Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 18. Aug 2019, 05:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018, 17:06 
Offline
Beschwerdennazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 6155
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Natürlich bleibt die Frage wieviel kriminelle Energie anerzogen ist.
Letztendlich halte ich jedoch die behandlung dieser Frage ebenso für wichtig.

Auch wenn man sich nachher drauf einigen würde das man keine konkrete Antwort hat dann wäre das immerhin eine motivation für Leser eine Antwort zu finden.

Als Cover hät ich gern die Spirale die ich beim Codex und beim Thuddial verwendet habe aber in Soviet Rot mit dem Diskommunismus Symbol mittig ... das ganze mit dem Titel "Die Odd-y-see" oder sowas in kp Impact oder so.
Untertitel :kombiniere: "Politik für Pilze"

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018, 17:17 
Offline
Theorienazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 10956
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Natürlich bleibt die Frage wieviel kriminelle Energie anerzogen ist.
Letztendlich halte ich jedoch die behandlung dieser Frage ebenso für wichtig.

Auch wenn man sich nachher drauf einigen würde das man keine konkrete Antwort hat dann wäre das immerhin eine motivation für Leser eine Antwort zu finden.
Ich denke, da gibt's auch sicher schon Überlegungen im Anarchistischen Umfeld...

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Als Cover hät ich gern die Spirale die ich beim Codex und beim Thuddial verwendet habe aber in Soviet Rot mit dem Diskommunismus Symbol mittig ... das ganze mit dem Titel "Die Odd-y-see" oder sowas in kp Impact oder so.
Untertitel :kombiniere: "Politik für Pilze"
Ja, so in der Richtung dachte ich halt auch. ^^ Hatte halt überlegt, das Zentrum einer rot-gelben Spirale quasi auf dem "Horizont" liegt, um den Eindruck von so oller Sowjet-Propaganda zu erwecken... :kommie:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018, 17:29 
Offline
Beschwerdennazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 6155
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
die überlegung meinerseits wäre halt das ganze wie die Cover von Codex und Thuddial zu machen um da ne einheitliche Linie reinzu bekommen. Die übersetzung der Principia könnt man dann halt mit der klassisch gelb schwarze spirale machen.

Ah jo Untertitel "Grundkurs Humanoide Metaphysik II - Politik für Pilze"

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018, 17:35 
Offline
Theorienazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 10956
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
die überlegung meinerseits wäre halt das ganze wie die Cover von Codex und Thuddial zu machen um da ne einheitliche Linie reinzu bekommen. Die übersetzung der Principia könnt man dann halt mit der klassisch gelb schwarze spirale machen.
Die Spirale wäre ja weiterhin da, und sogar an derselben Stelle. Es wäre halt nur "Boden" drunter. Vertrau' mir, guck's dir erst mal an, wenn ich was habe, dann kann man's immer noch ändern. ^^

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ah jo Untertitel "Grundkurs Humanoide Metaphysik II - Politik für Pilze"
:kombiniere: "Politik für Pilze" find' ich gut. Das andere... bin nicht ganz sicher. ^^

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 11:50 
Offline
Ipsissimus des Fnorums
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 2359
Geschlecht: männlich
so. mein letzter Post aus dem DF

Der Aufsatz beruht im wesentlichen auf der Lektüre von dem Buch über das Proleatriat von Peter Decker und Konrad Hecker, jedenfalls was die Geschichte der SPD und Gewerkschaften betrifft.

Ich übe fleißig daran, ein guter Agitator zu werden ;-D

Zitat:
fehlgeleitet hat geschrieben:
Default hat geschrieben:
Jetzt mal ganz im Ernst.
Könnte es sein, dass mit immer mehr Korruption in weltweiter Zusammenarbeit versucht wird,
auf diese Weise die Welt stabil zu halten, sozusagen als letzter Regelmechanismus?
Was natürlich zunehmend schwieriger und damit auch teurer wird und nach unten hin eine immer größere Ausbeutung erfordert.

Das wäre jetzt sozusagen eine "positive" Theorie etwa nach dem Motto: Sie versuchen doch nur, die Welt zu retten. :lol:
Was haltet ihr davon? Sicher wäre das eine spannende Diskussion.

Wenn dem so wäre, dann würde das bedeuten, dass die Welt stabil bleibt, solange dem Geldsystem nichts Schlimmes passiert.
Der echte Weltkrieg käme erst nach dem Finanzcrash.
Vielleicht ist das aber auch eine unzureichende Erklärung für etwas,
über das sicher öfters nachgedacht wird. Nämlich die Reihenfolge der Ereignisse.

freundliche Grüße



ok,
ich werde das Drogenthema mal kurz außer Kraft setzen um mich mit Defaults Theorie zu beschäftigen.

Dazu werde ich kurz mal auf die Geschichte der deutschen Sozialdemokratie und die der Gewerkschaften eingehen. In der Tat ist es so, dass der Korruptionssumpf eben dann entstanden ist, als die deutschen Sozialisten in Form der Sozialdemokraten eben versuchten, das Anliegen der Arbeiterklasse in Parlament zu vertreten, während die Gewerkschaften dies gegenüber dem einzelnen Kapitalisten taten.

Der fatale Fehler war es wohl, und dieser Fehler durchzug auch das gesamte 20. Jahrhundert, sich nicht "rücksichtslos" hinter die eigenen Interessen zu stellen, sondern das "große Ganze" Im Blick zu haben, und zwar in Form des Nationalstaates. Dieser Fehler ist es auch, warum die Proletarier noch heute für Deutschland zum Fußball gehen und der sie dazu bringt, sich von der Bild-Zeitung gut vertreten zu fühlen.

So erklärten die Gewerkschaften, sie wollten keine "Vernichtungsstreiks", sondern wollten zusehen das sie den Kapitalisten niemals so schädigen, dass dieser pleite ging. Denn wenn der Kapitalist pleite ist, dann sind die Lohnarbeiter arbeitslos, und das wollten das gros der Gewerkschaftsmitglieder auf keinen Fall in Kauf nehmen. Weiterhin wollte man nicht in die Politik eingreifen, politische Streiks würden sich also verbieten. Andersherum ist der Kapitalist so rücksichtslos, wie er Nachschub an Arbeitern hat, während die Gewerkschaften also mit Plüschhandschuhen kämpfen, steigt der Kapitalist mit bare knuckle in den Ring.
Genauso versuchte die Sozialdemokraten immer wieder zu betonen, wie notwendig der Proletarier für das nationale Wohl sei, und das der Staat also gut daran täte, ihn artig zu betreuen, damit der Proletarier seine Arbeit machen kann. Und so versuchte man mit Allerhand Tricks die Kapitalisten davon zu überzeugen, das der Arbeiter sein Biomaterial sei, welches für ihn einen Wert besaß. Eine sehr zynische Argumentation.

Seit Marx wissen wir, dass Gerechtigkeit ein schlechter Maßstab ist, weiterhin, dass es im Kapitalismus keine Gerechtigkeit geben kann. Merhwert ist immer Ausbeutung. Wenn Der Kapitalist keinen Mehrwert erzeugen kann, dann findet die ganze Produktion überhaupt nicht statt. Trotzdem schrieben sich die Sozialisten des 20. Jahrhunderts mehrheitlich die Gerechtigkeit auf ihre Fahnen, und zwar wohlwissend, dass sie damit die Masse des Volkes ansprechen können, die den Marx nicht verstehen - welcher zu diesen Mißverständnissen auch selbst beigetragen hat. So kommen auch solche Absurditäten zu Stande, dass Mussolini sich vom "Sozialisten" zum Faschisten wandelt, und das die NSDAP auf eine Arbeiterbasis setzte.

Damals glaubten die Sozialisten, wenn alle Menschen wählen dürften, würde der Sozialismus automatisch eingeführt. Kaum war das allgemeine Wahlrecht eingeführt stellte sich heraus, dass der "Klassenstandpunkt", den die SPD glaubte zu vertreten nicht von allen Proletariern geteilt wurde. Dieser "Klassenstandpunkt" wird noch heute von allen sozialistischen (Kleinst)Parteien als Beweis für die Richtigkeit ihres Programms aufgeführt.

Natürlich gab es in den Gewerkschaften immer wieder linke Abweichler, die mehr wollten als ein paar Vereinbahrung die sich am Ende als wertlos erwiesen und die SPD "mußte" sich mehrmals von ihrer sozialistisch entarteten Jugendorganisation trennen. Man könnte auch vermuten das der "reale Sozialismus" sein "real" allen linken Kritikern entgegensetzten, die meinten, dass es im "realen Sozialismus" gar nicht um "Sozialismus" ginge.

Das änderte nichts daran, dass die Vereinbahrung der 2. Internationale, in der auch damals die SPD Mitglied war "Arbeiter schießen nicht auf Arbeiter" mit Ausbruch des 1. Weltkriegs schnell vergessen war. Auf den Vorschlag der 2. internationale mit einem Generalstreik das deutsche Reich lahm zulegen antwortete die SPD es "mangele dafür an Reccourcen". Mit Hurra zogen die Sozialisten aller Länder dann für ihre Nation in den Krieg. Lenin, damals noch ein SPD Mitglied, war von dieser Entscheidung so geshocked das er sie zuerst für eine Verschwörung hielt.

Die SPD hielt sich bis 1917 an den Burgfrieden und winkte alle Kriegskredite im Parlament durch, denn sie wußte dass der deutsche Arbeiter nun von seinen Partikularinteressen absehen mußte, da das Reich auf dem Spiel stand. Die 2. Internationale brachte während des Weltkrieges keine Konferenzen zu stande, man warf sich gegenseitig verrat vor.

Kurz nach der Machtergreifung Hitlers erklärten die Gewerkschaften, dass der Arbeiter dem nationalen Wohl zu dienen habe. Es half ihnen nichts, sie wurden dennoch aufgelöst.

Opportunismus? Realismus? Ich denke fast, es handelt sich um Nationalismus.

Sprechen wir nun über die heutige Korruption, so würde ich den Maßstab an den heutigen "Linken" anlegen um zu schauen, was diese sich von der Korruption versprechen.

Da gibt es zum einen die Antifanten, die Kapitalismuskritik inzwischen weitgehend ausblenden. Es geht nur noch um Sexismus und Ausländerfeindlichkeit, vielleicht auch mal Tierrechte. Den Kapitalismus kritisieren will man nicht, man argumentiert mit dem aufkommen von Nationalismus und antisemitischen Stereotypen. Außerdem: Die Antifanten werden ja auch teilweise von staatlichen Organen gesponsort, vermutlich kommt da eben eine Art Kuhhandel heraus. Ihr dürft die Stiefelnazis bekämpfen, die sind schlecht für Deutschlands Image und gegen Sexismus zu sein hebt die Moral der Deutschen und steigert den Einfluß der Kirche. Weiterhin kriegt nur der eine Frau, der sich das auch leisten kann. Kinder von Asozialen wollen wir eh nicht. Tierrechte sind auch immer fein, da können wir uns alle darauf besinnen, wie gut es uns eigentlich geht.

Marx verspottete diese Art von Aktivismus als "Bourgeois-Sozialismus".

An der Universität gibt es diese unsägliche Gender"wissenschaft". Natürlich hat die inhaltlich nichts zu bieten, es lohnt sich aber mal darüber nachzudenken, was eigentlich ihre Ziele sind. Das akutelle Schlachtfeld ist zurzeit wohl eine 3. Toilette. Das Ziel ist also das Hinzufügen weiterer Rechtskategorien und ein paar Sprachkorrekturen.
Dabei kann sie natürlich nicht wie die SPD argumentieren, die den Schutz der Arbeiter als notwendig für das nationale Wohl darstellte. Es geht hier um den Schutz (fiktiver) MInderheiten. Welche Funktion hat also die behauptete "Diversität"? Vielleicht sind all diese sexuellen Diversitäten als Innovationen zu betrachten? Als der Versuch, einen neuen Markt für Sexualität zu etablieren? Wobei - um Sex geht es gar nicht, dass wäre ja sexistisch. Wenn der Großteil der Bevölkerung schon keinen Sex mehr dank der feministischen Motralapostel*innen haben kann, dann kann man ja die Zeit damit verbringen, über die eigene Sexualität nachzusinnen. Oder Leute zu verklagen. Das bringt aber in Deutschland nichts, die Schadenssumme für fiktive Vergewaltigungen ist doch sehr begrenzt. Ich werd nicht ganz schlau daraus.
Vielleicht eine Art Wissenschaftspolizei, in diesem Fall würde sie das Erbe der Postmoderne antreten. Sind es doch immer Feminist*innen, die versuchen das Denken selbst lächerlich zu machen, in dem sie Logik für patriachal erklären. Wozu die Schariapolizei, wenn wir doch Feminist*innen haben? Die können quasi als Moralpolizei auch alle Veranstaltungen "junger Männer" auflösen, zum Beispiel Demonstrationen gegen den Kapitalismus, die irgendwo dann doch sexistisch waren.
In einem Punkt wiederholen sie allerdings den Fehler der SPD. Sie fordern gleiche Karrierechancen wie die Männer. Es geht also - um Gerechtigkeit.

Danach kommen die Umweltaktivisten:

Es hat sich langsam herumgesprochen, effektiver Umweltschutz ist innerhalb des Kapitalismus nicht zu machen. Die Grüne Partei der Postmaterialisten will davon allerdings nichts wissen, wobei dieses Wort an Lächerlichkeit allerdings nicht zu überbieten ist. Schadet nicht, wenn man es gut kommunizieren kann. Bis heute drücken sich Umweltaktivisten um Marx, sind immer nur mit den direkten Auswirkungen des Kapitalismus beschäftigt und nicht mit dem Kapitalismus selbst. Dabei setzen sie mit ihrem pädagogensprech auf "Kommunikation". Hier scheint die Postmoderne Idiotie durch. Alle Zeichenketten sind gleichberechtigt, sind nur Meinungen unter anderen Meinungen, was übrig bleibt ist ein Richter, also der Staat, der das Verhältniss der Zeichenketten zueinander klären soll, um die Gefahr fürs "größere ganze" abzwenden.
An diesen Staat hat sich auch die SPD gewandt.

So gesehen - nichts neues unter der Sonne. Der fatale Fehler der 20. Jahrhunderts lebt im 21. Jahrhundert weiter.

Noch ein paar Begriffe sind zu klären:
Diplomatie war noch nie ein Mittel freundlich miteinander zu sein, sondern sich gegenseitig zu erpressen. Der Geheimdienst findet dann heraus, was an den Behauptungen der Gegenseite wahr ist. Andersherum ist Diplomatie keine Heuchelei. Ich muß der Gegenpartei schon sagen was ich von ihr will, damit sie sich so wie gewünscht verhalten kann.
Davon unabhängig sind unsere Medien. Diese sind in der Hand von großen Parteien, verbreiten also die Meinung über die Welt, wie es das Wahlvolk glauben soll.

Die Medien richten sich also nach innen, die Diplomatie nach außen.

freundliche Grüße
fehlgeleitet

edit: @tyger sicher richtig, andrerseits wird immer mit "welt retten" argumentiert, auch wenn es bloß heuchelei ist. Irgendwie scheint es unmöglich zu sein, sich positiv auf sein ureigenstes Interesse zu beziehen. Das ist eine Hauptkrankheit, ich hoffe das ist in meiner langen erläuterung deutlich geworden.

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 17:33 
Offline
Beschwerdennazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 6155
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
fehlgeleitet hat geschrieben:
Ich übe fleißig daran, ein guter Agitator zu werden ;-D



Da mußt du aber noch viel üben ^^

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 17:41 
Offline
Ipsissimus des Fnorums
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 2359
Geschlecht: männlich
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
fehlgeleitet hat geschrieben:
Ich übe fleißig daran, ein guter Agitator zu werden ;-D



Da mußt du aber noch viel üben ^^


aber findest du nicht, ich hab in zwischen ein paar gute punchlines drauf? ;-P

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 17:50 
Offline
Beschwerdennazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 6155
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Ja wenn du mit einem anderen Kapitalismuskritiker über Theorie philosophierst. Jeder Normalsterbliche hingegen wird sich nach den ersten beiden Sätzen von dir abwenden und dir nen Vogel zeigen.
Ist aber nicht so das wir dir das nicht schon im DF X mal gesagt hätten ;)

Ehrlich gesagt ... ich finde keine Punchline. Hauptsächlich weil das Thema total öde ist.

Wie sagte ein alter Kollege von mir (übrigens ehemaliger Kohlekumpel im Ruhrpot)

"Die Revolution der RAF ist daran gescheitert das der Arbeiter keine Revolution wollte. Derm war das zu blöd der wollte nur mehr Lohn und ne sichere Rente"

In anderen Worten: Jeder der etwas Struktur in seinem Leben hat hat in der Regel wenig bis kein Interesse diese gegen eine ungewisse Zukunft zu tauschen egal wie schmackhaft diese auf dem Papier nunmal sein mag.
Ich denke Bwana wird mich da noch irgendwo bestätigen können.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 18:28 
Offline
Ipsissimus des Fnorums
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 2359
Geschlecht: männlich
mh, der ganze Punkt meiner Rede ist eigentlich, dass du auf diese Sicherheit nicht zählen kannst.

Dein Häuschen ist auf Sand gebaut :kp:

lustigerweise war genau das das argument im Osten. "jaja, im Westen haste es besser, aber hier im Osten haste Sicherheit"

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Diskommunismus
BeitragVerfasst: 20. Apr 2018, 22:10 
Offline
Theorienazi
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 10956
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ich denke Bwana wird mich da noch irgendwo bestätigen können.
Jo, schon irgendwie. Liegt natürlich auch daran, daß in den Köpfen der meisten immer noch "Kommunismus = Gulag" rumschwirrt, und "Sozialismus = drölf Jahre auf dein Plastikauto warten" und so. Schlechte Erfahrungen. "Der Kapitalismus ist scheisse, aber es ist wenigstens unser Kapitalismus, der über diesen STASI-Staat und die Sowjetrussen gesiegt hat. Sozialdemokratie, die ging noch, so gerade, aber ist mittlerweile auch kacke, und alles links davon sind entweder linksgrünversiffte Traumtänzer oder Steineschmeisser/Autoanzünder oder Leute, die dich nach Sibirien verschiffen wollen." Die Indoktrinierung, die Gewöhnung, das geht alles ziemlich tief.

fehlgeleitet hat geschrieben:
mh, der ganze Punkt meiner Rede ist eigentlich, dass du auf diese Sicherheit nicht zählen kannst.

Dein Häuschen ist auf Sand gebaut :kp:
"UND DARAN SIND NUR DIE AUSLÄNDER SCHULD!!", brüllt der Arbeiter zurück. "DEY TOOK OUR JERBS!!"

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die Leute sehen ja schon eine Bedrohung. Aber Bedrohungsempfinden quittiert das Menschenhirn gerne mit einem Rechtsruck. :kp:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität, der Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker