Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 23. Sep 2018, 19:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 16. Jul 2015, 19:25 
Offline
DATABASE ERROR: NO %RANK_DATA% AVAIABLE

Registriert: 12.2010
Beiträge: 251
Geschlecht: nicht angegeben
Ich will Kühe! Und Granatäpfel. Für Granatapfel-Sahneeis. Soviel Staat muß sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 3. Nov 2015, 10:28 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9798
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Vicky P. Dia hat geschrieben:
Libertatia (also known as Libertalia) was a possibly fictional anarchist colony founded in the late 17th century in Madagascar by pirates under the leadership of Captain James Misson. Whether or not Libertatia actually existed is disputed. It is described in the book A General History of the Pyrates by Captain Charles Johnson, an otherwise unknown individual who may have been a pseudonym of Daniel Defoe. Much of the book is a mixture of fact and fiction, and it is possible the account of Libertatia is entirely fabricated.
Vicky P. Dia hat geschrieben:
Although the existence of Libertatia is contested, the radical ideas that it represented were very common in various pirate-era events. After the American Revolution, pirates fleeing from England crashed on an island and set up their own Libertatia. They called their new island "the Republic of Spensonia", and according to A. L. Morton, it "looks backward to the medieval commune and forward to the withering away of the state."

The pirates were against the various forms of authoritarian social constructs of their day, monarchies, slavery, and capital. The pirates practiced forms of direct democracy, where the people as a whole held the authority to make laws and rules, and used systems of councils with delegates, who were supposed to think of themselves as "comerads" of the general population, and not rulers. The pirates created a new language for their colony and operated a socialist economy.

Zitat:
[The] pirates were anti-capitalist, opposed to the dispossession that necessarily accompanied the historic ascent of wage labor and capitalism. They insisted that "every Man was born free, and had as much Right to what would support him, as to the Air he respired." They resented the "encroachments" by which "Villains" and "unmerciful Creditors" grew "immensely rich" as others became "wretchedly miserable." They spoke of the "Natural right" to "a Share of the Earth as is necessary for our Support." They saw piracy as a war of self-preservation. [They redefined the] fundamental relations of property and power. They had no need for money "where every Thing was in common, and no Hedge bounded any particular Man's Property," and they decreed that "the Treasure and Cattle they were Masters of should be equally divided."


Misson's crews often were half white and black. The pirates have been reported to have freed enslaved people because the idea of slavery went against their own ideals of freedom.

The pirate utopia's motto was "for God and liberty," and its flag was white, in contrast to a Jolly Roger. They were anarchists, waging war against states and lawmakers, attacking their ships, sparing prisoners, and freeing slaves. They called themselves Liberi, and lived under a communal city rule, a sort of worker owned corporation of piracy. They had articles (shared codes of conduct), and used elected systems of re-callable delegates.

Misson was French, born in Provence, and it was while he was in Rome on leave from the French warship Victoire that he lost his faith, disgusted by the decadence of the Papal Court. In Rome he ran into Caraccioli - a "lewd Priest" who over the course of long voyages with little to do but talk, gradually converted Misson and a sizeable portion of the rest of the crew to his way of thinking:

Zitat:
he fell upon Government, and shew'd, that every Man was born free, and had as much Right to what would support him, as to the Air he respired... that the vast Difference betwixt Man and Man, the one wallowing in Luxury, and the other in the most pinching Necessity, was owing only to Avarice and Ambition on the one Hand, and a pusillanimous Subjection on the other.


Embarking on a career of piracy, the 200 strong crew of the Victoire called upon Misson to be their captain. They shared the wealth of the ship, deciding "all should be in common." All decisions were to be put to "the Vote of the whole Company." Thus they set out on their new "Life of Liberty." Off the west coast of Africa they captured a Dutch slave ship. The slaves were freed and brought aboard the Victoire, Misson declaring that "the Trading for those of our own Species, cou'd never be agreeable to the Eyes of divine Justice: That no Man had Power of Liberty of another" and that "he had not exempted his Neck from the galling Yoak of Slavery, and asserted his own Liberty, to enslave others." At every engagement they added to their numbers with new French, English and Dutch recruits, and freed African slaves.

While cruising round the coast of Madagascar, Misson found a perfect bay in an area with fertile soil, fresh water and friendly natives. Here the pirates built Libertalia, renouncing their titles of English, French, Dutch or African and calling themselves Liberi. They created their own language, a polyglot mixture of African languages, combined with French, English, Dutch, Portuguese and native Malagasy. Shortly after the beginning of building work on the colony of Libertalia, the Victoire ran into the pirate Thomas Tew, who decided to accompany them back to Libertalia. Such a colony was no new idea to Tew; he had lost his quartermaster and 23 of his crew when they had left to form a settlement further up the Madagascan coast. The Liberi - "Enemies to Slavery," aimed to boost their numbers by capturing another slave ship. Off the coast of Angola, Tew's crew took an English slave ship with 240 men, women and children below decks. The African members of the pirate crew discovered many friends and relatives among the enslaved and struck off their fetters and handcuffs, regaling them with the glories of their new life of liberty.

The pirates settled down to become farmers, holding the land in common - "no Hedge bounded any particular Man's Property." Prizes and money taken at sea were "carry'd into the common Treasury, Money being of no Use where every Thing was in common."


Und der (angebliche) Urheber des ganzen:
Vicky P. Dia hat geschrieben:
Captain Charles Johnson is the British author of the 1724 book A General History of the Robberies and Murders of the most notorious Pyrates, whose identity remains a mystery. No record exists of a captain by this name. Some scholars have suggested that "Charles Johnson" was actually Daniel Defoe writing under a pen name, but this is disputed. His work was influential in shaping popular conceptions of pirates, and is the prime source for the biographies of many well known pirates.
:kp:

EDIT: Ach, sorry, Bucky! :oops:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 21. Jul 2017, 20:23 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5393
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Und wieder einmal sind wir zu spät ....

Zitat:
Königreich für eine Siebenjährige

Papas Prinzessin: Der Amerikaner Jeremiah Heaton hat eine Flagge auf einem Stück Wüste zwischen Sudan und Ägypten gehisst und erklärt, das Land gehöre seiner siebenjährigen Tochter. Ein Gespräch über Völkerrecht und die Liebe zum eigenen Kind.


http://www.sueddeutsche.de/panorama/sta ... -1.2049294

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 21. Jul 2017, 21:20 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9798
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Die Süddeutsche Zeitung aber auch - die Story ist mindestens drei Jahre alt. :roll:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 21. Jul 2017, 21:22 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5393
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
2014 jo kann mich trotzdem nicht erinnern die hier schonmal gelesen zu haben.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 21. Jul 2017, 21:28 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9798
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Bau' halt 'ne Zeitmaschine... %D

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 25. Jul 2017, 21:36 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2998
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
Jetzt wo ich so darüber nachdenke... woran erinnert mich nur der Threadtitel?


Hmmm...

...ach ja.

Bild

:ugly:

_________________
"We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, endowed with certain unalienable rights, and that among these are life, liberty, and the right to be forever trapped in a Hedonistic Treadmill."

Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wir machen unseren eigenen Staat auf.
BeitragVerfasst: 18. Mai 2018, 09:14 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9798
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Tarvoc hat geschrieben:
woran erinnert mich nur der Threadtitel?
War aber 'ne Bender-Anspielung, siehe auch das erste Posting im Thread:
Bwana Honolulu hat geschrieben:
... mit Black Jack und Nutten. :rofl:
:shrug:

Hatten wir die Kowloon Walled City noch nicht im Forum? o_O

Bild

Wikipedia hat geschrieben:
Kowloon Walled City (chinesisch 九龍寨城 / 九龙寨城, Pinyin Jiǔlóng Zhàichéng, Jyutping Gau2lung4 Zaai6Sing4, kant. 九龍城寨 / 九龙城寨 Pinyin Jiǔlóng Chéngzhài Jyutping Gau2lung4 Sing4zaai6), war ein Stadtteil in Hongkong auf der Halbinsel Kowloon mit lange Zeit ungeklärtem rechtlichen Status. Umgangssprachlich wurde er auch Walled City (dt. Ummauerte Stadt) genannt bzw. auf kantonesisch als Hak Ngam zi Sing (黑暗之城, Hēi'àn zhī Chéng, Jyutping Hak1ngam3 zi1 Sing4), die Stadt der Dunkelheit, bezeichnet. Im Jahr 1987 lebten 33.000 Menschen auf einer Fläche von knapp 0,027 km². Die Bevölkerungsdichte betrug 1,3 Millionen Einwohner je Quadratkilometer und war die höchste der Welt.

Ursprünglich war die Walled City ein militärischer Außenposten (寨, zhài ‚befestigter Außenposten‘) der Chinesen. Nachdem die New Territories 1898 von Großbritannien gepachtet worden waren, wurde die Walled City zu einer chinesischen Enklave. Nach dem Ende der japanischen Besetzung Hongkongs im Zweiten Weltkrieg fanden viele chinesische Flüchtlinge hier preiswerte Wohnungen, und die Bevölkerung begann dramatisch anzuwachsen. Die Walled City wurde unkontrolliert mit bis zu 14-stöckigen Hochhäusern dicht bebaut. Die Wohnungen waren im Durchschnitt etwa 20 m² groß und wurden meist von ganzen Familien bewohnt. In der Walled City gab es Geschäfte, Schulen, kleine Handwerksbetriebe und nicht lizenzierte Zahnarztpraxen, sie war jedoch auch das Zentrum von Drogenhandel und Prostitution. Kontrolliert wurde der Komplex von den Triaden. Nach der mehrere Jahre andauernden Räumung wurde die Walled City von 1993 bis 1994 abgerissen, Ende 1995 wurde auf dem Platz der Kowloon Walled City Park eröffnet.


Bilder davon sehen oft aus wie aus irgendwelchen dystopischen 80er-Jahre-Cyberpunk-Geschichten: Bild

BildBild
Bild
(via)
Bild
(aus einer Fotostrecke)

Noch ein Artikel, in dem weiter unten noch ein kleinerer, bis heute bestehender Komplex in Hong Kong namens Chungking Mansions erwähnt wird. Auf demselben Blog ist auch ein Artikel über eine "Wohnzitadelle" aus dem 19. Jhd mitten in Paris. Sieht auch spannend aus. ^^

Mich erinnerten auch die Illustrationen der städtischen bolos in bolo'bolo immer an solche Komplexe, nur halt kleiner und überschaubarer:

Bild
Bild

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker