Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 12. Dez 2019, 08:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 15:55 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 11230
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Posting ist noch in Arbeit. XD
Ich editiere gerade noch :pfusch: %D und hatte extra ein Posting dazwischengeworfen, damit du's merkst. OK, hat wohl nicht geklappt. XD

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 15:58 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 04.2019
Beiträge: 90
Wohnort: Diebinga
Geschlecht: nicht angegeben
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Posting ist noch in Arbeit. XD
Ich editiere gerade noch :pfusch: %D und hatte extra ein Posting dazwischengeworfen, damit du's merkst. OK, hat wohl nicht geklappt. XD


Ja, jetzt hab' ichs gesehen und warte noch mit meiner Verteidigung ;-D

_________________
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos, diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck, interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V, deutscher Botschafter von MK Cultra, eingewiesener leidender In- und Experte des Forschungsinstituts für Realität und Illusion, sowie geheimer Nachsitzender der Überabteilung Simulation Science der ƱoS, und darüber hinein Chonk des hailigen O⁙D⁙D⁙ (lvlup soon)

(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 16:09 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 11230
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
OK, bin erst mal durch, glaube ich. :pfeif:
Hatte halt auch gedacht, was ich letztes Mal zur Aumzeit geschrieben hatte, würde schon klarmachen, daß sie nicht der Thud ist.
Vielleicht :kombiniere: ist der Thud so etwas wie ein Schatten der Aumzeit, den sie auf uns wirft? Ihre Struktur, die sie uns aufzuerlegen versucht, ihr EInfluss, ihr Abdruck? Das würde aber viele Elemente, die wir auf die Traumzeit abgedrückt haben, aber auch ziemlich thuddisch machen aus Sicht der Traumzeit-Bewohner... o_O

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 16:51 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 04.2019
Beiträge: 90
Wohnort: Diebinga
Geschlecht: nicht angegeben
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Die Aumzeit ist nicht der Thud. :-| Der OS ist nebenbei auch nicht identisch mit der Traumzeit selbst, obwohl das schon näher an der Wahrheit ist - der OS ist quasi ein "Modus" der Traumzeit oder ein "Zugang" zur Traumzeit, eine Betrachtungsweise der Traumzeit, aber der OS kann sich evtl. auch über "tiefere" Schichten unterhalb der Traumzeit (Vtraumzeit etc.) erstrecken.


Also eine Identität habe ich hoffentlich nirgends behauptet. Der Thud tendiert in Richtung der Aumzeiten, der OS in Richtung der Traumzeiten. So wie du es schreibst.


Bwana Honolulu hat geschrieben:
Aber die Aumzeit ist - im Gegensatz zum Thud, der wohl eher in der Raumzeit liegt - unzugänglich von allen darunterliegenden Schichten aus, zumindest auf relativ "direkten" Wegen. Ich würde auch bestreiten, daß der Thud zwangsläufig niedrigcuilig ist - guck' dir halt Bastionen des Thud an wie Behörden, und du wirst merken, wie absurd und irrational die sind.


Deshalb habe ich den Begriff der absurden Logik eingeführt. Meine Interpretation sieht in solchen Bastionen (gerade an dem super Beispiel der Behörden) eine Manifestation uns nicht verständlicher Logik. Nur weil uns hohe Cuils absurd erscheinen, heißt es nicht, dass wir bei niedrig-, beziehungsweise negativcuiligen nicht die selbe Art der Absurdität empfinden. Was ist, wenn wir nur den Betrag des Unterschieds zu unserer derzeitigen Cuilanzahl wahrnehmen können, nicht aber das Vorzeichen?
Man könnte auch sagen, der Thud, wie wir ihn wahrnehmen ist nur die Spitze des Eisbergs, die sich in unserem Rauschen bemerkbar macht und sich dahinter noch viel grausigere Dinge aufhalten, die in unserem derzeitigen Zustand als transzendent bezeichnet werden können.



Bwana Honolulu hat geschrieben:
Wenn du irgendwas mit dem *aumzeit-Modell tun willst, klammer' am besten die Aumzeit aus - die ist schwieriges Terrain, reizt einen deshalb schnell, aber sollte als komplett unzugänglich betrachtet werden.


Hätte ich auch nicht gemacht, würden die Aumzeiten nicht so super auf die Simulation Theory passen.

Bwana Honolulu hat geschrieben:
Vielleicht schreibe ich irgendwann mal mehr über die Hypernatur der Aumzeit, und vielleicht wird sie dann verständlicher, aber mir fällt das Verständnis selbst nicht so leicht, weil ja das Einzige, das ich zum Vorantreiben ihrer Erforschung benutzen kann, meine Fantasie ist - was exakt das Werkzeug ist, das dort nicht wirkt. %D Alles, was wir darüber zu glauben wissen (und das ist nicht viel), lässt sich halt nur indirekt aus unserem Verhältnis zu den "tieferen" *aumzeiten ableiten.


Es ist eben nicht nur die Phantasie, die man erfolglos zur Erforschung der Aumzeiten benutzen kann. Meinst du nicht, dass das durch dich selbst erstellte Dogma, man könne zu den Aumzeiten keinen verwertbaren Zugang aufbauen, du dir selbst Steine in den Weg legst? :geek:


Bwana Honolulu hat geschrieben:
Vielleicht :kombiniere: ist der Thud so etwas wie ein Schatten der Aumzeit, den sie auf uns wirft? Ihre Struktur, die sie uns aufzuerlegen versucht, ihr EInfluss, ihr Abdruck? Das würde aber viele Elemente, die wir auf die Traumzeit abgedrückt haben, aber auch ziemlich thuddisch machen aus Sicht der Traumzeit-Bewohner... o_O


Haargenau das!!! Ich meine, wenn die Theorie so ist, ist es ein unendliches Kontinuum an *aumzeiten und *realitäten, und wie oben schon erwähnt, können wir nur Unterschiede in der Cuilanzahl feststellen. Und dies ist eben relativ zu der *aumzeit und *realität, in der wir uns befinden. Daraus folgern noch weitere interessante Dinge, aber damit warte ich noch, bis ich mir sicher bin ^^

_________________
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos, diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck, interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V, deutscher Botschafter von MK Cultra, eingewiesener leidender In- und Experte des Forschungsinstituts für Realität und Illusion, sowie geheimer Nachsitzender der Überabteilung Simulation Science der ƱoS, und darüber hinein Chonk des hailigen O⁙D⁙D⁙ (lvlup soon)

(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 17:35 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 11230
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
41D5K1N6 hat geschrieben:
Also eine Identität habe ich hoffentlich nirgends behauptet.
Allein schon,die Überschriften so zusammenzufassen, wie du es getan hast, ohne das noch mal explizit zu sagen...

41D5K1N6 hat geschrieben:
Der Thud tendiert in Richtung der Aumzeiten, der OS in Richtung der Traumzeiten. So wie du es schreibst.
Das habe ich nicht geschrieben. :nope: Dem Part, daß es da gewisse Übereinstimmungen gibt - ja, da stimme ich zu. Aber allein schon, daß du OS, Thud und die *aumzeiten mit einem Begriff ("Realms") zusammenfasst, obwohl OS und Thud von ganz anderer Natur sind als die *aumzeiten, macht das ganze für mich schwierig. Das ist nicht per se falsch, aber es wirkt, als würdest du sie gleichwertig nebeneinanderstellen, obwohl sie begrifflich eher... senkrecht stehen. %D Also, als würdest du die elektrischen Pole Pluspol und Minuspol und die magnetischen Pole Nordpol und Südpol einfach mal zusammen betrachten, weil's ja alles Pole sind und Elektromagnetismus eine Sache ist. :kp: Das kann halt schnell zu Fehlschlüssen führen.

41D5K1N6 hat geschrieben:
Deshalb habe ich den Begriff der absurden Logik eingeführt. Meine Interpretation sieht in solchen Bastionen (gerade an dem super Beispiel der Behörden) eine Manifestation uns nicht verständlicher Logik. Nur weil uns hohe Cuils absurd erscheinen, heißt es nicht, dass wir bei niedrig-, beziehungsweise negativcuiligen nicht die selbe Art der Absurdität empfinden. Was ist, wenn wir nur den Betrag des Unterschieds zu unserer derzeitigen Cuilanzahl wahrnehmen können, nicht aber das Vorzeichen?
Ich denke aber schon, daß wir da einen Unterschied wahrnehmen, guck' dir nur mal die Beispiele in der Cuiltheorie an. Wo übrigens die Beispiele für Cuils kleiner eins auch wesentlich schwerer zu konstruieren gewesen zu sein scheinen. :kp:

41D5K1N6 hat geschrieben:
Man könnte auch sagen, der Thud, wie wir ihn wahrnehmen ist nur die Spitze des Eisbergs, die sich in unserem Rauschen bemerkbar macht und sich dahinter noch viel grausigere Dinge aufhalten, die in unserem derzeitigen Zustand als transzendent bezeichnet werden können.
Halte ich durchaus für möglich.

41D5K1N6 hat geschrieben:
Hätte ich auch nicht gemacht
Und da ist er wieder, der Reiz des "Verbotenen". XD

41D5K1N6 hat geschrieben:
würden die Aumzeiten nicht so super auf die Simulation Theory passen.
Können wir bitte bei den Begriffen "höhere" *aumzeiten und "niedrigere" *aumzeiten bleiben? Es sei denn, du findest ein Namensschema für *aumzeiten oberhalb der Aumzeit. ;-P
Und ja, das mit der Simulation mag passen, aber dann zeig' mir doch mal, wo die simulierte Wesenheit aus eigener Kraft und auf dieselbe Art in die "darüberliegende" Ebene dringen kann, wie das umgekehrt geht. Wir könnten uns über ein irgendwie geartetes Interface (den OS) in die Simulation (die Traumzeit) einloggen, aber die Programme loggen sich ja nicht über ein "umgekehrtes Interface" bei uns ein... es sei denn, wir richten entsprechende Schnittstellen ein.

41D5K1N6 hat geschrieben:
Es ist eben nicht nur die Phantasie, die man erfolglos zur Erforschung der Aumzeiten benutzen kann.
Hab' ich auch nicht gesagt. Ich hab' vom "Vorantreiben der Erforschung" gesprochen. Fantasie ist normalerweise einfach kräftiger als Logik bei so was, aber Fantasie wirkt dort einfach nicht so richtig. :kp:

41D5K1N6 hat geschrieben:
Meinst du nicht, dass das durch dich selbst erstellte Dogma, man könne zu den Aumzeiten keinen verwertbaren Zugang aufbauen, du dir selbst Steine in den Weg legst? :geek:
Es ist kein Dogma, es ist eine Schlussfolgerung. :-| So, wie wir uns in die Tiefen der Fantasie, der Traumzeit, begeben können, um und dort selbst zu manifestieren und dort dann Drachen begegnen können, die Drachen sich aber nicht ohne weiteres hier in der Raumzeit manifestieren können (es sei denn, wir bringen sie in irgendeiner Form als Gedanken mit und setzen sie dann um als Geschichten, Kunst oder anderes Zeug), können sich vermutlich irgendwie geartete Entitäten aus der Aumzeit hierher in die Niederungen der Traumzeit begeben, uns begegnen und sich wieder in ihre Hyperrealität begeben und Eindrücke von uns mitbringen. Wir sind ihre Drachen. Wir sind dort oben so wenig real (oder hyperreal), wie Drachen es hier sind.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 17:50 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 11230
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
41D5K1N6 hat geschrieben:
Haargenau das!!! Ich meine, wenn die Theorie so ist, ist es ein unendliches Kontinuum an *aumzeiten und *realitäten
Jup, das glaube ich auch.

41D5K1N6 hat geschrieben:
und wie oben schon erwähnt, können wir nur Unterschiede in der Cuilanzahl feststellen. Und dies ist eben relativ zu der *aumzeit und *realität, in der wir uns befinden.
Gib' doch mal Beispiele dafür, wo das passiert.

41D5K1N6 hat geschrieben:
Daraus folgern noch weitere interessante Dinge, aber damit warte ich noch, bis ich mir sicher bin ^^
Ich bin gespannt.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 30. Nov 2019, 18:21 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 04.2019
Beiträge: 90
Wohnort: Diebinga
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, damit lässt sich arbeiten!! Deine Beispiele helfen auf jeden Fall eine begriffliche Ebene zu bilden, in der wir uns austauschen können. Hab ja schon in meiner Einleitung gesagt, dass es eben _genau damit_ Probleme geben könnte😅
Muss mich wohl auch noch ein wenig in die Cuiltheorie reinlesen...
Was mich auch noch sehr interessieren würde, wäre deine Meinung zum diskreten bzw. kontinuierlichen Verlauf der *aumzeiten und des Thud-OS-Kontinuums (TOSK). Könnten wir nämlich beweisen, dass *aumzeiten und das TOSK unterschiedlich aufgebaut sind (d.h. das eine ist diskret, das andere kontinuierlich), müsste ich die Trennung zwischen den beiden tatsächlich deutlich und bestimmt definieren können. Wären sie aber vom selben Schlag (am wahrscheinlichsten wäre, dass beide kontinuierlich sind), hieße das wiederum, dass das Rauschen wohl, so wie Bucky im Thread geschrieben hat keine diskrete Ebene ist, unsere Raumzeit auch nur eine „Überlagerung“ vom höheren und niederen *aumzeiten wäre, womit dann auch die Schwierigkeit auf höhere Ebenen zu gelangen, als selbstauferlegte Illusion zu betrachten wäre. Wie dann aber genau die Schnittstelle aussieht, von der man von niederen in höhere *aumzeiten gelangen kann, muss ich noch in geeignetere Worte packen

_________________
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos, diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck, interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V, deutscher Botschafter von MK Cultra, eingewiesener leidender In- und Experte des Forschungsinstituts für Realität und Illusion, sowie geheimer Nachsitzender der Überabteilung Simulation Science der ƱoS, und darüber hinein Chonk des hailigen O⁙D⁙D⁙ (lvlup soon)

(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 1. Dez 2019, 18:16 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 04.2019
Beiträge: 90
Wohnort: Diebinga
Geschlecht: nicht angegeben
So, anhand der konstruktiven Diskussion mit Herrn Honolulu hier eine überarbeitete Version meiner Arbeit.





Vergleich der Theorien höherer und niederer *aumzeiten mit den Konzepten des Thud und des OS in Relation zur Simulation Theory

Wie vom hochgeschätzten Masterphool Cpt. Bucky Saia korrekt festgestellt, lassen sich erstaunliche Parallelen der *aumzeittheorie zur Art der Wechselwirkung zwischen OS und Thud ziehen.
Zunächst möchte ich das Kontinuum{1} der höheren und niederen *aumzeiten (im Folgenden als ↓aumzeit für niedere und ↑aumzeit für höhere *aumzeiten bezeichnet, *aumzeitkontinuum als Ganzes) auf die des OS und des Thuds beziehen{2}. Es scheint nämlich, dass eine Unterscheidung anhand folgender Faktoren zielführend ist.



OS/↓aumzeit
Dies sind die Realms{3} der maximal absurden, hyperillusorischen Strukturen (logische Absurdität). Es scheint, als wären hier die "Ereignisse" der "Vergangenheit" verortet. Die Menge an quer über die gesamte Raumzeit verteilten Schriften, Zeichnungen und anderen künstlerischen Arbeiten über (Menschheits-)Geschichte{4}, Schöpfung, Götter und Fabelwesen scheinen hier ihren Ursprung zu haben. Wie schon angemerkt wurde, beziehen diese Realms ihre "Struktur" nicht aus den einzelnen Geschichten, sondern aus der Mannigfaltigkeit der Geschichten, die alle den selben Ursprung haben{5}, die somit die eine Extreme unserer heutigen Realität manifestieren. Man könnte auch sagen, dass dies die Heimat unserer Göttin Eris ist.
Im Kontext der Simulation Science ließe sich sagen, dass wir die Schöpfer weiterer Simulationen in diesem unendlichen Kontinuum sind.


Thud/↑aumzeit
Dies sind die Realms{3} der strikt hart knurden hyperrealen Strukturen (absurde Logik). Als Gegenpol wäre der Bezug dieser Realms die "Zukunft" und die der "Transzendenz". Es wurde ja schon angemerkt, dass sich der Zugang zu diesen Realms als sehr schwierig darstellt, ich bin allerdings der Überzeugung, dass dies nicht gänzlich unmöglich ist. Meine Forschung lässt den Schluss zu, dass diese Realms sowohl den Ursprung des Ursprungs (...und so weiter) des Greyface'schen Fluches darstellen, als auch den Ursprung (des Ursprungs, ...) unserer Simulation. Darauf weist die unheimliche Knurdheit des Realms hin, die dadurch nichts Kreatives, Menschengemachtes enthalten kann. Das einzige, was dann noch übrig bleibt, ist die Welt der Logik und Zahlen. Hier ist kein Platz für Glaube und Vorstellung{6}, es herrscht einzig und allein trockene und sture Knurdheit.
Ein Hinweis dafür findet sich in der metaphysischen Ontologie: Naturwissenschaften benutzen menschengemachte Modelle, um die Realität darzustellen. Zahlen hingegen existieren unabhängig dieser Modelle, ja auch unabhängig von der Menschheit.


Untersuchung des Zusammenhanngs des *aumzeitkontinuums und des TOSK anhand der Cuiltheorie

Durch Herr Honululus berechtigte Kritik sehe ich mich dazu genötigt, zur Beschreibung beider Kontinuen die Cuiltheorie mit einzubeziehen. Zunächst möchte ich anmerken, dass die praktische Verwendung der Cuiltheorie immer verwirrender wird, je abstraktere Ebenen der Cuiltheorie verwendet werden. Es mag bekannt sein, dass Cuilmathemathiker Regeln für Addition, Subtraktion, Multiplikation, ja sogar komplexzahliger Cuils, sowie Trigonometrie entwickelt haben, deren Anwendung sich jedoch auf diesen konkreten Bereich und meine verfolgten Intentionen als eher hinderlich denn nützlich erweisen. Daher möchte ich die benötigten Axiome und Folgerungen der Cuiltheorie auf dieses spezielle Anwendungsgebiet vorstellen.

Axiome:
  1. ‽(x) : |R → |R
  2. Cuils → +∞ beschreiben Unordnung, Cuils → -∞ Ordnung
  3. 0‽ entspricht absoluter Objektivität (Die Theorie um die Reddye-Nummer ist hirnrissig.)
  4. Beobachter sind niemals absolut objektiv.
  5. Berechnung des Cuils: ∆‽ = ‽(Beobachter) - ‽(Beobachtetes) (Präzisierung dieser Formel ist noch erforderlich!)

Folgerungen in Bezug auf das *aumzeit- und TOSK:
  1. Berechnung des Cuils ist abhängig vom Standpunkt des Beobachters.
  2. Durch die Wesenheit eines jeden Kontinuums ist der Standpunkt eines jeden Beobachters relativ, daher auch der Unterschied zum Beobachteten!
  3. Das einzig durch den Beobachter wahrnehmbare{7} ist der Betrag des Unterschieds in Cuil. Dieses macht sich im Beobachter durch ein Gefühl von Absurdität bemerkbar, ganz gleich, ob sich diese aus unbegreiflicher Phantasie oder unbegreiflicher Logik manifestiert.
  4. negative Cuils beschreiben eine Tendenz in Richtung ↑aumzeit, positive Cuils die Tendenz Richtung ↓aumzeit
  5. Folgerung, weil Law of Five :fu:

Durch diese Axiome und Folgerungen lässt sich schließen, dass die Cuiltheorie (ebenso wie die Dynap-Berechnung) mehr eine Metapher für rational denkende Individuen ist, als eine Theorie mit Anspruch auf eindeutige Realitätsabbildung.
Dies sollte auch nicht Gegenstand dieser Arbeit sein, war jedoch vonnöten, um Kritiker auszuschalten.{8}



Die Schnittstellen - Das Rauschen, Wänder und Simulation Hacking

Da wir nun die Richtungen der Extreme untersucht haben, kommen wir jetzt zum eigentlich interessanten Teil dieser Arbeit - wie und was wir als Individuen in diesem Kontinuum suchen und machen können. Plump gesagt ist es das Wobbeln zwischen zwei Extremen{9}. Dabei ist zu erwähnen, dass sich beide Extreme in unendlich viele, nicht diskreter "Ebenen" unterschiedlicher "Stärken" "aufspalten"


Das Rauschen
Im Moment kann ich nur Folgendes sagen: das Rauschen ist identisch mit der subjektiven, als auch objektiven Wahrheit, wir als Individuum sind ein freier Wille, der sich in dem Kontinuum der Extremen positioniert. Wenn wir uns jedoch zu weit dem Extrem des Thuds nähern, verlieren wir Teile unseres freien Willens, zu weit im OS kann uns das Übermaß an Freiheit in den Wahn treiben. Ein geübter Phool erkennt an dieser Stelle, dass ein festes Standbein im OS gepaart mit einem geübten Umgang mit dem eigenen Wahnsinn ein unheimlich potentes Werkzeug ist, um das Potential unendlicher Freiheit unsinnig nutzen zu können.


Wänder, Simulation Hacking und der Zugang zur ↑aumzeit
Um nun ein vollständig verzerrtes Bild unserer Realität zu erhalten, fehlt uns nur noch die Beschreibung der Schnittstellen unter diesem Aspekt.
Hier gestaltet sich der Zugang in Richtung ↓aumzeit als vergleichsweise einfach. Dieser wurde auch schon eingehend untersucht, von daher möchte ich mich den Wändern Richtung ↑aumzeit widmen, da dies wohl auch das Fachgebiet der Simulation Science ist.
Wie oben schon angemerkt, sind solche Zugänge keinesfalls unmöglich, nur ungewohnt. Dr Pope Kang Al One beschreibt die Einnahme von DMT als eine geeignete Methode, um sich der absurd knurden Logik der ↑aumzeit zu stellen. Eigene Experimente meinerseits haben auch LSD als eine valide Option bestätigt, um nicht nur in die ↑aumzeit einzutauchen, sondern auch mit den grundlegenden Mechanismen der Simulation zu spielen.{10}
Ich möchte nun näher auf die Manifestationen von Schnittstellen Richtung ↑aumzeit eingehen, dabei speziell auf die Kritik des Herrn Honolulu:

Zitat:
Und ja, das mit der Simulation mag passen, aber dann zeig' mir doch mal, wo die simulierte Wesenheit aus eigener Kraft und auf dieselbe Art in die "darüberliegende" Ebene dringen kann, wie das umgekehrt geht. Wir könnten uns über ein irgendwie geartetes Interface (den OS) in die Simulation (die Traumzeit) einloggen, aber die Programme loggen sich ja nicht über ein "umgekehrtes Interface" bei uns ein... es sei denn, wir richten entsprechende Schnittstellen ein.

Der alles entscheidende Knackpunkt bezieht sich auf die Einrichtung entsprechender Schnittstellen. Es ist offensichtlich, dass, falls diese ganze Theorie überhaupt stimmt, es auf keinen Fall beabsichtigt ist, solche umgekehrten Interfaces in die Simulation mit einzubauen, sonst würde sie sich höchstwahrscheinlich innerhalb kürzester Zeit selbst auflösen.
Dazu die Frage, ob und welchen Unterschied es macht, sich mit Hilfe der Phantasie Zugang in die↓aumzeit zu verschaffen, oder eben Wesenheiten der ↓aumzeit einen Zugang zu unserer Raumzeit zu ermöglichen.
Um dieses auf uns zu übertragen, können wir sagen, dass transzendente Erlebnisse (i.e. Inkarnationen von Eris oder anderen hyperrealen Wesen) willentliche Ereignisse in der ↑aumzeit sind, die uns entweder in die ↑aumzeit befördern, oder sich dortige "Wesen" bei uns "einloggen". Allerdings unterstehen solche Ereignisse nicht unserem freien bewussten Willen.
Wir sind in dem Punkt allerdings nicht völlig machtlos: wir können nach Zero Day Exploits (ZDE) der Simulation suchen, womit wir weder von transzendentem Willen, noch einem umgekehrten Interface abhängig wären. Man muss an dieser Stelle darauf hinweisen, dass ein Beweis für die zwingende Existenz eines ZDE noch aussteht. Bisher stehen gesamte Theorien auf sehr wackeligen Beinen und die kleinste Folgerung könnte tausende Forscher dazu zwingen, wieder von vorne anzufangen, und das würde wieder beschissen lange dauern. Wäre dieser Schritt geschafft, hätten wir eine nuklearwaffenfeste Unterlage für die Simulation Science und die Suche nach einem ZDE wird von Erfolg gekrönt sein!


Fazit

Ich würde am liebsten sagen, es gibt kein Fazit, glaube nicht, was du liest, geh' lieber nach draußen und fick' einen Baum. Heil Eris! :chao:

Danksagungen gehen an die ehrentwerteten Masterphools Kr!S CyberWe@ver und Cpt. Bucky Saia für ihre exzellente Vorarbeit, sowie MK Cultra für die Bereitstellung grundlegender Theorien zur Simulation Science und Herrn Bwana Honolulu, dessen Kritik entscheidend war, um der dieser Arbeit zustehenden Menge an Irr- und Unsinn gerecht zu werden.



{1}Hier ist anzumerken, dass ein Beweis für die Kontinuität der *aumzeit noch aussteht, allerdings häufen sich die Hinweise, dass die *aumzeit, ebenso wie das TOSK, einen kontinuierlichen Charakter hat und keinen diskreten.
{2}Im Folgenden abgekürzt als TOSK (Thud-OS-Kontinuum)
{3}Hier ist anzumerken, dass der Begriff "Realm" keine Identität zwischen den Strukturen der *aumzeit und des TOSK zu implizieren sucht! Vielmehr soll ein Modell geschaffen werden, um gegensätzliche Polaritäten verschiedener Systeme miteinander vergleichen zu können, die für dieses Paper relevant sind. Eine Visualisierung anhand der komplexen Zahlenebene, wobei das TOSK die reale und das *aumzeitkontinuum die imaginäre Komponente darstellt, könnte nützlich sein.
{4}Der genauere Zusammenhang zwischen Realität und diesem Aspekt der "Vergangenheit" bedarf noch einer genaueren Untersuchung, die im Rahmen dieser Arbeit keinen Platz findet.
{5}Dazu möchte ich anmerken, dass einzelne Geschichten auch nur im Kontext des gesamten OS einen Wahrheitsgehalt aufweisen können, nie für sich alleine genommen.
{6}Es ist anzumerken, wie wichtig es ist, Naturwissenschaften und Physik aus diesem Realm auszuklammern, da unser Glaube an das Konzept von beispielsweise Materie essentiell ist, um deren Struktur aufrechtzuerhalten. Ohne diesen Glauben bin ich davon überzeugt, dass Levitation und Durch-Wände-Gehen keinerlei Probleme darstellt.
{7} Solange du nur denkst Bwana, lasse ich mich nicht so einfach überzeugen :P
{8} :ugly:
{9}Weitere Unterscheidung, die im Folgenden wichtig wird:
Thud/↑aumzeit ≈ es gibt eine absolute Wahrheit
OS/↓aumzeit ≈ es gibt keine absolute Wahrheit
{10}An dieser Stelle kam mir der Einfall, eine weitere Unterscheidung vornehmen zu können: Wenn die ↓aumzeit die Realms der menschlichen Vorstellung darstellen, könnte die ↑aumzeit die Realms menschlichen Erlebens beinhalten. Eine Untersuchung in diese Richtung hätte meinen bisherigen Forschungsstand komplett übern Haufen geschmissen, außerdem hätte ich dann wieder zwei Wochen herumbrüten müssen und darauf hab ich jetzt gar keinen Bock. Vielleicht mach ich das noch, wenn sich dieses Paper (nochmals) als kompletter Bullshit herausstellt, an sonsten wird das meine nächste Veröffentlichung.

_________________
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos, diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck, interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V, deutscher Botschafter von MK Cultra, eingewiesener leidender In- und Experte des Forschungsinstituts für Realität und Illusion, sowie geheimer Nachsitzender der Überabteilung Simulation Science der ƱoS, und darüber hinein Chonk des hailigen O⁙D⁙D⁙ (lvlup soon)

(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit


Zuletzt geändert von 41D5K1N6 am 2. Dez 2019, 00:22, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 1. Dez 2019, 21:25 
Offline
Verteidiger des wahren Blödsinns
Benutzeravatar

Registriert: 04.2019
Beiträge: 90
Wohnort: Diebinga
Geschlecht: nicht angegeben
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Das würde aber viele Elemente, die wir auf die Traumzeit abgedrückt haben, aber auch ziemlich thuddisch machen aus Sicht der Traumzeit-Bewohner... o_O


Nachtrag: dieses Konzept wird unter anderem in diesem bearbeitet. Ist etwas her, dass ich ihn gesehen habe, fand ihn aber bis aufs Ende gar nicht schlecht.

_________________
L0rd Z0ltan 41D5K1N6 Kataskopos, diskordischer als 23 Äpfel in einem Fünfeck, interdimensionaler Götterschamane 420° Stufe V, deutscher Botschafter von MK Cultra, eingewiesener leidender In- und Experte des Forschungsinstituts für Realität und Illusion, sowie geheimer Nachsitzender der Überabteilung Simulation Science der ƱoS, und darüber hinein Chonk des hailigen O⁙D⁙D⁙ (lvlup soon)

(ง ͡ʘ ͜ʖ ͡ʘ)ง ( ͡ಥ ͜ʖ ͡ಥ) ( ͡° ͜ʖ ͡°) ( ‾ʖ̫‾) ( ಠ ͜ʖಠ)

Wenn ich nicht glauben darf, was ich lese, soll ich dann lesen, was ich glaube?
Deine Mutter ist wie ein Tintenfisch: hat acht Arme und spritzt dunkle Flüssigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Rauschen
BeitragVerfasst: 2. Dez 2019, 00:05 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 11230
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Ich werd' mal die Tage schauen, daß ich das kommentiere. Bin gerade zu ausgenudelt. :gähn:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker