Aktion 23
https://aktion23.userboard.org/

Daddelkiste
https://aktion23.userboard.org/viewtopic.php?f=6&t=257
Seite 1 von 3

Autor: Bwana Honolulu [ 26. Aug 2011, 14:34 ]
Betreff des Beitrags: Daddelkiste

:yeah: Klingt nach was für uns:
ZEIT ONLINE hat geschrieben:
"The Secret World"
Wenn alle Verschwörungstheorien wahr sind

Das Online-Spiel "The Secret World" verbindet Mythen, Popkultur und Ausflüge in die reale Welt. Nach vier Jahren Marketing soll es nun endlich öffentlich getestet werden.

Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt. Auch Googlen. Mit The Secret World (TSW) arbeitet Funcom an einem Massen-Mehrspieler-Online-Spiel (MMOG), das einige Ideen der berühmten Roman-Trilogie Illuminatus von Robert Anton Wilson und Robert Shea aus den 1970er Jahren aufnimmt – und das Internet hinzufügt.

"Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt" ist eine – von Nietzsche geklaute – Schlüsselphrase aus den drei Kultbüchern, die in der Popkultur der vergangenen 35 Jahre wieder und wieder zitiert wurde. Dabei war der Grundgedanke von Wilson und Shea das genaue Gegenteil: Was, wenn alles wahr wäre? Jeder Mythos, jedes Gerücht, jede Verschwörungstheorie?

TSW nimmt diesen Gedanken wieder auf. Das Funcom-Team um Ragnar Tornquist macht die Welt von heute zur Bühne für Geheimbünde und Monster, Rätsel und Schlachten mit alten Göttern. Dazu bedienen sich die Entwickler oft der gleichen Quellen wie schon Wilson und Shea. Insbesondere der Cthulhu-Mythos um schlafende Götter in versunkenen Städten, geschaffen vom Horrorschriftsteller H.P. Lovecraft, ist mit mal mehr, mal weniger subtilen Anspielungen in TSW vertreten.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


In Spielerforen bekommt die norwegische Firma Funcom, bekannt für die MMOG Anarchy Online und Age of Conan, dafür schon jetzt reichlich Applaus. Dabei haben bis heute nur wenige das Spiel "von innen" gesehen, obwohl bereits seit 2007 daran gearbeitet und dafür geworben wird. An diesem Freitag beginnt eine weitere Registrierungsrunde für die anstehende Betaphase. Der Andrang dürfte groß sein, obwohl auf der Gamescom in Köln erst der April 2012 als offizieller Spielstart genannt wurde.

In Köln haben Funcom und Vertriebspartner Electronic Arts (EA) Demos und Videos präsentiert, die vor allem Kampfsituationen zeigten. Zombies, Werwölfe, Vampire und andere, teils riesige Kreaturen sollen für reichlich Action sorgen.

Dabei geht es aber eigentlich um etwas anderes: Drei Geheimgesellschaften, die Tempelritter, die Illuminaten und die Drachen, kämpfen um Macht, Einfluss und Wissen – die ganz normale Weltherrschaft eben. Sollte das Spiel auch dann Spaß machen, wenn man mal keine Lust aufs Monsterschlachten hat, könnte die geheime Welt auch für Strategie-Fans interessant sein.

Charaktere des Spiels twittern

Funcom verspricht denn auch Rätselaufgaben und Erkundungsmissionen. Wie diese Rätsel aussehen werden, deutet das Alternate Reality Game rund um TSW an, das bereits seit Mai 2007 läuft. Seit damals tauchen im Netz verschlüsselte Botschaften auf, die zu mehreren spielbezogenen Websites führen. Außerdem twittern einige der Charaktere, kodierte Audiobotschaften werden per Mail verteilt und geheimnisvolle Bilder erscheinen bei Flickr.

Solche Ausflüge ins allgemeine Internet werden das eigentliche Spiel auch in Zukunft begleiten. Real existierende Orte und Personen werden im Spiel erwähnt. Wer ihre Namen oder ihr Schaffen außerhalb des Spiels nachschlägt, etwa bei Google, bekommt Hinweise, die im Spiel weiterhelfen. Neben den großen Metropolen spielen aber auch Orte wie Stonehenge, das sagenhafte Eldorado und das fiktive Städtchen Kingsmouth – eine der Anspielungen auf Lovecraft – eine Rolle.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Was in den zahllosen Interviews, Videos und Demos der vergangenen Monate dagegen kaum auftaucht, sind zentrale Elemente der Welt der Geheimgesellschaften: Täuschung und Verrat. TSW wäre nur dann ein wirklich einzigartiges MMOG, wenn einzelne Spieler oder ihre Kabale genannten Clans nicht nur mit anderen kooperieren würden, um gigantische Monster zu vernichten, sondern ihre Freunde hinterrücks ausnutzen, manipulieren oder attackieren könnten. Wenn also die größten Ungeheuer des Spiels Paranoia und Misstrauen wären. Denn auch das lehrten schon Wilson und Shea: Vertraue niemandem.

The Secret World dürfte – eine funktionierende Infrastruktur vorausgesetzt –, dennoch zu einem der beliebtesten Online-Multiplayer-Spiele überhaupt werden. Der geschickt geschürte Hype und die rege Community zumindest sprechen dafür. Und wo sonst sollen Verschwörungstheorien ihre größten Erfolge feiern, wenn nicht im Internet? Oder um es mit Wilson und Shea zu sagen: Fnord.

Autor: Tarvoc [ 26. Aug 2011, 17:43 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Hab mich auf der Gamescom schon für den Betatest angemeldet. Bin mal gespannt, ob ich aufgenommen werde... 8-)

Autor: Bwana Honolulu [ 26. Aug 2011, 18:08 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

tarvoc hat geschrieben:
Hab mich auf der Gamescom schon für den Betatest angemeldet. Bin mal gespannt, ob ich aufgenommen werde... 8-)
Du warst auch auf der Gamescon? Nein, ich nicht, aber... adleritey war, meine ich. XD

Autor: Eugeal Alhazred [ 26. Aug 2011, 18:29 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Hm, die Gründe für einen neuen PC werden immer zahlreicher...

Autor: Tarvoc [ 26. Aug 2011, 19:20 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Bwana Honolulu hat geschrieben:
Du warst auch auf der Gamescon?

Klar. Köln ist ja bei mir quasi um die Ecke...

Laut dem Test, den es da gab, bin ich ein Drache: Ein Wächter geheimen Wissens und Bringer des Chaos.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Dann gibt's noch die Templer: Heilige Avatare des Lichts, der Ordnung und der Langeweile.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Und natürlich unsere Lieblingsfeinde, die Illuminaten: Macht als Selbstzweck.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com




Ein paar Gedanken über die drei Fraktionen:

Ohne die Drachen hätten wir einfach einen offenen Konflikt Gut gegen Böse (Templer gegen Illuminaten), und es sind die Drachen (= Diskordier), die ständig die Fronten verzerren und durcheinanderbringen und so eine direkte Kollision gegenteiliger Prinzipien verhindern, indem sie aufzeigen, wie jedes Prinzip immer schon von seinem Gegensatz heimgesucht wird. Sind die Templer wirklich die Guten? Ist es nicht gerade das Streben nach Reinheit und Ordnung, viel mehr als das Streben nach Macht, dass den Menschen ihre Freiheit und Würde nimmt und sie zu bloßen Zahnrädern degradiert? Und ist ihre "neue Weltordnung" nicht genau jener Ort der totalen Kontrolle, den sich auch die Illuminaten wünschen und in dem sie wunderbar die höchsten Positionen abgreifen können? Sind also die Templer eigentlich von den Illuminaten unterwandert? Und sind die Illuminaten wirklich die bösen, geheimen Machthaber, die Staat und Kapital beherrschen? Oder halten sie sich nur für die große Macht im Hintergrund und sind in Wirklichkeit selbst nur Marionetten ganz anderer Kräfte in diesem Spiel des Chaos? Müssen die Illuminaten nicht, um ihre Macht zu erhalten, Ordnung erschaffen? Sind sie also Diener der Templer? Und schafft ihre Machtpolitik in der Praxis nicht im Gegenteil immer mehr Chaos? Wir Diskordier sind nicht einfach ein weiteres unterwandertes, ideologisch verzerrtes gesellschaftliches Objekt. Wir sind das Prinzip der Verzerrung und Unterwanderung selbst. Ideologie in Reinform, d.h. als reine Form, losgelöst von jedem Inhalt. Identitätslosigkeit als allgemeines Prinzip von Identität. Wir sind der blinde Fleck. Wir sind die Verunreinigung, der Riss inmitten der Realität.

Übrigens finde ich den Drachen als Symbol ganz interessant. Wir sollten darüber nachdenken, ihn zu übernehmen. Dunkelelfen haben wir ja schon...

Autor: Tzakahra [ 27. Aug 2011, 15:57 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Naja ich bin wegen dem Bezahlsystem schon skeptisch. Bei den letzten beiden MMORPGs der Firma gab es jeweils monatliche Kosten wenn man alles spielen wollte. Und selbst wenn es F2P (Free to Play) wird, ist zu befürchten, dass man dann über Ingameshops ausgenommen wird. Haben die dazu schon was gesagt?

Autor: Tarvoc [ 28. Aug 2011, 00:11 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Tzakahra hat geschrieben:
Bei den letzten beiden MMORPGs der Firma gab es jeweils monatliche Kosten wenn man alles spielen wollte.

Ich schätze, das wird so werden wie bei WoW. Also man wird zahlen müssen, um überhaupt spielen zu können...

Autor: adleritey [ 28. Aug 2011, 20:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

ja, ich war bei der gamescom und nein meine daten hab ich nirgendwo angegeben und nein ich bin nicht im rtl-beitrag zu sehen. ansich klang das spiel interessant, allerdings vermute ich das selbe wie tarvoc/Tzakahra
was ich natürliche hoffe ist, dass es ggf ne art mango für das spiel geben wird

Autor: Tarvoc [ 28. Aug 2011, 23:46 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

adleritey hat geschrieben:
meine daten hab ich nirgendwo angegeben

Bis auf eMail Addressen hab ich auch nirgendwo irgendwas angegeben. :roll:

Autor: Cpt. Bucky Saia [ 31. Aug 2011, 21:12 ]
Betreff des Beitrags: Re: Daddelkiste

Arg die haben meine Idee geklaut :eeek:

Seite 1 von 3Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software