Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 21:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 14:58 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Aus Mangel an allem was man benötigt um folgendes zu verstehn ....
Zitat:
Bombenbau-Anleitungen (für angehende Informatiker)
Fork-Bombe
Eine Fork-Bombe ist ein Programm/Skript oder ein Kommandozeilen-Befehl der unbeschränkt
forkt und sich dadurch bombenartig vervielfältigt.
Ein Beispiel für die Shell ist diese Zeile, die auch auf der Kommandozeile (der Bash und ähnlicher
Shells) funktioniert:
:(){ :|:& };:
Schöner sieht diese Bombe auf dem Bild vom Debian-Paket pydance-music aus, das man mit dem
Lied forkbomb.ogg unter /usr/share/games/pydance/songs/forkbomb/ findet:

Bild
Zitat:
Hier wird zunächst die Funktion : definiert (bis zum Semikolon) und anschließend wird diese
ausgeführt.
Danach geht es rund: Die Funktion ruft sich zweifach selbst auf und jeder dieser neuen Aufrufe ruft
sich auch zweifach auf und so weiter.
Die Pipe (|) sorgt dafür dass die Shell sich forkt um das erste : auszuführen (es muss ja gleichzeitig
mit dem zweiten laufen, um seine Ausgabe als Eingabe für das zweite zu verwenden); das & sorgt
dafür, dass die Shell sich forkt, um den ganzen Ausdruck (also : | :) im Hintergrund auszuführen.
Jeder Funktionsaufruf sorgt also für zwei neue Prozesse; diese führen den gleichen Code selber
ebenfalls aus (da die Funktion sich ja selber aufruft), erzeugen als ebenso zwei neue Prozesse. Das
sind schon vier; bei der nächsten Runde werden es 8; usw..
Wie beim Explodieren von A-Bomben hat man auch hier anfänglich ein exponentielles Wachstum;
daher der Name der Fork-Bombe und deshalb verwendet das obige Bild von pydance-music als
Grundlage ein Bild vom Mock-Up (Attrappe) der Little Boy.

Bild
Zitat:
Dieses (auf 50 % verkleinerte und per Rechtsklick vergrößerbare) Bild von wikipedia.de zeigt das
exponentielle Wachstum, bei dem jeder einzelne Prozess zwei weitere auslöst.
Ein äquivalentes Beispiel der obigen Zeile für die Shell gibt es natürlich auch für Batch-Dateien
(MS-Windows):
%0|%0
Diese 5 Zeichen in einer Text-Datei mit Namen beispiel.bat reichen aus; zum Ausführen reicht dann
ein Doppelklick.
In C sieht die Fork-Bombe so aus:
#include <unistd.h>
int main (int argc, char* argv[]) { for(;;) fork(); }
In der Praxis zeigen sich einige Unterschiede zwischen den verschiedenen Varianten der Fork-
Bombe: Die letzte Version, mittels "gcc -O2 -o forkbomb forkbomb.c" compiliert, bringt SuSE 11.1
augenblicklich so schnell und nachhaltig zum Stehen, das ein in einem anderen Fenster laufendes
top nichts davon anzeigt und das Betriebssystem zumindest eine Stunde lang nur auf den Magic
System Key Request reagiert, selbst wenn die Forkbombe nur von einem einfachen User ausgeführt
wird, während die Shell-Version es nur träge macht, selbst wenn die Shell-Version von root
ausgeführt wird.
Der Grund hierfür sind Limitierungen von (2009) modernen Betriebssysteme, die meist auch beim
Superuser wirksam sind. Beispielsweiese läßt sich das SuSE 11.1 durch die C-Version nicht
aufhängen, wenn man in die C-Version vor jedem fork ein printf einfügt, oder hinter jedem fork
eine Endlosschleife wie for(;;) einfügt, denn das reduziert die Geschwindigkeit des Forkens und gibt
mehr Zeit zum Limitieren.
Die Wirkung der Fork-Bombe hängt auch vom Nice-Level bzw. der Priorität ab: Je niedriger der
Nice-Level bzw. je höher die Priorität desto schwerer ist sie zu stoppen.

Zitat:
Verwendet werden Fork-Bomben unter Anderem zum Reduzieren der Rechner-Geschwindigkeit
(für einzelne Prozesse) und auch zum Testen von Limitierungen beispielsweise mittels ulimit oder
/etc/security/limits.conf: Wurde richtig limitiert, kann eine Fork-Bombe nicht stören; hat ein User
keine Limitierungen, was traditionellerweise beim Superuser der Fall ist, MUß der Rechner
hierdurch hängen bleiben weil die Prozesse Resourcen (Speicher, CPU-Zeit) belegen, die durch das
exponentielle Wachstum rasch erschöpft sind, aber Notfall-Aktionen wie z. B. der Magic System
Key Request, müssen weiterhin funktionieren.
Ein weiteres Anwendungsfeld für Fork-Bomben ist das Überprüfen von Echtzeit-Eigenschaften wie
Interruptlatzenzeiten unter erschwerten Bedingungen, beispielsweise von RTAI.
Unter BSD findet man ein Fork-Bomb-Programm normalerweise unter ports/packages/pkgsrc, zum
Üben der System-Administration: http://bsdwiki.reedmedia.net/wiki/Monitor_disk_input--
output.html.
Eine Fork-Bombe ist eine der wenigen Möglichkeiten einen Rechner gezielt zum Hängen bleiben
(hangup) zu bringen um beispielsweise Watchdogs, die bei den meisten Server- u. Workstation-
Mainboards sowie IPMI-Modulen integriert sind, auch remote zu testen.
Allerdings eignen sich Forkbomben nur wenig zum Belasten von CPUs/GPUs/Kernen: Wie auch
Messungen mit Leistungsmessern zeigen, ist der Stromverbrauch mit einer Forkbombe weit
geringer als mit einem CPUburn-Programm, also einem Programm das optimiert wurde um (alle)
CPUs/GPUs/Cores durch möglichst hohen Stromverbrauch möglichst stark zu erwärmen. Und
hierbei zeigen sich die besten und damit höchsten Werte mit den Programmen der CPU-Hersteller,
die jeweils für nur eine Prozessor-Familie erstellt werden und meist "confidential" sind.

Zitat:
Man kann zwar versuchen mit einer Fork-Bombe die CPUs noch zu mehr beschäftigen indem man
sie nebenbei noch etwas rechnen läßt, z. B. mittels
:(){ :|md5sum /dev/urandom&:& };:
oder
:(){ :|bzip2 -c /dev/zero > /dev/null&:& };:
aber damit wird meist nicht mehr Leistung verbraucht als mit einer einfachen Fork-Bombe.
Hierzu ein paar Werte der Stromaufnahme von meinem neuen Server im Februar 2010, mit dem
Mainboard X8SAX, BIOS t1070 mit aktiviertem TourboBoost und SMT, CPU Core i7 940, PSU
PWS-865-PQ, 6x 1 GiB RAM, 2 TB SATA II HDD, Nvidia GeForce 9600 GT, unter Debian 5.03
(Lenny and a half) 64 Bit sofern nichts anderes angegeben ist:
4,6 Watt im Standby (nach poweroff)
134 Watt mit BIOS-Meldungen oder ruhendem Desktop
165 Watt mit md5sum Fork-Bombe
165 Watt mit bzip2 Fork-Bombe
168 Watt mit simpler simple Fork-Bombe unter Knoppix (32 Bit)
230 Watt mit burnP6 mit 1 Thread/Core (d. h. 8 Threads wg. SMT)
260 Watt mit Nehalem-EP Power Thermal Utility Rev 1.4, mit 1 Thread/Core (d. h. 8 Threads wg
SMT), wobei es 32-Bit-Bibliotheken verwendet.
275 Watt wenn zusätzlich zum letzten noch Glxgears läuft und die Grafikkarte belastet.
Hierbei kann man noch mehr Leistung erreichen, beispielsweise um den Rechner in einer
Klimakammer zu testen oder um die Heizung im gleichen Raum zu unterstützen oder um das
Netzteil zu testen, indem man auch die Festplatte und das RAM auslastet und für die Grafikkarte
einen "Power Virus" wie Furmark (1.8) verwendet. Die maximale Leistung zu erreichen ist aber
nicht-trivial, weil die CPU-Cores nicht gleichzeitig sich selbst und andere Komponenten auslasten
können, so das man die optimalen Prioritäten und Anzahlen der jeweiligen Threads sowie deren
Verteilung auf die NUMA-Nodes oder Cores durch Messungen ermitteln muß.

Links dazu
Wikipedia-Eintrag dazu
http://www.forkbomb.com/

Hey ich verstehs echt nicht oder will es einfach nicht verstehn ... jedenfalls gehts im mir vorliegenden PDF weiter mit der Zombie Bombe also gibts bald neues Futter (allerdings keine Gehirne)

Herjeh ich weiß ja nichtmal wie ich die Smilys wegbekomme.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Zuletzt geändert von Bwana Honolulu am 19. Mai 2011, 00:31, insgesamt 3-mal geändert.
Ich hab' mal die Smileys abgeschaltet in dem Posting, damit man den Code lesen kann. ;-)


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 16:28 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9644
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Hey ich verstehs echt nicht oder will es einfach nicht verstehn
Das Prinzip dahinter? Du baust ein kleines, selbstreplizierendes Programm, das durch seine eigene Vervielfältigung so viel Rechenkapazität beansprucht, daß das System einfriert.

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Herjeh ich weiß ja nichtmal wie ich die Smilys wegbekomme.
Ich hab' das mal für dich gemacht. :-P Da ist unten so ein Kontrolkästchen "Smilies ausschalten". Alternativ kannst du, glaub' ich, Code-Tags drumherum setzen, also den Code-Button Bild benutzen.

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 25. Okt 2010, 23:14 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9644
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wenn du mal die praktische Anwendung einer "Bombe" (allerdeings keine Forkbombe, sondern eine Archivbombe) sehen willst, guck' dir 42.zip an - eine ca. 42 Kilobyte große ZIP-Datei, die nach dem Entpacken auf das hundermilliardenfache anwächst, 4,5 Petabyte.
Falls sich wer das Teil runterladen will: Denkt dran, euer Virenscanner will das bestimmt auspacken zum Scannen. In euren RAM, auf eure Festplatte... BONK! :mrgreen:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 26. Okt 2010, 13:54 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Auf die Zip komm ich (bzw das PDF) nach der Zombie zu sprechen

Zitat:
Zombie-Bombe
Die Zombie-Bombe ist eine Variante der Fork-Bombe: Bis auf den ersten Prozess der Fork-Bombe
sind alle anderen ein Zombie, also tote Prozesse, die nicht mehr durch Töten beseitigt werden
können, weil sie schon tot sind.
Zombie-Bomben sind im Prinzip etwas schwerer kontrollierbar als einfach Fork-Bomben, weil sie
nur durch Töten des ersten Prozesses (der kein Zombie sein kann) beendet werden können, aber
weil Zombies tote Prozesse sind, steigt die CPU-Auslastung (load average) nicht an und daher
werden laufende Prozesse durch eine Zombie-Bombe kaum beeinträchtigt; ein Rechner kann
dadurch normalerweise nicht zum hängen bleiben (hangup) gebracht werden.
Hier ist ein Beispiel einer Zombiebombe in C, die so lange Zombies produziert, wie geforkt werden
kann:
// zombiebomb.c: A simple zombie bomb.
// "THE BOMBWARE LICENSE" (Revision 22):
// Dr. Rolf Freitag (rolf dot freitag at email dot de) wrote this file.
// As long as you retain this notice you can do whatever
// the GPL (GNU Public License version 3) allows with this stuff.
// If you think this stuff is worth it, you can send me a (deactivated) bomb (or
// money via paypal).
#include <stdlib.h>
#include <stdio.h>
#include <unistd.h>
int main(int argc, char **argv)
{
pid_t child1;
static long long int lli;
int i_pid = getpid(); // Master PID = first PID
for(;;)
{
lli++;
switch( child1=fork() )
{
case -1 : printf("Error: Could not fork.\n");
continue;
case 0 : // Child: Do remain as a zombie.
printf("Child %lld, PID %d (Master-PID %d)\n", lli, getpid(), i_pid);
exit(1);
default : printf("Parent %lld, PID %d (Master-PID %d)\n", lli, getpid(), i_pid);
continue;
}
}
return 0;
}
Diese ganz einfache Version ist nur eine halbe Bombe, denn die Zombie-Anzahl wächst nur linear,
aber sie erreicht das Limit der Anzahl an Prozessen, das üblicherweise bei ein paar tausend liegt,
nach wenigen Sekunden.
Dann sind aber (zumind. unter SuSE 11.1) keine anderen Forks möglich. Beispielsweise kein login,
egal ob lokal oder remote; man erhält dann die Fehlermeldung "Init: cannot fork, retry..". Damit
kann z. B. ein einfacher User unter SuSE 11.1 verhindern das sich andere User, auch Superuser,
einloggen.
Andere forkende Prozesse, z. B. ein Webserver, der für jede neue Verbindung forkt, werden durch
Zombi-Bomben ebenso beeinträchtigt.
Zombie-Bomben werden wie fork-Bomben verwendet um Limitierungen u. A. zu testen.
Man kann sie auch dazu benutzen um das Forken, also Starten von neuen Prozessen zu verhindern.
Beispielsweise kann man damit das Starten einer (anderen) Fork-Bombe verhindern. Hierzu gibt es
die Analogie ein Feuer durch eine Detonation zu löschen, was beispielsweise bei brennenden Erdölund
Erdgas-Quellen üblich und meist auch das einzig mögliche Verfahren zum Löschen ist.
Analog zur Zombie-Bombe, die die Anzahl der Prozesse bis zum Limit hochtreibt, kann man mit
analogen Bomben auch anderes bis zum Limit hochtreiben, z. B. die Anzahl der Netzwerk-
Verbindungen, den Speicherverbrauch und vieles andere mehr, aber das wirkt sich meist weniger
stark aus als eine Fork- oder Zombie-Bombe.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 26. Okt 2010, 15:51 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9644
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Wenn du so 'ne Fork-Bombe unter Windows machen willst, müsstest du 'ne kleine Batch-Datei erstellen... einfach eine Textdatei, in der sowas steht:
Code:
%0|%0

Und dann die Datei mit der Dateiendeung "cmd" oder "bat" speichern und ausführen.
Im Prinzip macht das Ding nichts anderes, als sich selbst aufzurufen (%0 ist ein Verweis aus die laufende Batch-Datei - eine Variable, in der der Name der Datei steht), und zwar zweimal (Das Pipe-Zeichen "|" bindet normalerweise die Ausgabe eines Kommandos an die Eingabe eines anderen, in diesem Fall ist uns das egal, weil nichts ausgegeben wird - hauptsache, das Batchscript wird zweimal aufgerufen).

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 14:14 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Zitat:
Zip-Bombe
Eine Zip-Bombe ist eine komprimierte Datei, die unkomprimiert viel größer ist. Dieser Begriff ist
nirgends genau definiert; es ist Ansichtssache ob eine stark komprimierte Datei eine "Zip-Bombe"
ist.
Eine Zip-Bombe ensteht praktisch immer, wenn man ein komprimiertes Image einer fabrikneuen
Festplatte anfertigt, weil sie fast immer nichts (genauer: nur binäre Nullen) enthält.
Ein anderes Beisiel ist 42.zip. Diese Datei enthält 16 gezipte Dateien, die wiederum 16 gezipte
Dateien enthalten, die wiederum 16 gezipte Dateien enthalten, die wiederum 16 gezipte Dateien
enthalten, die wiederum 16 gezipte Dateien enthalten, die je eine Datei von 4,3 GB Größe enthalten,
so dass die Datei nach dem Entpacken 4,5 PByte groß ist. Der Grund für diesen Aufbau ist, das zip
keine Dateien größer 4 GiB verarbeiten kann.
Ein ganz einfacheres Beispiel kann man selber erstellen (Beispiel für Linux/Unix/Cygwin):
dd if=/dev/zero bs=1G count=1024 | bzip2 -9 > klein.bz2
Das Erstellen dieser klein.bz2 dauert rund 11 Stunden mit einem Opteron 8216 (2,4 GHz), weil
bzip2 und dd jeweils nur einen Core auslasten und bzip2 hierbei mit knapp 28 MB/s lahm ist.
Allerdings kann man zum Komprimieren/Dekomprimieren auch Programme nutzen, die mehrere
Cores verwenden und damit um ein Vielfaches schneller sind; beispielsweise Parallel BZIP2.
Die mit 767 kB relativ kleine klein.bz2 ist entpackt 1 TiB groß und enthält genau das, was eine
fabrikneue 1 TiB große Festplatte üblicherweise enthält. Auf ein 2007 mittelmäßig schnelles kleines
RAID, beispielsweise ein RAID0 bestehend aus acht 15k6 SAS-Festplatten, kann diese entpackte
Datei in einer Viertelstunde geschrieben werden und ist dabei noch kleiner als die Anfang 2010
bekannte genaueste Berechnung von Pi: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Pi-
Berechnungsrekord-auf-handelsueblichem-PC-899930.html.
Weniger rechenintensiv als die Erstellung mit dd ist natürlich den Header einer komprimierten
Datei zu bearbeiten und so die dekomprimierte Größe einzustellen.
Hier noch eine ähnliche Datei, die mit 2 GiB statt 1 GiB erstellt wurde und die durch die binär
gerade Größe auf nur 102 kB komprimiert wurde: mittel.bz2.
Neben web.de hat man mit solchen völlig ungefährlichen Dateien Probleme auch mit
Virenscannern, beispielsweise Avira AntiVir Personal - Free Antivirus, bei dem man die nervenden
Fehlalarme auch nicht abstellen kann; das Programm ist daher schlicht unbrauchbar.
Der Name der Zip-Bombe entstand durch schlampig programmierte Software, die durch interne
Fehler komprimierte Dateien nicht richtig verarbeitet (siehe nächstes Kapitel und Link) und hat
nichts mit exponentiellem Wachstum zu tun.
Solche Programmierfehlern können ebenfalls zum Hängen bleiben führen unter Anderem bei Hard
Links, Sparse Files, Link Loops (z. B. ln -sf foo bar; ln -sf bar foo) und Directory Loops,
beispielsweise in Zip-Dateien und anderen Dateien die einen Verzeichnisbaum enthalten, wie
beispielsweise ISO-Images. Der Grund für ein mögliches Hängen bleiben ist, das das Expandieren,
also Kopieren als einfache (andere) Datei, sowohl von Hard Links wie von Sparse Files und Link
Loops sowie auch Directory Loops, den Platzbedarf vervielfachen kann und es leicht Probleme gibt,
wenn ein Programmierer dies nicht berücksichtigt.
Open-Source-Source-Software wie z. B. die GNU Core Utilities und direkt von den
Betriebssytemherstellern stammende Programme haben praktisch nie Probleme damit, wie
beispielsweise ein Test mit Link Loops in der Bash zeigt:
> date; ln -sf foo bar; ln -sf bar foo; cat bar; rm bar; rm foo; date
Thu Jul 31 11:49:21 CEST 2008
cat: bar: Too many levels of symbolic links
Thu Jul 31 11:49:21 CEST 2008
>

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 14:51 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2990
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
Bwana Honolulu hat geschrieben:
Im Prinzip macht das Ding nichts anderes, als sich selbst aufzurufen (%0 ist ein Verweis aus die laufende Batch-Datei - eine Variable, in der der Name der Datei steht), und zwar zweimal (Das Pipe-Zeichen "|" bindet normalerweise die Ausgabe eines Kommandos an die Eingabe eines anderen, in diesem Fall ist uns das egal, weil nichts ausgegeben wird - hauptsache, das Batchscript wird zweimal ausgerufen).

Wenn man dem Rechner den Strom abklemmt und dann wieder hochfährt, müsste aber eigentlich wieder alles normal sein, oder?

_________________
"We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, endowed with certain unalienable rights, and that among these are life, liberty, and the right to be forever trapped in a Hedonistic Treadmill."

Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 28. Okt 2010, 15:02 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9644
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
tarvoc hat geschrieben:
Wenn man dem Rechner den Strom abklemmt und dann wieder hochfährt, müsste aber eigentlich wieder alles normal sein, oder?
Spätestens dann, ja. ;-) Na gut, wenn ich die Batch-Datei nicht irgendwo in einem der zahlreichen Autostart-Mechanismen von Windows (oder gleich in allen?) eintrage, dann klappt das. Aber du weißt ja, wie sehr sich Windows und sein Benutzer immer freuen über so einen "Cold Shutdown". :twisted:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 30. Okt 2010, 13:38 
Offline
Rangloser Großmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 5261
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Zitat:
Sparse-Bombe
So wie eine Zip-Bombe durch Entpacken viel größer werden kann, kann eine Sparse Datei viel
größer sein, als der von ihr belegte Platz auf dem Datenträger, weil sie sozusgen nichts (außer
binären Nullen, wie meist bei Zip-Bomben) enthält und platzsparend, sozusagen transparend
komprimiert, gespeichert wurde. So wie schlampig programmierte Virenscanner an großen
komprimierten Dateien scheitern können, können sie auch an sparsen Dateien scheitern, obwohl sie
keinerlei Code enthalten.
Ein Beispiel für eine sparse Datei ist eine 1 TiB große Datei, die auf dem Datenträger keinen Platz
belegt:
> dd if=/dev/zero of=sparsefile.img bs=1 seek=1T count=0
> du -s sparsefile.img
0 sparsefile.img
> du -B1 --apparent-size sparsefile.img
1099511627776 sparsefile.img
Sozusagen ausgepackt werden Sparse-Bomben auch durch Kopieren mittels "cp --sparse=never".
Deshalb sollte man Kopieren mit cp generell mit der Option -a oder --sparse=always ausführen und
Backups mittels rsync mit -S oder meist besser -avxSH. Allerdings hat rsync, zumind. rsync version
3.0.5, protocol version 30, den Bug das es nur lokal und nicht remote Sparse Dateien als solche
behandelt, so das die Beispiel-Datei in Form von 1 Ti Bytes (=2^(40) Bytes) übertragen wird!
Deshalb gibt es die Beispiel-Datei hier nicht zum Downloaden.
Weil sparse Dateien effizient gespeichert werden, habe ich das Programm dupmerge so erweitert,
das es auch eine Datei durch ihre sparse Version ersetzt, wenn die sparse Version kleiner ist; man
findet dazu Example 1 unter: http://true-random.com/homepage/project ... orial.html.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Knazler und freier Beratzer auf Schloß Gammelot in Mottrop´s Tradition, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Technomagie ... oder so
BeitragVerfasst: 30. Okt 2010, 18:56 
Online
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9644
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Ist übrigens mit Bordmitteln unter aktuellen Windowsen nicht wirklich umsetzbar. Ich hab' zwar die Möglichkeit, Dateien beliebiger Größe zu erstellen, die komplett leer sind mit folgendem Kommando:
Code:
fsutil file createnew <DATEINAME> <GRÖẞE IN BYTE]>
Aber die Datei belegt den vollen Platz auf dem Datenträger, ist also keine Sparse-File (Auch, wenn im Netz das Gegenteil behauptet wird, mit fsutil sparse queryflag kann man das selbst überprüfen).
Zu einer Sparse-Datei kann ich sie erst nachträglich machen über folgenden Befehl:
Code:
fsutil sparse setflag <DATEINAME>
Das ist aber dann witzlos, es sei denn, man verschiebt sie danach auf einen Datenträger mit weniger Platz. :-|

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker