Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 24. Jun 2018, 07:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Popkulturnazis und Mainstream-Diskordianismus
BeitragVerfasst: 2. Jan 2018, 16:33 
Offline
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9306
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Die Shoutbox hat geschrieben:
1. Jan 2018, 10:42 | Cpt. Bucky Saia: https://www.spex.de/pegida-pop-hirn-auss ... aufmachen/
1. Jan 2018, 14:38 | Bwana Honolulu: Moin! :kombiniere: Der SPEX-Artikel gefällt mir... also, gut geschrieben, Punkt getroffen. Leider halt Scheisspunkt. :-|
1. Jan 2018, 16:40 | Cpt. Bucky Saia: is halt so
1. Jan 2018, 17:17 | Bwana Honolulu: Unbestreitbar. Sollte man mal was gegen entwickeln. :kp:
1. Jan 2018, 18:46 | Bild Ron Oxymo: KÆoS möchte ja eine Band gründen...
1. Jan 2018, 19:01 | Cpt. Bucky Saia: https://www.rp-online.de/kultur/gaus-und ... -1.7265998
1. Jan 2018, 19:15 | Cpt. Bucky Saia: ich wüßte nicht was man dagegen unternehmen könnte. Und ne Band gründen? Naja wenn ich den Artikel richtig verstanden habe gehts ja grade darum das es popkulturell überhaupt nicht mehr angesagt ist eine politische Massege jehnseits vom Völkischen zu verbreiten
1. Jan 2018, 19:15 | Cpt. Bucky Saia: bzw wird grade das übermäßig gehypted
1. Jan 2018, 19:15 | Cpt. Bucky Saia: anders gesagt rechts ist chic
1. Jan 2018, 19:16 | Cpt. Bucky Saia: Völkisch ist jetzt Pop
1. Jan 2018, 19:16 | Bild Ron Oxymo: Das ist ja gerade das Problem. Das praktisch alle nur noch das tun, was als angesagt und chic gilt.
1. Jan 2018, 19:17 | Cpt. Bucky Saia: alle find ich übertrieben aber das mediale Interesse ist dort natürlich größer weil sich mehr geld mit "Anti" verdienen lässt. Siehe Punk oder Rock oder was weiß ich
1. Jan 2018, 19:18 | Cpt. Bucky Saia: grade Punk in den 70ern noch alles Anti in den 80ern schon in jedem Kaufhaus
1. Jan 2018, 19:19 | Cpt. Bucky Saia: man empört sich die Jugend nimmt es zum rebellieren und ehe man sich versieht ist es im Mainstream angekommen
1. Jan 2018, 19:19 | Bild Ron Oxymo: Klar, früher oder später assimiliert das System alles, was es nicht zerstört. Aber eine gewisse Zeit lang kann man etwas bewirken (siehe Hippies).
1. Jan 2018, 19:19 | Cpt. Bucky Saia: dabei kann ich es sogar nachvollziehn das rechts massentauglich wird
1. Jan 2018, 19:20 | Cpt. Bucky Saia: Die Hippikultur hat bitte was bewirkt?
1. Jan 2018, 19:21 | Cpt. Bucky Saia: Alles was bewirkt wurde ob nun Hippis oder 68er wird doch nun von der next generation benutzt um dagegen zu rebellieren und wie rebelliert man gegen linke oder sozialistische Ideen?
1. Jan 2018, 19:22 | Cpt. Bucky Saia: dabei glaub ich sogar das der von der 68er gepredigte Individualismus erst in dem maß zum Kapitalismus geführt hat wie wir ihn heute haben ... Individualismus fernab jeder gesellschaftlicher Norm .. Ich bin mir selbst am wichtigsten nur ich zähle
1. Jan 2018, 19:22 | Bild Ron Oxymo: Daß die Hippies was bewirkt hätten, hast du doch mir gegenüber behauptet, vor knapp einem Jahr. ^^
1. Jan 2018, 19:23 | Cpt. Bucky Saia: anders ausgedrückt das Linke spektrum schockiert nicht mehr es wirkt einfach nur noch vervend und altbacken da muß was neues her
1. Jan 2018, 19:23 | Cpt. Bucky Saia: kann mich nicht erinnern :D
1. Jan 2018, 19:24 | Bild Ron Oxymo: Hätte mich auch gewundert! XD
1. Jan 2018, 19:24 | Cpt. Bucky Saia: selbst Manson ist Popkultur
1. Jan 2018, 19:26 | Cpt. Bucky Saia: Dabei ist es ncht mal das proletarische haudrauf Skinheadtum das populär ist sondern erschreckender eher ein gepflegter Mittelstands rechtsdrall der popkulturell ausgewaschen wird
1. Jan 2018, 19:26 | Cpt. Bucky Saia: obwohl nun auch Bomberjacken todchic sind
1. Jan 2018, 19:29 | Cpt. Bucky Saia: meiner Meinung nach hat jede Subkultur ein Zeitfenster von ca 10 Jahren in dem es wirken kann bevor es von der Industrie gnadenlos ausgeschlachtet wird. Die Massage versinkt im Banalen. Die Idee ist nebensächlich. Bilder und Slogans als bloßes schmückendes Beiwerk
1. Jan 2018, 19:31 | Bild Ron Oxymo: Das ist in etwa das, was ich eben sagen wollte. Dieses Zeitfenster muß man nutzen, wenn man was bewirken will. Und dann immer wieder rechtzeitig das Paradigma wechseln.
1. Jan 2018, 19:31 | Cpt. Bucky Saia: Die gefahr dahinter ist eben das jede völkische Subkultur die sich darüber hinaus noch Symbolik bedient die in anderem Kontext steht droht diese zu banalisieren. Rechtstum wird gesellschaftsfähig aber ohne eigentliche Massage
1. Jan 2018, 19:32 | Bild Ron Oxymo: Das ist der Vorteil von uns Diskordiern: Wir sind nicht so starr und ideologiegebunden.
1. Jan 2018, 19:32 | Cpt. Bucky Saia: Das Hakenkreuz ist doch ein schönes Symbol was juckt es mich wenn unterm Hakenkreuz millionen starben ... so in etwa
1. Jan 2018, 19:33 | Cpt. Bucky Saia: Wobei ich schonmal drauf hingewisen habe das vieleicht grade diese schwammigkeit des Discordianismus uns als Alternative so unpopulär macht
1. Jan 2018, 19:33 | Cpt. Bucky Saia: im grunde machen wir das selbe
1. Jan 2018, 19:34 | Cpt. Bucky Saia: Popkultureller Einheitsbrei
1. Jan 2018, 19:35 | Bild Ron Oxymo: Discordianismus = Einheitsbrei ??? :muahaha:
1. Jan 2018, 19:35 | Cpt. Bucky Saia: ein vorteil? Ich weiß nicht vieleicht sind wir einfach jeder Subkultur bereits um diese 10 Jahre vorraus
1. Jan 2018, 19:36 | Cpt. Bucky Saia: noch lachst du aber denk mal ein bischen drüber nach.
1. Jan 2018, 19:37 | Bild Ron Oxymo: Ja, nee, ist klar. Wir sind uns ja immer so einig! ^^
1. Jan 2018, 19:38 | Cpt. Bucky Saia: Einheitsbrei hat nichts mit einigkeit zu tun
1. Jan 2018, 19:39 | Cpt. Bucky Saia: afk
1. Jan 2018, 19:40 | Bild Ron Oxymo: Mit Discord aber noch weniger.
1. Jan 2018, 19:42 | Bild Ron Oxymo: Jede Kabale hat doch ihren eigenen Stil, Katmen-Katalog, Weltbild, etc...
1. Jan 2018, 19:56 | Bild Ron Oxymo: Ich geh mal Zyklotrop lesen. Schließlich ist heute Z-Tag.
1. Jan 2018, 20:33 | Cpt. Bucky Saia: du kannst machen was du willst ... was ist denn bitte schön noch schwammiger
1. Jan 2018, 20:34 | Cpt. Bucky Saia: ja es sit irgendwie ein Paradox aber ich glaube es ist mit dem Stardancer Paradox erklärbar ... je weiter man sich vom Chaos differenziert also von der allumfassenden Einheit desto mehr tendiert es wieder dazu zum Chaos zu werden
1. Jan 2018, 20:35 | Cpt. Bucky Saia: guck doch mal raus ... jeder will individuell sein aber vor lauter individualismus gibt es irgendwie keine differenzierung mehr ... alles ist trotzdem irgendwie ...gleich ...
1. Jan 2018, 20:36 | Cpt. Bucky Saia: der unterschied ist einfach nur das wir einen wesentlich größeren Suppentopf für unseren Brei nehmen als andere
1. Jan 2018, 20:37 | Cpt. Bucky Saia: letztendlich entziehen wir uns durch die differenz untereinander jedoch nur einer geminsamen Basis auf der man agieren kann ... ein kollektives Leitbild wenn man so will
1. Jan 2018, 20:37 | Bild Ron Oxymo: Schwammig ist es nur, wenn du nicht tust, was du willst, sondern was du für Diskordianismus hältst. Am schlimmsten sind die rrD's.
1. Jan 2018, 20:38 | Cpt. Bucky Saia: versteh mich aber nicht falsch nicht das ich das schlecht finden würde
1. Jan 2018, 20:38 | Bild Ron Oxymo: Ja, jeder will individuell sein, und zwar deshalb, weil er es nicht ist.
1. Jan 2018, 20:39 | Cpt. Bucky Saia: eine Horde Individualisten ist trotzdem eine Horde und wenn jeder Individuell sein will dann ist es doch nur wieder das selbe
1. Jan 2018, 20:39 | Cpt. Bucky Saia: das kollektive Leitbild der Individualitätr
1. Jan 2018, 20:40 | Cpt. Bucky Saia: ob ich mich dabei jetzt bunt anzieh oder nicht ist nebensächlich
1. Jan 2018, 20:41 | Cpt. Bucky Saia: Individualität bedeutet ja auch die freiheit zu haben zu tun was ich möchte und dann eben auch mich zu kleiden wie jeder andere wenn mir das gefällt
1. Jan 2018, 20:42 | Cpt. Bucky Saia: die Individualität wird Kommerzialisiert und verschwindet in der Belanglosigkeit einer anonymen Masse aus Individualisten die jedem ihre Individualität zugestehen ... der Discordianismus kann daher nicht mehr so funktionieren wie früher
1. Jan 2018, 20:43 | Bild Ron Oxymo: Einen der wichtigsten Unterschiede zwischen Kohlköppen und Diskordiern sehe ich darin, daß die einen meinen, man könnte am meisten bewirken, wenn alle möglichst gleich sind, während die anderen ihre individuellen Stärken und Schwächen zum Erreichen eines kurzfristigen Ziels kombinieren (sollten). Unendliche Vielfalt in unendlicher Kombination.
1. Jan 2018, 20:43 | Cpt. Bucky Saia: Wie will man denn Individuell sein wenn einem alles zugestanden wird. Wenn man sein kann wie man will ohne das es andere Intressiert? Dann lebt man zwar was man will aber hat keinen Einfluss auf andere durch seine Individualität
1. Jan 2018, 20:44 | Cpt. Bucky Saia: das sehe ich nicht Ron. Grade nicht im Zeitalter des Inets und Crowdfunding Kampagnen oder dezentral Organisierter Proteste
1. Jan 2018, 20:44 | Bild Ron Oxymo: Individualismus ist keine Frage von Äußerlichkeiten. Die sind höchstens Hilfsmittel.
1. Jan 2018, 20:45 | Cpt. Bucky Saia: Ich stimme daher Tarvoc in seinem Manifest zu wenn er sagt das der Discordianismus der 60er gestorben ist ... das er heute nicht mehr funktionieen kann
1. Jan 2018, 20:48 | Bild Ron Oxymo: Natürlich ist er das. Fiel mir am Anfang schwer, das zu akzeptiern, aber es stimmt. Der Diskordianismus ist nicht nur gestorben, er stirbt sogar jeden Tag! Und wird an jedem Tag neu geboren. Das unterscheidet ihn von dogmatischen Religionen.
1. Jan 2018, 20:51 | Bild Ron Oxymo: Daß ich (noch?) nichts mit dem Dunkelelfismus anfangen kann, liegt nicht daran, daß er anders ist als der "klassische" Diskordianismus (den es nie gab, weil Diskordianismus chaotisch und nicht festgeschrieben ist).
1. Jan 2018, 20:52 | Cpt. Bucky Saia: der Punkt ist aber das wir uns nur im wesen darauf berufen können das wir die möglichkeit haben alles zu tun was wir wollen. Mehr ist nicht geblieben. Es ist die Ideologische Grundlage für Crowlys "tu was du willst". Einen gemeinsamen Zusammenhang jehnseits von Eris gibt es nicht mehr. Wir haben uns das Fundament durch unser eigenes du kannst tun was du willst entzogen aber das willentlich da braucht es aber auch nicht zu wundern warum wir nicht attraktiv sind für die Mehrheit der Menschen die dies nicht verstehen oder verstehen können
1. Jan 2018, 20:53 | Cpt. Bucky Saia: oder sie verstehen es und sagen "ja und das mach ich doch schon"
1. Jan 2018, 20:54 | Cpt. Bucky Saia: und natürlich gab es den Dicordianismus den Ursprünglichen sonnst gäb es keine Principia.
1. Jan 2018, 20:55 | Bild Ron Oxymo: Wo du gerade Crowley erwähnst, er hat auch gesagt (leider nicht häufig und intensiv genug), daß man, bevor man überhaupt tun kann was man will, herausfinden muß, was überhaupt der Wahre Wille ist!
1. Jan 2018, 20:55 | Cpt. Bucky Saia: Der Witz ist nur das wenn du die Principia verstanden hast diese eigentlich in die Tonne kloppen kannst weil du sie als Ideologischen Unterbau nicht mehr brauchst
1. Jan 2018, 21:00 | Cpt. Bucky Saia: ja glaubst du denn es gäbe nicht diese massen an psychischen erkrankungen wenn die Menschen nicht wüssten was sie wollen? Sie wissen es ... vieleicht nur unterbewusst aber sie haben sich selbst gefangen in einem Netz einem System aus dem sie nicht entkommen können. Da hilft auch kein "werd hippie und gründe eine Kummone" das Problem ist viel Fundamentaler.
1. Jan 2018, 21:02 | Cpt. Bucky Saia: DFas System erzählt uns wir sollen alle Individualisten sein ... wir wollen dies auch aber das System lässt es nicht zu
1. Jan 2018, 21:03 | Cpt. Bucky Saia: wir versuchen das sogar aber im gleichen maß wie wir uns individualisieren frisst das System wieder jeden anflug von Individualität und wandelt es um in einen breiigen Mainstream der jedem zur verfügung steht der ihn will
1. Jan 2018, 21:05 | Bild Ron Oxymo: Ich sagte nicht, daß es den ursprünglichen Dikordianismus nicht gab, sondern den klassischen. Damit meinte ich, daß der Diskordianismus niemals klassisch sein kann, weil seine innere Natur dauerhafte Veränderung und Transmutation ist. Denk daran, als was die Gründerväter die Diskordische Gesellschaft gründeten: als das, was auch immer daraus werden sollte. Dieses Werden wird von vielen Diskordiern als ein abgeschlossener Prozess angesehen, was in meinen Augen ein Fehler ist. Was immer daraus werden soll ist für mich ein ewiger Auftrag. Was damals werden sollte, ist nicht das, was jetzt werden soll, und auch nicht das, was morgen werden soll. Das lehrte mich der Panther Ray.
1. Jan 2018, 21:09 | Cpt. Bucky Saia: aber vieleicht reicht auch einfach das was draus geworden ist aus denn alles was danach kam stellte den Discordianismus nur wieder auf eine weitere "individuelle" Basis fern vom Grundgedanken
1. Jan 2018, 21:09 | Bild Ron Oxymo: Richtig. Man kann nicht im System ein Individuum sein, sondern nur außerhalb. Deshalb gab es ja auch diese große Aussteiger-Welle. Die von Anfang an zum Scheitern verurteilt war, weil das System keine Konkurrenz zuläßt. Was es nicht assimilieren kann, zerstört es. Das war nicht der Weg.
1. Jan 2018, 21:09 | Cpt. Bucky Saia: Ofenkäse ist fertig vieleicht hab ich gleich noch Zeit weiter zu diskutieren
1. Jan 2018, 21:10 | Bild Ron Oxymo: Okay. Guten Appetit!
1. Jan 2018, 21:25 | Cpt. Bucky Saia: hmm doch das ist ja der Witz man kann zu einem gewissen Teil ein Individuum sein es fällt nur nicht mehr auf weil alle Individualisten sind
1. Jan 2018, 21:26 | Bild Ron Oxymo: Sie halten sich für Individualisten. Weil sie darauf programmiert wurden, das zu tun.
1. Jan 2018, 21:29 | Cpt. Bucky Saia: Sie SIND Individualisten in einem System aus Individualisten das sich jeden Individualismus zu eigen macht. Warum sonnst rennen heute alle mit Ramones Shirts und Anarchy A durch die Gegend ...
1. Jan 2018, 21:29 | Cpt. Bucky Saia: sie sind nicht nur Individualisten sondern darüber hinaus noch Egomanen
denn nur der eigene Individualismus ist der richtige
1. Jan 2018, 21:30 | Cpt. Bucky Saia:
1. Jan 2018, 21:30 | Cpt. Bucky Saia: Radikalindividualismus ... ob das von den 68ern so beabsichtigt war?
1. Jan 2018, 21:31 | Cpt. Bucky Saia: Dagegen kommen wir nicht an
1. Jan 2018, 21:32 | Cpt. Bucky Saia: Gegen Einheitskohlköpfe ja aber nicht gegen Radikalindividualisten
1. Jan 2018, 21:33 | Bild Ron Oxymo: Gesteuerte Egomanen. Ein Individualist ist frei. Wie frei ist jemand, der die Farbe seiner Handschellen selbst bestimmen kann? Was er aber in wirklichkeit auch nicht kann, weil er von Werbung, Mainstream, Gruppendruck und anderem Scheiß programmiert wurde?
1. Jan 2018, 21:34 | Cpt. Bucky Saia: Aber das wollen sie doch
1. Jan 2018, 21:34 | Cpt. Bucky Saia: Die werden nicht gesteuert es ist ihr wille
1. Jan 2018, 21:35 | Cpt. Bucky Saia: Da gibt es nichts was steuern könnte keine große Verschwörung keine Illuminaten ... du bist frei zu entscheiden nur das man eben über die nötigen Mittel verfügen muß um das haben zu können das ist der Punkt
1. Jan 2018, 21:36 | Cpt. Bucky Saia: Aktion Reaktion ... der Punk war zuerst da dann kam die kommerzialisierung des Punks
1. Jan 2018, 21:37 | Bild Ron Oxymo: Die heutigen Massen mögen wie Individualisten aussehen und sich auch dafür halten, aber das ist nur Makulatur. Die Bauern aus einem Dorf, in dem ich viel in den 70ern war waren viel größere Individualisten als die Leute, denen ich heute so begegne. Obwohl sie alle ähnliche Klamotten trugen und ähnliche Musik mochten.
1. Jan 2018, 21:37 | Cpt. Bucky Saia: nur ist es eben leichter sich in der hoffnung noch mal nen Urlaub machen zu können sich kaputt zu malochen als auf den Komfort zu verzichten
1. Jan 2018, 21:38 | Bild Ron Oxymo: Die werden nicht gesteuert es ist ihr wille – Und dieser Wille wird von Medien, Werbung und Gruppendenken programmiert.
1. Jan 2018, 21:38 | Cpt. Bucky Saia: glaub mir das sind individualisten nur das Grundfundament ihres Individualismus ist größtenteils identisch weil es auf den selben Wünschen aufbaut
1. Jan 2018, 21:39 | Cpt. Bucky Saia: Nein wird er nicht die Reragieren auf den Willen
1. Jan 2018, 21:39 | Cpt. Bucky Saia: Der Mensch will Auto fahren also geben wir ihm Autos ... so wurde ein selbsterhaltendes System erschaffen das sich in immer höhere Sphären schraubt
1. Jan 2018, 21:40 | Bild Ron Oxymo: Glaubst du, die Leute kaufen minderwertigen Mist, weil sie auf minderwertigen Mist stehen? Sie kaufen ihn wegen der Gehirnwäsche der Werbung und der gezielten Massenabstumpfung des Systems.
1. Jan 2018, 21:40 | Cpt. Bucky Saia: Es ist die Programierung zum Individualismus der in seltsam Paradoxer weise dazu führt das man annimmt man könne alles haben was man wolle
1. Jan 2018, 21:41 | Cpt. Bucky Saia: Nein sie kaufen minderwertigen Mist weil sie nicht anders können ... weil die kapazitäten das Vermögen fehlt
1. Jan 2018, 21:42 | Bild Ron Oxymo: Wenn ich ein Auto haben wollte, dann bestimmt keins, das besser ausgestattet ist als meine Wohnung, dafür aber ein Schweinegeld kostet und nach ein paar Jahren auseinanderfällt. Daß die meisten sowas wollen, kommt mir schon etwas seltsam vor...
1. Jan 2018, 21:43 | Cpt. Bucky Saia: Die Werbung sorgt nur dafür das die Bandbreite der Produkte unter denen man wählen kann erhöt wird. Die meißten kaufen doch heute ein neues Iphone und kein altes Schrott Handy und dafür nehmen sie einen Vertrag in kauf um das Phone abzubezahlen
1. Jan 2018, 21:44 | Cpt. Bucky Saia: Weil du nur aus deiner Perspektive guckst. Dein Lebensstandard entspricht nicht der Masse
1. Jan 2018, 21:44 | Bild Ron Oxymo: Richtig. Weil ich nicht ein Teil der Masse bin, sondern ein Individuum. ^^
1. Jan 2018, 21:45 | Cpt. Bucky Saia: Das ist kein Minderwertiger Schrott der gekauft wird die meißten gucken schon auf Qualität nur können sie sich die Qualität die sie haben wollen eben nicht bar leisten
1. Jan 2018, 21:46 | Cpt. Bucky Saia: Deine Wünsche sind eben andere
1. Jan 2018, 21:46 | Bild Ron Oxymo: Klar, sie kaufen neuen Schrott, weil sie hoffen, er wäre besser als der vorige Schrott. Den sie gekauft haben, weil sie hofften, er wäre besser als der Schrott davor...
1. Jan 2018, 21:47 | Cpt. Bucky Saia: Und wenn einer den Willen hat ein leistungsfähiges Telefon zu haben mit guter Internetanbindung dann ist das nicht unbedingt deswegen weil er Gehirngewaschen ist sonder nweil er es vieleicht braucht für die Arbeit oder um sich zu informieren oder zu organisieren
1. Jan 2018, 21:48 | Cpt. Bucky Saia: Deiner Philosophie nach dürften wir also nichts kaufen weil alles neue nur schrott ist?
1. Jan 2018, 21:48 | Bild Ron Oxymo: Richtig. Meine Wünsche sind andere. Ich möchte Geräte, die nicht stylish sind, sondern funktionieren. Und das möglichst lange.
1. Jan 2018, 21:49 | Cpt. Bucky Saia: von sylisch war nie die rede
1. Jan 2018, 21:49 | Cpt. Bucky Saia: vieleicht selbstverbesserung
1. Jan 2018, 21:50 | Cpt. Bucky Saia: naja ich mach mal schluss für heuter
1. Jan 2018, 21:50 | Bild Ron Oxymo: Ich finde, sie sollten so lange auf Qualität achten, daß die Industrie dazu gezwungen ist, welche zu produzieren um nicht Pleite zu gehen.
1. Jan 2018, 21:50 | Cpt. Bucky Saia: g n8
1. Jan 2018, 21:51 | Cpt. Bucky Saia: wird nicht funktionieren
1. Jan 2018, 21:52 | Bild Ron Oxymo: Wenn man früher mit einem Produkt nicht mehr zufrieden war, kaufte man bei einem anderen Hersteller. Und wenn das viele machten, ging der schlechtere Hersteller pleite.
1. Jan 2018, 21:52 | Cpt. Bucky Saia: Ich glaub auch du siehst das ganze zu extrem. Natürlich hielt ein Mixer früher länger aber das ganze nur an einer gehirnwäschebedingten Konsumgeilheit einer anonymen Masse festzumachen halte ich für übertrieben
1. Jan 2018, 21:53 | Bild Ron Oxymo: Damals hat das funktioniert, weil die Masse noch nicht so hirngewaschen war. Wenn der Diesel-Skandal in den 50ern stattgefunden hätte, gäbe es heutzutage keine Firma namens BMW mehr.
1. Jan 2018, 21:54 | Cpt. Bucky Saia: Jo und dann wird der Hersteller von Herstellern aus China gekauft und die Menschen verlieren ihre Jobs ... dann hatten die kein Geld mehr für Qualität und mußten zwangsweise auf die billigen Produkte ausweichen ... das funktioniert einfach im Zeitalter der globalen vernetzten Gesellschaft nicht mehr so einfach Ron
1. Jan 2018, 21:54 | Cpt. Bucky Saia: Ach Ron natürlich gäbs noch BMW
1. Jan 2018, 21:54 | Bild Ron Oxymo: Stimmt. Ich benutze gerade extreme Beispiele zum Zweck der Verdeutlichung.
1. Jan 2018, 21:54 | Cpt. Bucky Saia: Genauso wies heute noch Nazi Krupp gibt ;)
1. Jan 2018, 21:56 | Cpt. Bucky Saia: ich will dir auch nur damit sagen das du nicht pauschal alle die nicht deinem Lebensstil nacheifern als Gehirngewaschene Konsumzombis sehen solltest sondern lieber mal auf ihre individuellen Motive eingehen könntest ;)
1. Jan 2018, 21:58 | Bild Ron Oxymo: Du hast recht, in der globalen vernetzten Gesellschaft sind andere Strategien nötig als die, die ich bisher benutzt habe. Es ist extrem kompliziert geworden. Deshalb ist es höchste Zeit für mich, fundaMental zu transmutieren. Was ich momentan gerade versuche.
1. Jan 2018, 21:58 | Cpt. Bucky Saia: und so wie du ein Individuum bist so sind die 7 Milliarden Menschen da draussen auch Individuuen die alle ihre eigenen Gründe dafür haben warum sie dies oder das kaufen oder dies oder das machen ... das das System letztendlich davon profitiert liegt am System selbst. Die meißten können einfach nicht anders wenn sie so leben möchten wie sie wollen
1. Jan 2018, 21:59 | Bild Ron Oxymo: Das, was du mir da gerade unterstellt hast ist – entschuldige bitte – Bullshit. Gerührt und nicht geschüttelt.
1. Jan 2018, 21:59 | Cpt. Bucky Saia: ich will auch lieber in einem Haus wohnen ein schönes Auto fahren und genug zeit haben meinen Blödsinn zu schreiben ...
1. Jan 2018, 22:00 | Cpt. Bucky Saia: und das will ich bestimmt nicht weil es mir von der Werbung suggeriert wird
1. Jan 2018, 22:01 | Cpt. Bucky Saia: muß echt ... g n8
1. Jan 2018, 22:01 | Bild Ron Oxymo: Sie leben ja gerade nicht wie sie wollen, sondern wie sie sollen. Wenn sie leben würden wie sie wollen, wären sie glücklich. Sie kommen mir wirklich nicht glücklicher vor als früher...
1. Jan 2018, 22:01 | Bild Ron Oxymo: Gute Nacht! :winke:
1. Jan 2018, 22:02 | Cpt. Bucky Saia: sie wollen so leben wie sie wollen können aber nicht weil sie daran gehindert werden ... das ist ein entscheidender Unterschied
1. Jan 2018, 22:03 | Cpt. Bucky Saia: Daraus entsteht dann Depression und Burnout und all so späße
1. Jan 2018, 22:09 | Bild Ron Oxymo: Genau das ist ja die heutige Taktik des Systems: Deine Wünsche hochzupushen, neue in dir zu erwecken und dann dafür zu sorgen, daß sie nicht erfüllt werden. Das macht dich dauerhaft "hungrig". Und ein hungriger Sklave ist ein guter Sklave. Deshalb ist denen Cannabis ja auch so verhaßt. Es läßt dich glücklich sein mit dem was du hast und nimmt ihnen so die Möglichkeit, dich mit immer neuen Verheißungen zu locken.
1. Jan 2018, 22:28 | Bild Ron Oxymo: P.S.: Halte das, was ich sage, bitte nicht für meine Meinung. Ich habe keine monolithische Meinung, nur viele unterschiedliche und oft widersprüchliche Ansichten, Einsichten und Beurteilungen von verschiedener Wichtig- und Veränderlichkeit. Wer starr ist, kann nicht auf der Welle surfen.
1. Jan 2018, 23:33 | Bild Ron Oxymo: WIP
2. Jan 2018, 05:06 | Cpt. Bucky Saia: Klingt für mich so als wenn irgendwo irgendwer sitzt und sagt "Das ist jetzt so"
2. Jan 2018, 05:09 | Cpt. Bucky Saia: Ich glaube nicht das das System gezielt meine Wünsche hochpushed. Wünsche wie soziale Sicherheit und ein gehobener Lebensstandard mit ein wenig komfort sind doch irgendwie grundbedürfnisse des Menschen sonnst hätte man sich doch irgendwie nie über das Höhlenmensen sein hinausentwickelt. Es sei denn das "System" hätte es damals schon gegeben
2. Jan 2018, 05:11 | Cpt. Bucky Saia: genauso sehe ich das mit Canabis. Ich glaube nicht das es aus dem von dir genannten Grund verboten ist das würde ein grundsätzliches taktisches Denken der entscheidungshaber vorraussetzen das ich diesen nicht zugestehe.
2. Jan 2018, 05:16 | Cpt. Bucky Saia: Der Wunsch nach einem größeren Haus einer schöneren Einrichtung oder besserer Technik ist vielmehr der Wunsch danach sich kontinuierlich selbst zu verbessern dieser wird m.M. nach nur von Konzernen und Medien aufgegriffen und schamloß vor Augen geführt. Jeder der halbwegs bei Verstand ist (und die mehrheit ist das wohl soweit ich das beurteilen kann) ist sich durchaus im klaren draüber das Beispiele wie sie in der Werbung und der Glotze algemein gezeigt werden unrealistisch und fern ab jeglicher Realität sind. Trotzdem kann man mit einem gewissen maß an investierter Arbeit seinen Lebenstandard in einem maß verbessern der einen zufrieden werden lässt
2. Jan 2018, 05:18 | Cpt. Bucky Saia: Ich glaube eben auch das sich dieses "Ich frei die anderen Sklaven" denken bei der ewigentlichen Lösung der Probleme keinen Schritt weiterbringt
2. Jan 2018, 05:21 | Cpt. Bucky Saia: Das Medien und Konzerne auf den Zug der Wunschbefriedigung aufspringen resultiert eben aus der selben Quelle denn auch dahinter stehen Menschen die sich mit ihrer Tätigkeit ihre Wünsche befriedigen wollen und wenn sich die Butter besser verkauft wenn sie über den Köper einer nackten Frau fließt und ich dadurch mehr verkaufen kann dann ist das nunmal so
2. Jan 2018, 05:40 | Cpt. Bucky Saia: Anstatt Medien, Politik und Wirtschaft dafür verantwortlich zu machen als personifikation des Systems würde es vieleicht mehr sinn machen ihnen mit Mitleid zu begegnen mit dem selben mitleid das man jenen entgegenbringt die man "Sklave" nennt denn auch die sind im grunde nur Opfer eines selbstzerstörerischen Systems. Anstatt also jene auszugrenzen und zu sagen ihr habt die Schuld ist es möglicherweise sinnvoller sie ins selbe Boot zu holen ... unglaublich das ich sowas mal sage entspricht aberim grunde dessen was ich vor 8 Jahren schonmal dachte
2. Jan 2018, 05:40 | Cpt. Bucky Saia: und ja wenn man starr ist kann man schlecht surfen zum surfen bedarf es aber zumindest immer noch eines festen Standes auf dem Brett
2. Jan 2018, 05:45 | Cpt. Bucky Saia: Und natürlich bleibt auch bei mir ein gewises unverständniss darüber wie einige Personen handeln und natürlich bin ich der ansicht das es da draussen diese unbelehrbaren gibt die am bestehenden System festhalten aber warum? Weil es ihnen innerhalb des Systems ermöglicht wurde vom System selber zu profitieren.
2. Jan 2018, 05:46 | Cpt. Bucky Saia: Pauschal gesagt: Entweder gibt es diese eine große Systematische Verschwörung die von einigen wenigen gelenkt wird mit dem Ziel alle Menschen zu Sklaven zu machen oder die Menschheit ist in einem Maß der kollektiven Blödheit verfallen ... an eine Verschwörung glaube ich nicht.
2. Jan 2018, 05:49 | Cpt. Bucky Saia: Der klassische Discodianismus zielte ja maßgeblich darauf ab die Menschen aus ihrem Käfig der Konventionen zu befreien ich denke der "neue" Discordianismus mag vieleicht genau da ansetzen ... befreit wurden die Menschen aber sie können mit dieser Freiheit nicht recht umgehen. Ob es da nun unsere Aufgabe ist ihnen das ins Gesicht zu sagen und dafür eine klatsche zu riskieren sei mal dahingestellt man kann sich natürlich auch ganz entspennt zurücklehnen und zugucken wie das alles mit vollgas gegen die Wand fährt

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popkulturnazis und Mainstream-Diskordianismus
BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 13:07 
Offline
Illuminaten-Illuminathor
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 142
Wohnort: Lu-King
Geschlecht: männlich
Disorganisation: ddR ; OdNR/OdN-O.R
Kapithan Marvel -> Irjendwie der Spider-Man, wie ich ihn mir vorstellte : 0 |> Nebst anderer Freiträume [-> Angel ->< - Illyria to Agents of Shield Con-neck-t-I'on Tichy-style IS On] -U2.

<?xml version="1.0" encoding="utf-8" ?>
<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.1//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml11/DTD/xhtml11.dtd">
<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml" xml:lang="en">
<head>
<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8" />
<meta name="Generator" content="VLC media player" />
<meta name="Author" content="VLC, http://www.videolan.org/vlc/" />
<title>VLC generated playlist</title>
<style type="text/css">
body {
background-color: #E4F3FF;
font-family: sans-serif, Helvetica, Arial;
font-size: 13px;
}
h1 {
color: #2D58AE;
font-size: 25px;
}
hr {
color: #555555;
}
</style>
</head>

<body>
<h1>Playlist</h1>
<hr />
<ol>
<li>Thor Ragnaroka.dddd.s.a.s.848x480.24.fps.acc.audio.stereo.44.hz.h264.708kbit (121: 2)</li>
<li>PSArips.com | Marvel&#39;s.Runaways.S01E05.Kingdom.720p.WEBRip.2CH.x265.HEVC-PSA (46:58)</li>
<li>PSArips.com | Star.Trek.Discovery.S01E09.Into.the.Forest.I.Go.720p.WEBRip.2CH.x265.HEVC-PSA (47:29)</li>
<li>PSArips.com | The.Flash.2014.S04E08.Crisis.on.Earth-X.3.720p.WEBRip.2CH.x265.HEVC-PSA (42:21)</li>
<li>Game of Thrones Main Theme - Tina Guo.mp4 ( 2: 7)</li>
<li>Heilung _ LIFA - Krigsgaldr LIVE.mp4 ( 9:56)</li>
<li>Cleverman.S01E05.HDTV.x264-[eSc].mp4 (48:58)</li>
</ol>
<hr />
</body>
</html>

_________________
-- --
I may be neither Elf, nor Dwarf, but an Orc. An Orc with no stomach for violence, that is, but an unbending heart of a T'Skrang and the steady mind of a Windling.
- - -


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popkulturnazis und Mainstream-Diskordianismus
BeitragVerfasst: 6. Jan 2018, 13:47 
Offline
Kosmoprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4973
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Bild

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Popkulturnazis und Mainstream-Diskordianismus
BeitragVerfasst: 7. Jan 2018, 01:12 
Offline
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9306
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Hmja, der Versuch mit der HTML-Playlist ist wohl nicht geglückt. ^^

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker