Aktion 23

aphilosophisch, apolitisch, areligiös, akünstlerisch, asexuell
Aktuelle Zeit: 20. Jun 2018, 21:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Untopien
BeitragVerfasst: 8. Mai 2018, 13:59 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9290
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Die Shoutbox hat geschrieben:
7. Mai 2018, 23:14 | fehlgeleitet: mein alter labert mich wieder voll, dass ich mir ne arbeit suchen soll -_-
7. Mai 2018, 23:14 | fehlgeleitet: gott ist das nervig mit dem
7. Mai 2018, 23:45 | Bwana Honolulu: Such' dir halt 'nen Job, den du nicht komplett scheisse findest, das verschafft dir 'n bißchen Ruhe. :kp:
7. Mai 2018, 23:45 | fehlgeleitet: kein bock irgendwie
7. Mai 2018, 23:54 | fehlgeleitet: was ich von dir höre versaut mir die motivation
7. Mai 2018, 23:54 | fehlgeleitet: und von allen anderen eigentlich auch :-)
7. Mai 2018, 23:54 | fehlgeleitet: echt, ich finde arbeitslos sein eigentlich ganz ok
7. Mai 2018, 23:55 | fehlgeleitet: ich will keinen scheiß für irgendwen anders machen
8. Mai 2018, 00:02 | Bild Ron Oxymo: Gute Einstellung! Fuck the system! \m/
8. Mai 2018, 00:12 | Bwana Honolulu: Hi Ron!
8. Mai 2018, 00:14 | Bwana Honolulu: Hm, wirklich gut? Das System findet trotzdem Wege, einen zu stressen und davon, daß man nicht arbeitet, geht das System trotzdem nicht weg. :kp: Also, so'n richtiges "Fuck the system" is'es nicht, jedenfalls nicht automatisch.
8. Mai 2018, 00:18 | Bild Ron Oxymo: Nö, automatisch nicht. Aber schonmal ein guter Anfang. ^^ Hi! :winke:
8. Mai 2018, 00:20 | Bild Ron Oxymo: Der nächste Schritt wäre der Aufbau eines weitgehend selbstversorgenden Bolos. Aber dann geht der K(r)ampf erst richtig los...
8. Mai 2018, 00:20 | Bild Ron Oxymo: Egal. Werde ja sowieso nie genug motivierte Leute für sowas finden.
8. Mai 2018, 00:23 | Bwana Honolulu: Ein bolo würde vom System direkt kapuutgemacht werden, auf die eine oder andere Art und Weise.
8. Mai 2018, 00:24 | Bild Ron Oxymo: Vermutlich. Aber zu meinem Erstaunen habe ich vor kurzem erfahren, daß Christiania doch noch existiert und scheinbar sogar ein wenig floriert.
8. Mai 2018, 00:25 | Bild Ron Oxymo: Am ehesten würde hierzulande wohl noch ein dezentralisiertes Bolo funktionieren. Wenn man nur eine Lösung für die Entfernungs-Überwindung finden würde...
8. Mai 2018, 00:26 | Bwana Honolulu: Ach, sorry, bin gerade einfach extrem gefrustet. Und es ist schön, wenn jemand sagen kann "Ich scheiss' drauf und leb' von Hartz IV oder komm' anders drumherum", aber ich könnte das nicht so einfach. Ich hab' schon mal in 'ner kleinen Scheisswohnung wohnen müssen und wäre da fast eingegangen, und meine Fernbeziehung könnte ich mir ohne Kohle irgendwo hinschmieren.
8. Mai 2018, 05:15 | Cpt. Bucky Saia: Ne Fuck the System funzt nicht. Gibt genau 2 gruppen von Leuten die das können ... Penner und Superreiche. Dazwischen ist nichts und da du nicht zu letzterer kategorie zählst müßte man sich mit der ersten anfreunden. Das wiederum wäre halt auch nicht meins. Alle anderen alternativen sind nicht praktikabel ohne einen grundlegenden Paradigmenwechsel.
8. Mai 2018, 05:16 | Cpt. Bucky Saia: Davon mal ab ich bin glücklich mit meinem Job. Also einen kennst da damit schonmal. Ich finde es ehrlich gesagt auch übertrieben wie irgendein System dargestellt wird. Dachte halt auch mal so bis ichs dann richtig angepackt habe und mit nen bischen Glück den Job bekommen habe den ich jetzt habe.
8. Mai 2018, 05:18 | Cpt. Bucky Saia: Und kp da gibbet sooo viele möglichkeiten ... Lehrer an der Abendschule, 400Euro Job, 1 Euro Job (so schlecht sind die nämlich gar nicht), freiwillig sozial, kp also wenns primär darum geht was zu machen das geht. Was die Kohle angeht das steht natürlich aufm anderen Blatt.
8. Mai 2018, 05:20 | Cpt. Bucky Saia: Die Wirtschaftslage ist ja auch momentan echt gut da hat man gute Chancen schnell was zu finden.
8. Mai 2018, 05:38 | Cpt. Bucky Saia: Macht halt ne Bolo EV Website auf mit eingebundenem Crowdfunding. Aber selbst wenn ihr da genug Leute findet dindet ihr kein Stück Land mehr wo nicht irgendein Staat seinen Finger drauf hat. Also Grundsteuer müßte da mal mindestens gezahlt werden ... naja plus die anderen Auflagen.
8. Mai 2018, 05:40 | Cpt. Bucky Saia: Um das mal ganz offen zu sagen ich habe den Eindruck das offensichtliche wird in letzter Zeit ein bischen zu offensichtlich betont. Vieleicht sollte man da seine Energie in aussichtsreichere Projekte stekcne anstatt in Utopien ausserdme verschreckt das Systemgejammer nur die Kundschaft.
8. Mai 2018, 05:43 | Cpt. Bucky Saia: Auf jedes Christiana kommen immerhin mal locker 100 die es nicht geschaft haben :intredasting: was nützt es da sich über Dinge gedanken zu machen die für unsereins im Leben nicht umsetzbar sind. Dannn doch lieber Fokus auf sinnvolle beschäftigungen und Projekte.
Finde, Bucky hat nur so halb recht... ja, "Fuck the System" findest du in der Regel bei ganz Reichen und ganz Armen. Wobei das sehr verschiedene Ausprägungen sind, weil die Reichen ja durch das System erst reich geworden sind und natürlich diese Aspekte des Systems gern behalten möchten.
Und ja, auf jedes Christiania mögen vielleicht 100 kommen, die kaputtgegangen sind. Aber so ist das doch immer - wenn du irgendwas versuchst, kannst du auf die Fresse fliegen. Wenn du's aber nicht versuchst, bleibst du 100% immer mit dem Gesicht am Boden. Bei anderen Dingen wie StartUps etc. fällt uns das in der Hinsicht nur nicht so auf, weil davon vermutlich mehr gegründet werden als autonome Lebensprojekte, und somit auch mehr überleben. :roll:
Zum Thema "so schlecht sind 1-Euro-Jobs nicht": Nö, stärken halt nur das Ausbeutungssystem immer weiter. So schlimm ist das nicht, nöööö. :-|
Nebenbei: "Systemgejammer verschreckt Kundschaft"? :roll: Welche Kundschaft? Und warum ist die relevant für diese Diskussion? Meinst du nicht, wenn wir "Kundschaft" hätten, dann wäre die genauso angenervt vom System? Ich würde fast eher annehmen, daß Systemakzeptanz und -Konformität die Kundschaft in unserem Fall verschrecken, so wird ein Schuh draus. :fu:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 8. Mai 2018, 17:31 
Offline
Kosmoprolet
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4956
Wohnort: eine alte Haunebu IV Flugscheibe
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Comapony Kabale, Starfish Cabal, Company, D.A.D.
Ach was unterstützt denn nicht das System. Selbst das Metall für deinen Laptop wurde von kleinen Afrikanern ausser Grube geholt und?
Klar kann mans versuchen zu ändern aber wenn man 100 mal auf die Fresse fliegt dann wäre ein anderer Weg vieleicht doch angebrachter.
Mal ganz ehrlich das "Fuck the System" klang für mich wie ein "ich sachmeiß mal irgendwas sinnentleertes hier rein und warte auf Reaktion. Fakt ist von uns fickt keiner das System. Wir werden nur alle mehr oder weniger freiwillig vom System gefickt und das System lacht noch über die die glauben es wäre anders. - Dieser Satz wurde gestrichen und kann auf anfrage eingesehn werden -

Und vor lauter fickerei hat man dann überhaupt keine kapazitäten mehr übrig für das was spaß macht im leben. In die Kneipe? Nä ist mir zu kapitalistisch. Ins Kino? Nä ist mir zu kapitalistisch. etc pp.

Und dabei gehe ich noch nicht mal detailiert drauf ein das "sich dem System" entziehen auch bedeutet sich seiner sozialen bindungen entziehen denn das System besteht letztendlich aus Menschen.
Klar kann ich mich nur mit VT´lern umgeben die mich in allem auch noch bestätigen doch dann ist man schneller in einer Facebook blase als man Zuckerberg sagen kann. Wers nicht glaub frage mal nen Reichsbürger.

Klar unterstützen 1 Euro Jobs den kapitalismus aber haste mal einen gemacht? Du mußt absolut nichts dafür können und für die allerwenigstens mußt du auch noch wirklich was machen und immerhin kannste damit bis zu 150 Euro im Monat mehr rausholen ohne das man sich nebenbei noch bewerben müßte. Das entspricht zumindest in etwa etwas mehr als dem Mindestlohn.

Ich finde diese "Predigt" von heute morgen jetzt auch nicht unbedingt krass nur einfach mal ehrlich und realistisch. Denn in diesem ganzen "huh ich bin so anti ich fick das system" wird übersehn das man es so oder so eben nicht tut.

Kp wenne nen Konzern oder ne Bank auf ne Milliardensumme verklagst oder mir wegen nen Konto auf den Keymans hast oder als Nazi ne demokratische Partei aufmachst, dann fickst du das system. Alles andere ist pillepalle und juckt "das System" nicht im geringsten. Im gegenteil im grunde wird das spiel mit gespielt.

Meiner meinung nach kann man das System sowieso nur noch aus sich selbst herraus ficken. Da wurde schon für gesorgt das es nicht anders geht.

Mir ist das in letzter Zeit jedenfalls zu jammerlich und quengelich und das obwohls uns im vergleich mit 6 mrd anderne eigentlich gut geht und bevor wer was sagt wir können da eh nichts ändern das es den 6 mrd scheiße geht ausser vieleicht anfangen Briefe zu schreiben oder weiß die Göttin was.

Ich vermisse jedenfalls den Spaß der früher mal im Vordergrund stand und mittlerweile einer Depressieven "ich will das System ficken" stimmung gewichen ist.

Da hab nämlich ich mal zur abwechslung kein bock mehr drauf (hauptsächlich weils eh nichts bringt das immer und immer wieder zu betonen wie scheiße es doch allen geht).
Ne dann pack ich lieber meine par Kröten die ich vom System bekommen habe und treff mich mit ein par Kumpels in einer Bar. Da kann ich auch übers System diskutieren bevor ich dann die Rechnung zahl und nach hause torkel.

Und bevor jetzt wieder irgendwer mutmaßt ich hätte schlechte laune oder sonnst irgend einen scheiß (hallo das ist ein Text da kann man keine Stimme hören und kein Gesicht sehn) ich schreib das ganze mit nem dicken fetten Grinsen.

Also fallt nicht gleich Kreidebelich vom Stuhl. So schlecht gehts uns nicht und groß was ändern kann man eh nicht ausser in dem maß in dem wir es eh schon tun oder immer getan haben. Spaß und Verwirung verbreiten. Ersteres seh ich leider nicht mehr.

Hochfünfungsvoll.

_________________
"Wir sind nicht der Abschaum. Wir sind der schillernde, toxische Schleim der auf dem Abschaum schwimmt ..."
Seine Spektralität Cpt. Bucky "Saia" Sternentänzer
alias Papst Cerrynt Eiledol von Welodd alias Nede E Lym von Leng alias Baktus Paradonti alias Dr. Dromis Seth, Master Phool im Outer Space, (Mitbe)Gründer der Univers-City of Sockovia, Moonman Winter Dream, aus der dritten Vergangenheit, General Error der Invasionstruppen, Captain der ersten erisischen Kompanei westlich von Osten, Hüter des hailigen GNARV und anderer nutzloser Dinge, Dunkelelfischer Bischof von Betty, Vorstand der Company auf Lebenszeit, Ernenner des Fonsis auf Zeit, der während eines Bades ehrenhaft erleuchtete, Beschützer des rauchenden Orakels am Stiel, exzellenter Züchter der feinsten Flugaffen nördlich von Reykjavík, Eiliger Hailigenpfleger der Aktion 23, (Er)Finder des Starfish Mythos, Transluzenter Geheimniskrämer und unter der Hand Händler, Schieberkönig der Unwissenden, Verfasser von nicht geschriebenen Werken, autorisierter Verkäufer von "Das LichtTM" und "SeelenheilTM", eingeweihter Oberanti der D.A.D. sowie Pharao Hypothep alias Pharao Pontifex zu Popanz von Paranoia Panoptikum, Bürokrat im Büro für Zweckentfremdung, Anwender von Methoden, Eidechsenkönig und Universalgott Nr. 5


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 8. Mai 2018, 18:08 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9290
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ach was unterstützt denn nicht das System. Selbst das Metall für deinen Laptop wurde von kleinen Afrikanern ausser Grube geholt und?
Ja, bla, "ethischer Konsum im globalen Kapitalismus ist unmöglich" und so, aber das heißt trotzdem nicht, daß man jeden Scheiss mitmachen muss. ^^

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Klar kann mans versuchen zu ändern aber wenn man 100 mal auf die Fresse fliegt dann wäre ein anderer Weg vieleicht doch angebrachter.
OK, lass' einfach 'ne Strichliste machen, wie oft wir schon auf die Fresse geflogen sind, beim Versuch, das System zu änd-... Ah! NULL STRICHE, erwischt! XD

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Mal ganz ehrlich das "Fuck the System" klang für mich wie ein "ich sachmeiß mal irgendwas sinnentleertes hier rein und warte auf Reaktion.
Nein, Ron hat sich einfach gefreut, daß felge sich nicht zu irgendwas treiben lässt, das seinen Prinzipien (zu sehr) widerspricht. Zumindest hab' ich das so gesehen.

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Fakt ist von uns fickt keiner das System.
Wir sind halt Stechfliegen, die um die Ärsche von 'ner Elefantenherde rumfliegen. Viel tun können wir nicht, und wenn wir uns doch bemerkbar machen, werden wir vermutlich zerquetscht. Aber trotzdem könnten wir immer noch Glück haben und 'ne Stampede auslösen. ^^ Oder wer von uns war von der "Bankenschubs"-Idee immer so begeistert? :pfeif:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Und vor lauter fickerei hat man dann überhaupt keine kapazitäten mehr übrig für das was spaß macht im leben. In die Kneipe? Nä ist mir zu kapitalistisch. Ins Kino? Nä ist mir zu kapitalistisch. etc pp.

Und dabei gehe ich noch nicht mal detailiert drauf ein das "sich dem System" entziehen auch bedeutet sich seiner sozialen bindungen entziehen denn das System besteht letztendlich aus Menschen.
Jetzt mal ernsthaft, klingt irgendwer von uns wirklich so? :roll: (Höchstens felge so'n bißchen :fu: :pfeif: aber nee, nicht wirklich. XD ) Davon ab betrachte ich "mit Freunden Spaß haben" durchaus als eine sinnvolle Tätigkeit, die für das System nicht sonderlich förderlich sein muss. ;-D

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Klar unterstützen 1 Euro Jobs den kapitalismus aber haste mal einen gemacht?
Es geht auch darum, zu zeigen "mit mir kann man nicht jeden Scheiss machen". Überleg' mal, jemand wie felge hat Jahre seines Lebens in ein Studium investiert, unter anderem mit der Aussicht auf einen gutbezahlen Job, der seinen Interessen, Neigungen und Fähigkeiten entspricht, und soll dann so was machen?

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Du mußt absolut nichts dafür können und für die allerwenigstens mußt du auch noch wirklich was machen und immerhin kannste damit bis zu 150 Euro im Monat mehr rausholen ohne das man sich nebenbei noch bewerben müßte.
... und verzerrst damit z.B. den Arbeitsmarkt in der Hinsicht, daß Arbeitgeber natürlich nicht einsehen, mehr für solche Arbeiten zu bezahlen.

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Wir werden nur alle mehr oder weniger freiwillig vom System gefickt und das System lacht noch über die die glauben es wäre anders.
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ich finde diese "Predigt" von heute morgen jetzt auch nicht unbedingt krass nur einfach mal ehrlich und realistisch. Denn in diesem ganzen "huh ich bin so anti ich fick das system" wird übersehn das man es so oder so eben nicht tut.

Kp wenne nen Konzern oder ne Bank auf ne Milliardensumme verklagst oder mir wegen nen Konto auf den Keymans hast oder als Nazi ne demokratische Partei aufmachst, dann fickst du das system. Alles andere ist pillepalle und juckt "das System" nicht im geringsten. Im gegenteil im grunde wird das spiel mit gespielt.
Bei alledem übersiehst du, daß "fuck the system" auch schlichtweg "Scheiss' auf das System" heißt. :kp:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Meiner meinung nach kann man das System sowieso nur noch aus sich selbst herraus ficken. Da wurde schon für gesorgt das es nicht anders geht.
Klingt wie "Marsch durch die Instanzen"... die Diskussion hatten wir schon mal. :roll:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Mir ist das in letzter Zeit jedenfalls zu jammerlich und quengelich
... und das ist verwunderlich, wenn's einem schon mal schlecht geht? :roll: Ich finde halt, so "Auskotzerei" muss auch mal sein, und wir jammern ja nicht einfach nur herum und lassen die Köpfe hängen, sondern überlegen durchaus Möglichkeiten, was zu verbessern.

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
und das obwohls uns im vergleich mit 6 mrd anderne eigentlich gut geht
"Anderen geht's schlechter" ist kein Argument. :facepalm:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
und bevor wer was sagt wir können da eh nichts ändern das es den 6 mrd scheiße geht ausser vieleicht anfangen Briefe zu schreiben oder weiß die Göttin was.
Ich verstehe nicht, was du sagen willst. :kp:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Und bevor jetzt wieder irgendwer mutmaßt ich hätte schlechte laune oder sonnst irgend einen scheiß (hallo das ist ein Text da kann man keine Stimme hören und kein Gesicht sehn) ich schreib das ganze mit nem dicken fetten Grinsen.
Von mir aus, aber trotzdem:
Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Ich vermisse jedenfalls den Spaß der früher mal im Vordergrund stand und mittlerweile einer Depressieven "ich will das System ficken" stimmung gewichen ist.
Da übertreibst du aber, und das ist nicht nur (nicht vorhandener) "Ton". Kann es nicht trotzdem sein, daß dir auch andere Dinge auf den Magen geschlagen sind und du deshalb alles gerade ein wenig negativ siehst? :kopfkratz: Mir kommt die Mischung hier jedenfalls gerade nicht grundlegend negativer vor. :roll: Die üblichen, persönlichen "Aufs und Abs" halt, von denen halt aufgrund dummer Zufälle ein paar Abs (verschiedene Jobprobleme, verlorener Führerschein, psychische Probleme, Beziehungskrisen...) vorherrschen. Ja, und? Das hat ja jetzt nicht das Forum in einen Hort der Finsternis verwandelt (und selbst wenn... Dunkelelfen? %D ) Also, im Moment kann ich eher nicht nachvollziehen, welches Fass du da gerade aufmachst. :räusper:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Da hab nämlich ich mal zur abwechslung kein bock mehr drauf (hauptsächlich weils eh nichts bringt das immer und immer wieder zu betonen wie scheiße es doch allen geht).
Ne dann pack ich lieber meine par Kröten die ich vom System bekommen habe und treff mich mit ein par Kumpels in einer Bar. Da kann ich auch übers System diskutieren bevor ich dann die Rechnung zahl und nach hause torkel.
Mach' doch, hält dich keiner von uns ab. Und wenn du selbst 'ne Bar aufmachen willst, wird hier auch kaum einer sagen "nee, nee, das ist aber zu systemkonform". Ich glaube, wenn hier jemand Polizist oder Soldat oder Nazi werden wollen würde, das wäre noch mal was anderes. :lol:

Cpt. Bucky Saia hat geschrieben:
Also fallt nicht gleich Kreidebelich vom Stuhl. So schlecht gehts uns nicht und groß was ändern kann man eh nicht ausser in dem maß in dem wir es eh schon tun oder immer getan haben. Spaß und Verwirung verbreiten. Ersteres seh ich leider nicht mehr.
Du... denkst schon dran, was für Projekte wir gerade noch laufen haben? :roll: Also, wie gesagt, ich habe eher das Gefühl, die negative Brille hast du gerade auf. Jeder von uns hier kotzt sich mal aus wegen seinem Privatscheiss, Politik und so, aber ersteres ist halt nun mal gerade viel, und letzteres war nie anders.

:meditation: Mal tief durchatmen? ^^

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018, 11:22 
Online
Lord von Bielefeld
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 1825
Geschlecht: männlich
ich denke die Erkenntniss zu der ich gekommen bin ist eine positive. Habe ich ja schonmal in der Psychologiediskussion vermerkt.

Der Karrierismus führt zu einem langweiligen und unbefriedigenden Leben. Ich tu also stattdessen was mir gefällt, solange ich das kann. Nur weil ich mal schaue was im CCC geht heißt das nicht, dass ich jetzt auf Teufel komm raus mir neue Fähigkeiten aneigene um da in irgendwelche Ärsche zu kriechen.

Hauptsache ich habe Spaß bei der Sache, an übermorgen denke ich nicht.

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018, 13:43 
Offline
Forumsvorlone
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Nox Mundi
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, KDGK, AISB, Männer in Schwarz u.A.
Habt ihr euch mal angesehen, wie Obdachlose leben müssen? Ein Penner fickt nicht "das System". Er wird vom "System" gefickt, und zwar jeden Tag.

_________________
"We hold these truths to be self-evident, that all men are created equal, endowed with certain unalienable rights, and that among these are life, liberty, and the right to be forever trapped in a Hedonistic Treadmill."

Das Sein verstimmt das Bewusstsein...


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018, 14:12 
Online
Hausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 9290
Wohnort: leicht verschoben
Geschlecht: männlich
Disorganisation: Aktion 23, Zimmer523, GEFGAEFHB, ddR, Fractal Cult, EHNIX, The ASSBUTT
Äh, hat ja auch so keiner behauptet. :kp: Also, wenn du das System so gut wie möglich ignorieren willst, musst du entweder schon am oberen Rand der Gesellschaft sein, oder du rutscht quasi zwangsläufig runter, halt weil's dir egal ist. Aber das heißt ja nicht, daß alle, die ganz unten sind, da sind, weil sie da hin wollten - im Gegenteil, natürlich will die Mehrheit der Armen und Obdachlosen nicht arm und obdachlos sein. :roll:

_________________
Wenn ich schon der Affe bin, dann will ich der Affe sein, der dem Engel auf's Maul haut. XD
‒✴△♀ ✴ө△ʘ!

Seine Quasarische Sphärizität Bwana Honolulu,
Überbefehlshabender des Selbstmordkommandos Ω,
Herrscher über alles, alles andere und wieder nichts,
Urgroßpapapapst und Metagottkaiser in Zimmer523,
Grand Admirakel der berittenen Marinekavallerie zur See,
Reichsminister für Popularpodicifikation,
Hüter des Heiligen Q.


Nach oben
 Profil Besuche Website Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Untopien
BeitragVerfasst: 9. Mai 2018, 15:13 
Online
Lord von Bielefeld
Benutzeravatar

Registriert: 11.2015
Beiträge: 1825
Geschlecht: männlich
Tarvoc hat geschrieben:
Habt ihr euch mal angesehen, wie Obdachlose leben müssen? Ein Penner fickt nicht "das System". Er wird vom "System" gefickt, und zwar jeden Tag.


hehe,
da kann ich meine Erfahrungen als Penner ja mal zum besten geben.

Als ich auf Psychose kam, war ich vom Unabomber inspiriert. Das war so ein Mathematikprofessor, der eines Tages in den Wald zog um dort Briefbomben zu bauen und gegen das System zu kämpfen. Er meinte mit System nicht Kapitalismus, sondern Technologie. Dementsprechend funktionierten seine Briefbomben mechanisch.

Seine These war, dass ab einen bestimmten Punkt die Werzeuge sich verselbstständigen und den Menschen zu ihrem Werkzeug machen. Aufgabe der Menschheit wäre es also, diesen Punkt nicht zu erreichen.

Warum er nicht zu Pol Pot gezogen ist erschließt sich mir nicht :-)

Anyway: Ich habe in meiner knapp einährigen Zeit als Obdachloser viele Berufspenner kennengelernt. Da gab es Leute, die waren enorm selbstständig. Es gibt Penner, die leben von Hartz4 in Spanien und kommen alle 3 Monate zurück nach Deutschland um ihren Antrag zu verlängern. Dann gibt es Penner, die nur im Winter in den Süden ziehen, und im Sommer nach Deutschland zurückkehren. Die sind meistens ziemlich Einzelkämpferisch unterwegs und ziemlich harte Hunde. Mich haben sie überhaupt nicht ernst genommen, und mich als "dummen kleinen Jungen" bezeichnet.

Die in der Gruppe umherziehen und Alkohol und Drogen konsumieren sind dann die, die langsam aber sicher abkacken. Zu denen gehörte ich auch. Wir waren immer zu dritt, die anderen beiden kannten das Städtchen gut, wir verbrachten eigentlich die ganze Zeit damit zu konsumieren und zu betteln. Auch viel herumhängerei. Waren nette Jungs. Wenn ich an sie zurück denke tun sie mir leid, denn bestimmt sind sie inzwischen am Ende, wenn sie so weitergelebt haben.

Summa summarum: Selbst als Penner gibt es solche und solche. Der Untergang sind wohl die Rauschmittel, die Gemeinschaft der anderen animiert dich zum Konsum, also haben Einzelkämpfer die besseren Karten. Klar, ein bisschen von Gemeinschaft profitiert jeder, aber die Einzelkämpfer reduzieren dies auf ein notwendiges Minimum.

_________________
Der Papst ist kein Shapeshifter und auch kein Reptiloid. Er ist ein Archon der negativen Seite und stammt aus der Andromedagalaxie


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker