19:31 | Bwana Honolulu:

Aber es ist schon nahe dran, ja. ^^

2. Feb 2017, 19:32 | Bwana Honolulu:
Stell' die die Egregor-Theorie ohne den spirituellen Firlefanz vor. ^^

2. Feb 2017, 19:33 | Bwana Honolulu:

Keine Energiefelder, mystischen Kräfte, Emanationen. Götter sind einfach nur Ideen, und sie haben die Kraft, die Ideen nun mal haben. Meme, kulturelle Aspekte.

2. Feb 2017, 19:34 | Bwana Honolulu:

ich werde den text heute noch lesen

2. Feb 2017, 19:36 | fehlgeleitet:

mal sehen ob ich den spirituellen firlefanz dadrin aufstöbern kann, wenn ich lange genug suche

2. Feb 2017, 19:36 | fehlgeleitet:

Also, zumindest ist das meine Ansicht, und ich halte das für so etwas wie einen kleinsten gemeinsamen Nenner. :kp:

2. Feb 2017, 19:36 | Bwana Honolulu:

Für mich ist das auf demselben Level wie wenn sich die Figuren, die du für eine Fiktion erfunden hast, in gewisser Weise selbständig machen.

2. Feb 2017, 19:37 | Bwana Honolulu:

mh wie gesagt ich kenne diese theorien. die frage ist wie sinnvoll sie sind

2. Feb 2017, 19:39 | fehlgeleitet:

und ich denke das man sie schnell falsch anwenden kann

2. Feb 2017, 19:39 | fehlgeleitet:

Nur, daß es halt eine kollektive Fiktion ist. Jeder von uns, der an Eris glaubt, hat ein Teilsystem seines Hirns reserviert dafür, Eris zu repräsentieren. Und all diese gemeinsamen Subsysteme in all unseren Köpfen, die resonieren mehr oder minder miteinander.

2. Feb 2017, 19:39 | Bwana Honolulu:

bei meiner alten gruppe mutierte der egregore zum gespenst, das die gruppe beschützt

2. Feb 2017, 19:39 | fehlgeleitet:

Wieso sollten sie nicht sinnvoll sein?

2. Feb 2017, 19:39 | Bwana Honolulu:

und dich beim scheißen beobachtet

2. Feb 2017, 19:39 | fehlgeleitet:
puh

2. Feb 2017, 19:40 | fehlgeleitet:

Wie gesagt: Ich sehe da keine Notwendigkeit für irgendetwas mystisches. Es ist dasselbe, wie wenn Bucky und ich CT schreiben.

2. Feb 2017, 19:40 | Bwana Honolulu:

wir hatte bei meiner alten gruppe einen sehr langen text darüber, den ich nach längerer zeit als komplett unsinnig empfand

2. Feb 2017, 19:40 | fehlgeleitet:

ich schreibe heute abend noch ne antwort drunter

2. Feb 2017, 19:40 | fehlgeleitet:

da werde ich etwas konkreter

2. Feb 2017, 19:41 | fehlgeleitet:

In meinem Kopf sind Subsysteme für JJdF, für Tee Killer, auch für den fiktiven Bwana Honolulu und alle anderen Figuren, die ich erfunden habe. Und auch für Buckys Figuren. Und in Buckys Kopf sind ebenfalls solche Subsysteme, die diese Figuren repräsentieren. Und wenn Bucky und ich entweder direkt oder über den Umweg der Geschichte miteinander kommunizieren, dann bewirkt das auch eine gewisse Synchronisation der Subsysteme. Und dasselbe passiert, auf vermutlich abgeschwächte Art, auch im Kopf der Leser.

2. Feb 2017, 19:43 | Bwana Honolulu:

Jeder, der mit dem Text und seiner Fantasiewelt genug zu tun hat, entwickelt Repräsentationen dieser fiktiven Figuren in seinem Kopf, genau, wie man Repräsentationen echter Personen im Kopf hat, die ebenfalls mehr oder weniger in Resonanz mit ihren Vorbildern stehen...

2. Feb 2017, 19:44 | Bwana Honolulu:

ich bezweifele nur, dass diese fantasiewesen sich wirklich so ähnlich sind.

2. Feb 2017, 19:45 | fehlgeleitet:

weil sie nur in wenigen texten kommuniziert werden

2. Feb 2017, 19:45 | fehlgeleitet:

also die repräsentanten wirken vielleicht ähnlich sind es aber nicht

2. Feb 2017, 19:45 | fehlgeleitet:

Natürlich weichen sie voneinander ab, aber Grundbegriffe stimmen überein. Und, wie gesagt, Tätigkeit erschafft Resonanz.

2. Feb 2017, 19:46 | Bwana Honolulu:

mein argument ist das folgende: es wäre wirklich schwierig, eine dissonanz zu schaffen, also einer fantasiefigur eine eigenschaft zuzuordnen, die andere für falsch erklären.

2. Feb 2017, 19:47 | fehlgeleitet:
wenn bucky jetzt sagt, teekiller ist grün, dann würdest du dich nicht hinstellen und sagen ne stimmt nicht

2. Feb 2017, 19:47 | fehlgeleitet:

Wat.

2. Feb 2017, 19:47 | Bwana Honolulu:

also meistens jedenfalls

2. Feb 2017, 19:48 | fehlgeleitet:

Naja, doch, würde ich schon. XD

2. Feb 2017, 19:48 | Bwana Honolulu:

sondern deine fantasie zieht nach

2. Feb 2017, 19:48 | fehlgeleitet:

Mir geht's aber jetzt auch weniger um solche Eigenschaften, Äußerlichkeiten. Eher darum, daß wir Repräsentationen der Charaktereigenschaften in uns entwickeln.

2. Feb 2017, 19:49 | Bwana Honolulu:

also du meinst vibes und so ein kram?

2. Feb 2017, 19:51 | fehlgeleitet:

ok

2. Feb 2017, 19:51 | fehlgeleitet:

Und natürlich ist JJdF von Bucky geschrieben nicht 100% derselbe wie JJdF von mir geschrieben. Oder JJdF in deiner Vorstellung. Aber es gibt diese vielen Systeme, die alle irgendwie JJdF "sind".

2. Feb 2017, 19:51 | Bwana Honolulu:

aber vibes sind für mich weniger real als objekte der wirklichen welt

2. Feb 2017, 19:51 | fehlgeleitet:

Solange du "Vibes" nicht als irgendeine mystische Energieart sehen willst? Denn das meine ich nicht.

2. Feb 2017, 19:51 | Bwana Honolulu:

sie sind irgendwie so real wie emotionen

2. Feb 2017, 19:52 | fehlgeleitet:
also sind nicht zu fassen

2. Feb 2017, 19:52 | fehlgeleitet:

Ja, behaupte ich auch nicht. Es ist nicht Realität im Sinne von "Ding zum Anfassen".

2. Feb 2017, 19:52 | Bwana Honolulu:

Jup.

2. Feb 2017, 19:52 | Bwana Honolulu:

Buchstäblich. ^^

2. Feb 2017, 19:52 | Bwana Honolulu:

ich bin eigentlich ganz gut in dem knacken solcher theorien. wie gesagt ich nehme mir den text nachher mal vor

2. Feb 2017, 19:53 | fehlgeleitet:

Eigentlich habe ich jetzt hier viel, viel mehr als in dem Text dort geschrieben. ^^

2. Feb 2017, 19:53 | Bwana Honolulu:

ich kopier nachher mal die shout rein

2. Feb 2017, 19:54 | fehlgeleitet:

Gerne. Aber bin nicht sicher, ob es noch 100% in den Thread gehört. Ach, egal. ^^

2. Feb 2017, 19:57 | Bwana Honolulu:


Mein Argument lautet also: Das erfinden von Fantasiewesen führt nicht dazu, dass diese Fantasiewesen so real sind wie wirkliche Wesen, weil sich die Fantasie der Sprache anpasst, nicht umgekehrt. In der Wirklichkeit ist es jedoch eher so, dass wir erst beobachten, dann erzählen. Das sind natürlich Tendenzen und klar es gibt überall ausnahmen, aber man kann über diesen Punkt nicht einfach hinwegsteigen als würde er nicht existieren. Bei Fantasiewesen ist es also sehr wahrscheinlich, dass wir alle sehr unterschiedliche Bilder zu ihnen im Kopf haben.

edit: Die annahme man könnte Fantasiewesen durch gemeinschaftliches Handeln erschaffen führt also zu einer Vorstellung, unsere Bewußtseine ließen sich auf diese Art und Weise verknüpfen wie PCs übers Internet. Vorrausgesetzt man besteht darauf, dass diese Fantasiewesen dann so real sind wie Gegenstände der wirklichen Welt. Ich denke aber das dies nicht der Fall ist, sondern bestimmte Bilder in uns bestimmte Emotionen auslösen, die uns veranlasst bestimmte Dinge zu tun, die aber ein komplett andere Fantasie bei anderen Beobachtern erzeugen kann und es gibt keine Möglichkeit, dass verlässlich abzugleichen.

Es gibt keine Egrigori und verwandtes.

edit2: natürlich kann man, falls man auf seine Egrigori besteht sie einer anderen Art der Existenz zuordnen. Dann würden sie eine Art Dynamik repräsentieren, dass ist dann aber alles sehr schwammig, was man darüber sagen kann.

Im Grunde sind wir hier bei Luhmanns Systemtheorie angelangt. Und die fand ich teilweise auch recht schwammig. An einer Stelle führt er sogar einen mathematischen Formalismus ein, von dem er sagt er würde ihn selbst nicht wirklich verstehen(!!!!!!!). wie man sowas machen kann kann ich wiederum nicht verstehen :kp:

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 22:20 
Offline
Metroprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4234
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Ich sehe hier kristalisieren sich mehr oder weniger 2 Fraktionen herraus. Die eine die Eris für durchaus real hält (da zähl ich mich selber zu) und jene die Eris für ein konstrukt von uns selbst sehn.

Gut ich glaube wenn wir die Ansichten der zweiten Fraktion zu grunde legen erübrigt sich fast eine Diskussion über die Motive von Eris (sie spiegln in gewisser weise einfach unsere persönliche Motive wieder).

Ich beantrage daher in dieser hailigen Synode zur klärung existenzieller Fragen das wir vieleicht davon ausgehen sollten das Eris real ist da wir auf diesem Wege mehr stoff zum diskutieren haben.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 22:34 
Offline
5
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 1376
Geschlecht: männlich
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ich sehe hier kristalisieren sich mehr oder weniger 2 Fraktionen herraus. Die eine die Eris für durchaus real hält (da zähl ich mich selber zu) und jene die Eris für ein konstrukt von uns selbst sehn.

Gut ich glaube wenn wir die Ansichten der zweiten Fraktion zu grunde legen erübrigt sich fast eine Diskussion über die Motive von Eris (sie spiegln in gewisser weise einfach unsere persönliche Motive wieder).

Ich beantrage daher in dieser hailigen Synode zur klärung existenzieller Fragen das wir vieleicht davon ausgehen sollten das Eris real ist da wir auf diesem Wege mehr stoff zum diskutieren haben.


also real/nicht-real finde ich etwas plump. vielleicht ist eris so real wie die imaginären Zahlen? %D

Ich denke jedenfalls, es passt nicht zum diskordianismus irgendwelche simplen Systeme aufzustellen. Schließlich sollte ein Diskordianer nie glauben was er liest! ^^

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 23:37 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
ich gehöre auch zur franktion die eris teilweise außerhalb des eigenen bewussteins und auch außerhalb des bewusstseins einer gruppe von verrückten verortet. dennoch sollte im resultat der synode auch die andere fraktion aufgeführt werden. natürlich nur mit der fußnote "ketzer!" ;P

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 2. Feb 2017, 23:49 
Offline
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8101
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Die eine die Eris für durchaus real hält (da zähl ich mich selber zu) und jene die Eris für ein konstrukt von uns selbst sehn.
Meine Konstrukte sind alle real. Ist der Gedanke an ein Einhorn ein echter Gedanke? :meditation:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Gut ich glaube wenn wir die Ansichten der zweiten Fraktion zu grunde legen erübrigt sich fast eine Diskussion über die Motive von Eris (sie spiegln in gewisser weise einfach unsere persönliche Motive wieder).
Nein. Um noch mal auf meinen Vergleich mit den CT-Figuren zu kommen: Teilst du dieselbe Einstellung wie, sagen wir, Francis? Wie Dip? Wie Edith? Wie Lim? Wie Vicky oder Spheric oder JJdF oder Tobi oder Henry oder Tee Killer oder Johnny oder Stan oder, oder, oder? Nein? Aber die meisten von denen existieren doch wohl hauptsächlich in deinem Kopf? Was ich vorher meinte, ist, daß wir es in der Hand haben, Eris in gewisser Weise zu formen. Und das tust du ja auch ganz bewusst - Erismorphing und so. ^^

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ich beantrage daher in dieser hailigen Synode zur klärung existenzieller Fragen das wir vieleicht davon ausgehen sollten das Eris real ist da wir auf diesem Wege mehr stoff zum diskutieren haben.
Ist deine Definition von "real" so begrenzt? XD

fehlgeleitet hat geschrieben:
also real/nicht-real finde ich etwas plump. vielleicht ist eris so real wie die imaginären Zahlen? %D
Now we are talking. ;-)

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2017, 17:16 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
liebe brüder,

so lasset uns doch festhalten, dass die wahre natur der einzig wahren wahren göttin nicht gänzlich aufgeklärt werden kann, aber aktuell mindestens zwei positionen vertreten sind von denen eine davon aussgeht eris sei eine schöpfung des geistes derer die an sie glauben und existiere auch nur im geist dieser verwirrten, während die andere besagt, sie existiere auch außerhalb und mehr oder weniger unabhängig vom bewusstsein ihrer ebenso verwirrten kinder, nutze dies aber zur kommunikation mit selbigen. vielleicht sollten wir noch mindestens eine weitere position finden, damit das nicht so eine schwarz-weiß-geschichte wird.
ich finde, dass dieser meinungsverschiedenheit durchaus berücksichtig werden muss, allerdings bezüglich der ausgangsfrage keinen allzugroßen unterschied macht, wenn es darum geht welche motive wir ihr zuschrieben. ob sie jetzt als eigenständig oder nicht eigenständige etität aufgefasst, jeder von uns wird verschiedene gründe haben, warum er gerade ihr einen platz in seinem cortex einräumt. vielleicht kommen wir ihrem wahren wesen ja näher indem wir uns die frage stellen, was unsere motive sind. letztlich ist ja auch frage ob wir sie erschaffen oder nicht ja auch von der motivation des oder der gläubigen abhängig, oder doch? :kopfkratz:

dringliche anmerkung welche ausschließlich von der göttin persönlich gelesen werden darf:

Verzeih mir diese ketzerischen worte meine geliebte Lady des Chaos, ich weiss du bist unabhängig von mir wie ich von dir, vermutlich noch mehr, aber der gerechtigkeit halber haben ich diesen punkt hier aufgenommen. sei also gnädig und lasse nicht deinen berüchtigten eriszorn übermich kommen :bet: :apple:

Hey du bist aber nicht die Göttin höchstpersönlich!

ich lese gerade meinen post nocheinmal und mir ist bisher garnicht so klar, was meine motive sind sie zu meiner göttin zu erheben, vielleicht ein nich näher geklärtes spritituelles bedürfniss?

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2017, 17:50 
Offline
Geist

Registriert: 04.2014
Beiträge: 7
Geschlecht: nicht angegeben
Disorganisation: Aktion 23
Kr!S hat geschrieben:
Hey du bist aber nicht die Göttin höchstpersönlich!
Ich kann nichts dafür. Ich lese alles, was man in mich reinschreibt. Ob ich will, oder nicht.

:XP:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2017, 17:51 
Offline
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 8101
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Ich finde nicht, daß diese beiden Standpunkte einander zwangsläufig ausschließen, und zwischen diesen beiden Polen (oder "willkürich gesetzten Eichpunkten"? %D Immerhin könnte man sich noch wesentlich extreme Standpunkte jenseits dieser beiden vorstellen) gibt es ein Meinungs- oder Glaubenskontinuum, das nuanciert genug ist, um sich darin auszutoben.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Synode zum Thema: Was wollen Eris?
BeitragVerfasst: 3. Feb 2017, 17:59 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 117
Wohnort: Ich weiss es auch nicht mehr
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Die Geheime Verschworene Bruderschaft der einzigwahren wahren Göttin (oder auch nicht), Ordo Dea Discorida
dem stimme ich zu, es wäre in schändlichem maße undiscordianisch wenn wir versuchen würden eine stocksteife definition von unserer wundervollen lady zu erschaffen... sowas gibt auf der welt ja schon genug :hirnschnecke:

_________________
"Es ist manchmal eine angemessene Reaktion auf die Wirklichkeit, verrückt zu werden." (Philip Kindred Dick)
"Gib dem Affen Zucker!" (Ausspruch)
"When the going gets weird, the weird turns pro." (Hunter S. Thompson)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker