Aktion 23
https://aktion23.userboard.org/

Unmögliche Farben: A shade of octarine?
https://aktion23.userboard.org/viewtopic.php?f=21&t=284
Seite 1 von 3

Autor: Bwana Honolulu [ 6. Okt 2011, 22:09 ]
Betreff des Beitrags: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Denen von euch, die regelmäßig Urlaub auf der Scheibenwelt machen (oder Spaß an Chaosmagie :chaos: haben), wird die Farbe oktarin sicherlich ein Begriff sein, die achte Farbe des Regenbogens, die Farbe der Magie, die nur von magisch Begabten wie Hexen und Zauberern gesehen werden kann, weil die neben Zapfen und Stäbchen nämlich noch achteckige Sinneszellen auf der Netzhaut haben...
Andere erinnern sich vielleicht an jene Definition von fNorD, die da lautet "Fnord ist die Farbe, die nur Blinde sehen können"... :hammer:

Um genau so was geht es hier.
Unmögliche Farben.
Verbotene Farben. :para:

Was für Farben sind "unmöglich" und warum?
Für die, die's interessiert, hole ich mal kurz aus und erkläre unseren Sinnesapparat für's Sehen. tl;dr? :biggergrin:
Die lichtempfindlichen Zellen der Netzhaut, Zapfen und Stäbchen, habe ich ja bereits oben erwähnt. Die lichtempfindlicheren Stäbchen ermöglichen uns das monochrome Dämmerungssehen, wohingegen die Zapfen uns ermöglichen, bei guten Lichtverhältnissen auch Farben zu unterscheiden. Das funktioniert, weil es in den Augen der meisten Menschen 3 verschiedene Sorten von Zapfen gibt, die jeweils auf rote, grüne und blaue Lichtanteile reagieren. Hat man weniger als 3 Sorten dieser Zellen, so ist man, allgeminsprachlich bezeichnet, "farbenblind" und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eher ein Mann; hat man hingegen mehr als 3 Sorten, dann gehört man höchstwahrscheinlich zu einem geringen Prozentsatz der weiblichen Bevölkerung, der noch weitgehend unerforscht ist. :pyra:
Die Signale landen aber nicht direkt als Rot- Grün und Blausignal in unseren Hirnen, sondern werden auf drei "Kontrastkanäle" übertragen: Einer für den grundlegenden hell-/dunkel-Kontrast, einer für den Kontrast rot/grün und schließlich einer für gelb/blau. Die Reize, die auf diesen Kanälen übertragen werden, sind antagonistisch angelegt, d.h. eine Farbe kann in diesem System eigentlich nicht gleichzeitg hell und dunkel sein, oder grün und rot, oder gelb und blau. Logisch. Oder doch nicht? XD
Wissenschaftler haben herausgefunden, daß es einen Weg gibt, die rot-/grün- und gelb-/blau-Antagonismen zu überlisten und dem Hirn eine Farbe vorzugaukeln, die gleichzeitig die Reize für rot und grün oder für gelb und blau auslöst - und ich rede nicht von dem Schlammbraun und dem Siffgrün, die beim Mischen von Wasserfarben entstehen:
Spektrum der Wissenschaft hat geschrieben:
1983 stellten jedoch Hewitt D. Crane und Thomas P. Piantanida von SRI International im kalifornischen Menlo Park eine Methode vor, mit der sich diese Wahrnehmungsgesetze umgehen ließen. Ihre Probanden mussten dazu auf zwei nebeneinander liegende Felder aus Rot und Grün beziehungsweise Gelb und Blau blicken. Eine spezielle Apparatur verfolgte die Augenpositionen der Probanden und sorgte mittels Spiegeln dafür, dass die Farbfelder unabhängig von den ständigen kleinen Augenbewegungen immer auf denselben Fleck der Netzhaut gelangten. Eine solche Bildstabilisierung kann viele faszinierende Effekte hervorrufen, etwa den, dass das Bild in Stücke zerbrochen erscheint, deren Sichtbarkeit zu- und abnimmt. Die Wissenschaftler interessierten sich vor allem dafür, inwiefern Abgrenzungen in den stabilisierten Bildern für die Testpersonen verschwammen.

Tatsächlich sahen die Probanden die Grenzen zwischen den beiden Farben verschwinden – diese flossen ineinander und mischten sich. Einige Testpersonen berichteten, das verbotene rötliche Grün und gelbliche Blau zu sehen. Andere halluzinierten Strukturen wie ein blaues Glitzern vor gelbem Hintergrund.
Spektrum der Wissenschaft hat geschrieben:
Da einzelne Menschen die Leuchtdichte verschiedener Farben unterschiedlich stark wahrnehmen, maßen wir zuerst die Reaktionen der Probanden auf die vier Grundfarben. Danach zeigten wir ihnen nebeneinander angeordnete Farbfelder aus Rot und Grün sowie Gelb und Blau. Die Farben erschienen dabei entweder äquiluminant oder deutlich nicht äquiluminant.

Kampf der Neuronen um die Farben

Als besonders effektiv erwies sich die Kombination aus Äquiluminanz und Bildstabilisierung. Sechs unserer sieben Testpersonen sahen bei den äquiluminanten Bildern verbotene Farben, wobei die Farbgrenze verschwand. Manchmal sahen die Probanden einen Farbverlauf, etwa von Rot auf der linken Seite zu Grün auf der rechten, mit allen möglichen Schattierungen von grünlichem Rot und rötlichem Grün dazwischen. Zuweilen erschienen rote und grüne Felder am selben Ort, aber in unterschiedlichen Entfernungen – als würde man einen Farbton durch den anderen hindurch sehen, ohne dass einer von beiden sich verändert. Oft füllte ein gleichmäßiges rötliches Grün oder bläuliches Gelb das gesamte Feld aus. Zwei Testpersonen berichteten sogar, dass sie sich nach den Versuchen ein rötliches Grün und ein bläuliches Gelb vorstellen konnten, wobei diese Fähigkeit allerdings nicht von Dauer war.

In weiteren Versuchen haben die Herren Billock und Tsou noch herausgefunden, daß einige der bereits angedeuteten, optischen Halluzinationen (das erwähnte "Glitzern") sich zu allerlei Effekten ausbauen und "stabilisieren" ließen, was ein bißchen an die Idee von "Farben, die wahnsinnig machen" denken lässt... fast schon Lovecraft-mäßig. :cthulhu:

Ich hab' auch zwei Testgrafiken gefunden, wo man das mal selbst ausprobieren können soll, aber bei mir hat's nicht geklappt, ich hab' nur hin- und herwabernde Farben gesehen... probiert's mal hier mit rot-grün und hier mit gelb-blau...

Autor: Apfelsator [ 7. Okt 2011, 02:51 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Echt äußerst interessant, ich glaub bei mir hat es sogar ein bisschen funktioniert, mit rot/grün allerdings mehr als mit blau/gelb.
Vielleicht muss auch das drumherum stimmen?
Also bei mir ist das ganze Zimmer dunkel und ich wollte eigentlich auch schon seit 4 Stunden schlafen gehen, etwas übermüdet also.
Ich hab richtig gemerkt wie meine Augen die ganze Zeit versucht haben sich darauf einzustellen, also immer wieder versuchten die Bildschärfe zu erhöhen so von wegen auf beide Rechtecek konzentrieren.
Wenn ich den Blick unscharf werden lies, schienen die Rechtecke aber augenscheinlich ineinander überzulappen/zu verschmelzen/die Seiten zu tauschen.

Autor: Apfelsator [ 12. Okt 2011, 00:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Hab gerade die "AMD vision control engine" durchlaufen lassen und da kommt als Testbild über den ganzen Bildschirm das Bild hier(Bwana kann das ja wieder in groß finden :XP: ):
Bild

Autor: Bwana Honolulu [ 12. Okt 2011, 00:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Apfelsator hat geschrieben:
Bwana kann das ja wieder in groß finden :XP:
Ich kann auch nur finden, was Google mir vorsetzt. In dem Fall: Nix.

Autor: Apfelsator [ 12. Okt 2011, 01:16 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Das Bild ist echt "übel" :onfire:

Autor: Tarvoc [ 12. Okt 2011, 04:24 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Apfelsator hat geschrieben:
Hab gerade die "AMD vision control engine" durchlaufen lassen und da kommt als Testbild über den ganzen Bildschirm das Bild hier(Bwana kann das ja wieder in groß finden :XP: ):
Bild

Als ehemaliger Barkeeper und Cocktail-Fanatiker kenne ich solche Farben auch aus dem Real Life. :mrgreen:

Bild
Man achte mal auf den ganz rechten...

Autor: Bwana Honolulu [ 12. Okt 2011, 08:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Ihr seid euch aber schon darüber im Klaren, daß das nicht die "Unmögliche Farbe" ist, um die es hier ging:
Bwana Honolulu hat geschrieben:
ich rede nicht von dem Schlammbraun und dem Siffgrün, die beim Mischen von Wasserfarben entstehen

Autor: Apfelsator [ 12. Okt 2011, 13:30 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Ja klar, das Bild kam trotzdem unerwartet las ich den Treiber neu installiert hab und auf sowas nicht vorbereitet war :XP: XD

Autor: Bwana Honolulu [ 16. Sep 2012, 13:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

Bild

Autor: Tarvoc [ 16. Sep 2012, 18:58 ]
Betreff des Beitrags: Re: Unmögliche Farben: A shade of octarine?

"Try to imagine a new color." - Lovecraft did it.

Seite 1 von 3Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software